Frankreich, Kanada und Australien im WM-Viertelfinale

22

Frankreichs Nationalelf hat mit einem souveränen Sieg gegen Südkorea bei der Frauenfußball-WM in Kanada ein Viertelfinale mit Deutschland perfekt gemacht. Gastgeber Kanada machte die Hoffnungen der Schweiz zunichte und Australien warf Brasilien aus dem Wettbewerb.

Bärenstarkes Frankreich
Frankreich kam im Olympiastadion von Montreal zu einem ungefährdeten 3:0 (2:0)-Sieg. Die stark spielenden Französinnen gingen früh durch Marie-Laure Delie (4.) und Elodie Thomis (8.) in Führung, Delie machte mit ihrem zweiten Treffer den Erfolg zu Beginn der zweiten Halbzeit perfekt (48.). Somit kommt es am Freitag an gleicher Stelle zum WM-Viertelfinale zwischen Frankreich und Deutschland.

Anzeige

Kanada weiter ohne zu überzeugen
Gastgeber Kanada kam in Vancouver gegen Außenseiter Schweiz zu einem knappen 1:0 (0:0)-Erfolg. Josee Belanger erzielte mit einem Drehschuss (52.) den Treffer des Tages gegen spielerisch enttäuschende Schweizerinnen, die erst in der Schlussphase durch Vanessa Bernauer (78.) die einzige echte Torchance hatten. Kanada wird es im Viertelfinale nun am Samstag mit dem Sieger der Partie Norwegen gegen England zu tun bekommen.

Symon lässt Australien jubeln
Für die Überraschung des Tages sorgte Australien, das Brasilien in Moncton mit 1:0 (0:0) bezwang. Die eingewechselte Kyah Simon (80.) sorgte für Jubel im Lager der Australierinnen, während Brasilien seine Chancen nicht in Tore ummünzte. Für Australien geht es nun am Samstag in Edmonton gegen den Sieger der Partie Japan gegen die Niederlande.

Kräftiges Lebenszeichen von China
Bereits am Vortag hatte sich auch China sein Ticket fürs WM-Viertelfinale durch einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen Kamerun gesichert, Wang Shanshan erzielte den einzigen Treffer der Partie (12.). Die Chinesinnen treffen am Freitag in Ottawa auf den Sieger der Partie USA gegen Kolumbien.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Wolfsburg Fan
Wolfsburg Fan

Für mich ist leider Frankreich favorite

Tiberias
Tiberias

„Fehlenden Killerinstinkt“ bescheinigte Martina Voss-Tecklenburg ihrem Team nach dem Spiel als einziges Manko. Dem ist nicht allzu viel hinzuzufügen. Nicht, dass ich etwas gegen Kanada habe, aber schade, sehr schade, Schweiz! 🙁 Es ist mit Sicherheit nicht das schlechtere Team ausgeschieden.

enthusio
enthusio

Starke Partie der Französinnen. Sie sind jetzt endgültig im Turnier angekommen. Silvia Neid wird sich gegen die pfeilschnelle Elodie Thomis auf unserer linken Außenverteidigerposition etwas einfallen lassen müssen. Tabea Kemme hatte ja schon gegen Schwedens Rubensson wegen ihrer fehlenden Grundschnelligkeit mehrfach nur deren Hacken gesehen. Vielleicht wäre Leonie Maier diesmal die bessere Lösung auf der linken und Bianca Schmidt auf der rechten Außenverteidigerposition. Ansonsten gehe ich nicht von einer „Pariser“ IV mit Krahn/Henning aus, sondern rechne mit Krahn/Peter. Interessant wird auch sein, ob gegen die technisch starken Französinnen Marozsan von Anfang an spielen wird, oder doch wieder Leupolz starten wird.… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

Die Schweiz hat ganz offensichtlich noch Verbesserungsbedarf in der Offensive. Abgesehen vom torreichen Spiel (10:1) gegen Außenseiter Ecuador wurde in den anderen drei Spielen gegen stärkere Mannschaften wie Japan (0:1), Kamerun (1:2) und Kanada (0:1) nur ein einziges Tor (durch Crnogorcevic) erzielt.

Insgesamt hätte ich von der Schweiz nach deren gutem Testspiel gegen unsere Mannschaft im Vorfeld der WM bei diesem Turnier etwas mehr erwartet.

mops
mops

Die Schweiz hatte ihre erste gute Torchance in der ersten Halbzeit durch Lara Dickenmann!!

Königin
Königin

Oh la la – Germany – France = das wird hoffentlich ein tolles und spannendes Spiel; das wird eine megaschwere Aufgabe für das Team von Silvia… da könnten wirklich Nuancen entscheiden… ich bin gespannt, wer gegen die schnellen Offensiv-Spielerinnen antreten wird… Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel…Schade dass die Schweiz raus ist, Canada ist mit dem Heimvorteil bis jetzt weit gekommen – mal sehen wohin die Reise geht… Gratulation an Australien = haben mit tollem Einsatz gegen schwache Brasilianerinnen verdient gewonnen…

Herr Schulze
Herr Schulze

Schön ist anders, so mein Kommentar vorgestern zum deutschen Spiel. Voilà: Was schön ist, das zeigen dann doch wieder die Französinnen. Großartig. Und einsame Spitze. Leider nicht mit Gewinngarantie.

Hitzfeld09
Hitzfeld09

Frankreich führte nach 8 Min bereits 2:0, braucht insgesamt nur 12 Torschüsse für 3 Tore.
D braucht auch gegen SWE 25 Torschüsse für 4 Tore.

Trotz mittlerweile 19 Toren im Turnier ist die dt. Chancenverwertung immer noch nicht optimal, und gegen Frkr. kann die Effektivität ein großes Problem werden.

balea
balea

Ich hätte lieber die Schweizerinnen und Brasilianerinnen weiter gesehen, als diese Rumpelfüsse aus Kanada und Australien.

Karl
Karl

@enthusio: Ich glaube auch das man sich wegen Thomis was einfallen lassen muss. Ich sehe die Loesung aber eher darin Popp hinten links spielen zu lassen. Das hat fuer Wolfsburg jedenfalls schon mal gut funktioniert…

gerd karl
gerd karl

womensoccer, einschliesslich herr juchem, und viele user fangen schon wieder an frankreich hoch zu hypen.
aber frankreich hat gegen südkorea gespielt, also nicht gegen ein top team und das abwehr verhalten der südkoreanerinnen war auch sehr schlecht.
also bitte diesen sieg nicht wieder in den himmel heben und den 4-1 sieg der deutschen mannschaft schlecht machen.

bitte erst das spiel abwarten, herr juchem.

egjowe
egjowe

ich habe die französinnen nicht so stark gesehen wie sie jetzt in den medien hochgejubelt werden. die südkoreanerinnen waren m.m.n. sehr schwach. ein wort für „zielorientiert“ scheint es im koreanischen nicht zu geben. dieses klein-klein wollten sie wohl durchhalten bis sie die torlinie erreicht hätten. ich erinnere mich nur an einen schuss aus der distanz, den bouhaddi allerdings klasse aus dem winkel gefischt hat. zum anderen fand frühes pressing nicht statt. wenn ich 10m vor der ballführenden stehen bleibe, kann ich das wohl nicht als „anlaufen“ bezeichnen. noch mehr platz hat man dem französichen „speedy“ gelassen. eines hatte ich schon… Weiterlesen »

Vorstopper
Vorstopper

@Hitzfeld09 das heißt ja dann auch, dass Frankreich in 82 Minuten aus 10 Torschüssen auch nur noch 1 Tor gemacht hat! Statistiken lassen sich halt immer nach Gusto interpretieren… Ich denke, es kommt im VF in erster Linie auf gute Organisation in der Defensive an, die Chancen kommen im Laufe des Spiels von ganz allein. Und je länger hinten die 0 steht, desto grösser dürfte die mentale Stärke entscheiden… und da sehe ich Deutschland als Turniermannschaft im Vorteil. Kurios: Alle Siege der Schweizer WM-Historie fielen zweistellig aus!! Aber auch hier sieht man, dass es in den entscheidenden Momenten neben individueller… Weiterlesen »

egjowe
egjowe

@Hitzfeld09
mal sehen wie das mit der effektivität letztendlich ausgeht.
in dem jeweiligen letzten spiel sind die französinnen unbestritten „effizienter“ gewesen.
allerdings ist die wahrscheinlichkeit bei 25 torschüssen, ein oder mehrere tore zu erzielen, doch um einiges größer als bei 12 versuchen.
und wenn dann der knoten plötzlich platzt, sind auf einmal 5-7 dinger drin.

egjowe
egjowe

zum spiel brasilien-australien: die brasilianerin „cristiane“ wollte wohl schon in den anfangsminuten ausloten, wie die schiedsrichterin auf ihre schwalben reagieren würde. diese hat ihr aber sofort den zahn gezogen. eigentlich gelb, aber trotzdem mit der ermahnung ein warnschuss. der zweite folgte auf dem fuße, als danach ein foul an ihr nicht gepfiffen wurde. gelungene erziehungsmaßnahme, weil danach nichts mehr in diese richtung versucht wurde. meine gratulation an die schiedsrichterin, die sich bestimmt gut auf solche situationen vorbereitet hatte, was man von etlichen ihrer kolleginnen nicht behaupten kann. christiane mag ja eine gut fußballerin sein, aber mit ihrem ständig wiederkehrenden unsportlichen… Weiterlesen »

egjowe
egjowe

ach ja, fast vergessen:

da sind es nur noch „VIER“.
gewinnt england gegen norwegen oder verliert die niederlande gegen japan sind unsere frauen bei olympia in rio dabei!!
erstes ziel wäre erreicht, auch für die französinnen.

Maskal69
Maskal69

Das sehe ich genau so wie Gerd Karl und Egjowe. Bei Südkorea hat die Nr.10 JI Sohun gefehlt, das ist die wichtigste Spielerin ohne sie geht nichts.
Auch Frankreich werden wir schlagen.

egjowe
egjowe

bevor ich es vergesse,
nach dem letzten spiel in gruppe B kam mir der gedanke:
„wir sehen uns, im endspiel!“

ich habe noch nichts gesehen, weil ich zeitversetzt schaue.
bei mir ist es jetzt 23:45 uhr und ich schalte ein.
freischaltung? keine ahnung!!

egjowe
egjowe

für mich ist jetzt halbzeit – 00:35 Uhr
als ich geschrieben hatte war es übrigens nicht 23:45
sondern 23:25. (für gläubige und ungläubige ebenfalls)

so, jetzt noch mindestens 45 Minuten drauf,
dann start next game (für mich)
oder wieder zeitversetzt mit verspätung.

egjowe
egjowe

01:55
total vertan!
aber diese 2. halbzeit habe ich den engländerinnen nicht zugetraut.
vor allen dingen den norwegerinnen nicht.
waren die platt ??

das positive meiner fehleinschätzung nehme ich mit fürs nächste spiel.
deutschland ist bei Olympia 2016 in rio dabei !!!!!!!!!!!!