Frankreich, Kanada und Australien im WM-Viertelfinale

Von am 22. Juni 2015 – 4.09 Uhr 22 Kommentare

Frankreichs Nationalelf hat mit einem souveränen Sieg gegen Südkorea bei der Frauenfußball-WM in Kanada ein Viertelfinale mit Deutschland perfekt gemacht. Gastgeber Kanada machte die Hoffnungen der Schweiz zunichte und Australien warf Brasilien aus dem Wettbewerb.

Bärenstarkes Frankreich
Frankreich kam im Olympiastadion von Montreal zu einem ungefährdeten 3:0 (2:0)-Sieg. Die stark spielenden Französinnen gingen früh durch Marie-Laure Delie (4.) und Elodie Thomis (8.) in Führung, Delie machte mit ihrem zweiten Treffer den Erfolg zu Beginn der zweiten Halbzeit perfekt (48.). Somit kommt es am Freitag an gleicher Stelle zum WM-Viertelfinale zwischen Frankreich und Deutschland.

Anzeige

Kanada weiter ohne zu überzeugen
Gastgeber Kanada kam in Vancouver gegen Außenseiter Schweiz zu einem knappen 1:0 (0:0)-Erfolg. Josee Belanger erzielte mit einem Drehschuss (52.) den Treffer des Tages gegen spielerisch enttäuschende Schweizerinnen, die erst in der Schlussphase durch Vanessa Bernauer (78.) die einzige echte Torchance hatten. Kanada wird es im Viertelfinale nun am Samstag mit dem Sieger der Partie Norwegen gegen England zu tun bekommen.

Symon lässt Australien jubeln
Für die Überraschung des Tages sorgte Australien, das Brasilien in Moncton mit 1:0 (0:0) bezwang. Die eingewechselte Kyah Simon (80.) sorgte für Jubel im Lager der Australierinnen, während Brasilien seine Chancen nicht in Tore ummünzte. Für Australien geht es nun am Samstag in Edmonton gegen den Sieger der Partie Japan gegen die Niederlande.

Kräftiges Lebenszeichen von China
Bereits am Vortag hatte sich auch China sein Ticket fürs WM-Viertelfinale durch einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen Kamerun gesichert, Wang Shanshan erzielte den einzigen Treffer der Partie (12.). Die Chinesinnen treffen am Freitag in Ottawa auf den Sieger der Partie USA gegen Kolumbien.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

22 Kommentare »

  • holly sagt:

    Südkorea hat den Französsinnen zuviel Platz gelassen und viel zu spät angegriffen.
    Das wird die deutsche Mannschaft besser machen, und ins HF einziehen.
    @baelea, naja Brasilien hat auch nicht besser gespielt wie Australien. Wie der Reporter von ES da andauernd von einer Senastion rumgejammert hat war echt lächerlich.
    Fand es war das schlechteste Spiel bisher von Australien

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Jan sagt:

    Damit haben sich die Matildas für das dramatische VF-Aus 2007 gegen Brasilien revanchiert.
    Die USA dürften ganz gute Aussichten haben, wie bislang bei jeder WM ins HF zu kommen.
    Afrika u. Südamerika sind raus ( + vorher Ozeanien u. Mittelamerika).
    Unsre WS-Community scheint auch im WM-Modus zu sein: nicht viel SchnickSchnack, sondern fokussiert aufs Wesentliche. 🙂

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter