Start Schlagworte FIFA

SCHLAGWORTE: FIFA

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema FIFA

Ettie, Maskottchen der Frauen-WM 2019

WM-Teilnehmerfeld wird auf 32 Teams aufgestockt

Der FIFA-Rat hat heute einstimmig beschlossen, die Teilnehmerzahl ab der Frauenfußball-WM 2023 von derzeit 24 auf 32 Teams zu erhöhen.
Lea Schüller bejubelt ihren Treffer für die DFB-Frauen in Frankreich

Frauen-WM: Urlaub von der Nische

WM-Sonderhefte, Tippspiele, Paninibilder, Podcasts und VAR: Vom 7. Juni bis 7. Juli darf sich der Frauenfußball bei der Weltmeisterschaft in Frankreich für vier Wochen lang ungewohnter Aufmerksamkeit erfreuen.
Birgit Prinz

Birgit Prinz wird Forschungsleiterin bei FIFA-Projekt

Die dreifache Weltfußballerin und Diplom-Psychologin Birgit Prinz, die als Sportpsychologin für den Frauenfußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim arbeitet, ist die leitende Forscherin beim neuen FIFA-Projekt zur psychomentalen Gesundheit.
Marina Hegering

Frauenfußball-Splitter 11 und 12/2014

In unserer aktuellen Ausgabe der bunten Meldungen aus der Welt des Frauenfußballs blicken wir auf Auszeichnungen für Dzsenifer Marozsán und Marina Hegering, eine italienische Sturmlegende auf Rekordjagd, zwei Live-Übertragungen im Web und Initiativen von FIFA und UEFA.
Briefmarke von Martina Müller (VfL Wolfsburg)

Frauenfußball-Splitter 10/2014

Im Fokus unserer bunten Kurzmeldungen zum Thema Frauenfußball stehen in dieser Woche eine ganz besondere Briefmarke, das Bewerbungsverfahren für die Frauenfußball-WM 2019 sowie ein Trikot von Nationalspielerin Annike Krahn.

Frauenfußball-Splitter 47-48/2013

Im Mittelpunkt unserer Kurzmeldungen stehen diesmal beliebte Live-Übertragungen der Frauenfußball-Bundesliga, eine zur Fußball-Botschafterin nominierte Trainerin sowie neue Facebook- und Twitter-Seiten.
Costa Ricas Team

U17-WM 2014: Ausrichter Costa Rica wirft hin

Die U17-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2014 wird nicht wie geplant in Costa Rica ausgetragen werden. Binnen kurzer Zeit kann somit zum zweiten Mal ein Frauenfußball-Turnier nicht am geplanten Ort stattfinden.

IFAB gibt grünes Licht für Kopftücher

Der International Football Association Board (IFAB) hat gestern in Zürich historische Beschlüsse für die Zukunft des Fußballs getroffen. So wurde nicht nur der Weg für die Torlinien-Technologie geebnet, sondern auch das Kopftuchverbot wurde aufgehoben.

WM 2015: Zuteilung der Startplätze

Die Weltmeisterschaft 2015 in Kanada wird erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragen. Nun hat der Fußballweltverband FIFA die Zuteilung der Startplätze bestätigt. Die meisten Teams werden demnach aus Europa kommen.

Steffi Jones und Birgit Prinz neue FIFA-Botschafterinnen

Die beiden Ex-Nationalspielerinnen Steffi Jones und Birgit Prinz wurden vom Fußball-Weltverband (FIFA) zu Botschafterinnen für den Frauenfußball ernannt.

FIFA sperrt Nordkorea

Die nordkoreanische Nationalmannschaft darf nicht an der Weltmeisterschaft 2015 teilnehmen. Das entschied die FIFA-Disziplinarkommission und zog damit die Konsequenzen aus den positiven Dopingproben während der Titelkämpfe in Deutschland.

FIFA-Tag gegen Diskriminierung

Die beiden Halbfinalspiele der Frauenfußball-WM in Deutschland zwischen Frankreich und den USA in Mönchengladbach und Japan gegen Schweden in Frankfurt werden ganz im Zeichen des Kampfes gegen jede Form von sozialer Ungerechtigkeit stehen.

Silvia Neid zur Welttrainerin gekürt, Marta erneut Weltfußballerin

Bundestrainerin Silvia Neid ist im Kongresshaus von Zürich mit dem erstmals verliehenen Titel der Welttrainerin des Jahres ausgezeichnet worden, die Brasilianerin Marta wurde zum fünften Mal in Folge Weltfußballerin.

Weltfußballerin: Birgit Prinz übt Kritik an Wahlmodus

Die dreifache Weltfußballerin Birgit Prinz hat auf der Pressekonferenz zur Verleihung der Weltfußballerin des Jahres den Wahlmodus in Frage gestellt.

WM 2011: Jones startet Welcome-Tour

Am Mittwoch, 8. Dezember, eröffnet Steffi Jones, OK-Präsidentin der Frauenfußball-WM 2011, im australischen Sydney die Welcome Tour von FIFA und Organisationskomitee.

Weltweite Werbetour für WM 2011

Steffi Jones geht auf Reisen: Die Präsidentin des Organisationskomitees für die Frauenfußball-WM 2011 macht ab Dezember zusammen mit der FIFA Halt in den 15 WM-Teilnehmerländern.

Testspiel gegen Nigeria gesichert, Preisgeld für WM 2011 erhöht

Das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbands FIFA hat auf seiner Sitzung am 28. und 29. Oktober einige weitreichende Entscheidungen getroffen. Die Suspendierung Nigerias wurde vollständig aufgehoben, so dass das Länderspiel der DFB-Elf gegen die Afrikanerinnen am 25. November in Leverkusen gesichert ist. Darüber hinaus stockte die FIFA das Preisgeld der WM 2011 auf.

FIFA hebt Suspendierung Nigerias auf

Nur vier Tage nach Inkrafttreten hat die FIFA die Suspendierung Nigerias bereits wieder provisorisch aufgehoben. Doch die Gefahr ist für Nigerias Fußballerinnen trotzdem noch nicht gebannt.

WM 2011 ohne Nigeria?

Die FIFA-Pressemitteilung vom Montag war kurz, aber unzweideutig: Der nigerianische Fußballverband (NFF) ist wegen Einmischung der Regierung in die Belange des Fußballs mit sofortiger Wirkung suspendiert. Mit möglicherweise fatalen Folgen.

Steffi Jones besucht FIFA-Präsidenten

Die U20-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2010 und die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 rücken unaufhörlich näher. Grund genug für OK-Präsidentin Steffi Jones, dem FIFA-Präsidenten Sepp Blatter im Home of FIFA in Zürich einen ersten offiziellen Besuch abzustatten.

Aserbaidschan Gastgeber der U17-WM 2012

Das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbands FIFA hat am Freitag den Ausrichter der U17-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2012 bekanntgegeben.

Vier deutsche Spielerinnen zur Weltfußballerin 2009 nominiert

Der erneute EM-Triumph der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft hat auch in den Nominierungen zur Wahl der Weltfußballerin des Jahres 2009 Niederschlag gefunden. Gleich vier der zehn nominierten Spielerinnen kommen aus Deutschland.

Frauenfußball-WM 2011: Gutes Zwischenzeugnis für Städte und Stadien

Der Fußball-Weltverband (FIFA) und das Organisationskomitee der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 haben eine positive Bilanz ihrer Inspektionsreise durch die deutschen Städte und Stadien gezogen.

FIFA und OK auf Inspektionstour durch WM-Stadien

Auf Stadiontour durch Deutschland: Vom 23. März bis 1. April 2009 inspizieren der Weltfußballverband (FIFA) und das deutsche Organisationskomitee zum ersten Mal gemeinsam die neun Stadien, in denen vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 die 32 Spiele der FIFA Frauen-WM 2011 stattfinden werden.