Schweden fährt zur WM, Quartett in den Play-offs

0

Schweden hat sich mit einem souveränen Sieg gegen Schottland als siebter europäischer Teilnehmer einen Startplatz bei der Frauen-WM 2015 in Kanada gesichert. Die Schottinnen kämpfen mit drei weiteren Teams in Play-offs um den letzten verbleibenden europäischen Startplatz.

Schweden gewann vor 9 100 Zuschauer im Gamla Ulevi in Göteborg mit 2:0 (1:0) gegen Schottland und sicherte sich somit den Gruppensieg in Gruppe 4. Therese Sjögran (7.) per Kopf und Lotta Schelin (76.) erzielten die Treffer.

Schelin zieht mit Ljungberg gleich
Für Schelin war es der 72. Treffer im Nationaltrikot, mit dem sie in der ewigen Bestenliste mit Schwedens Frauenfußball-Ikone Hanna Ljungberg gleichzog. Zudem schloss Schweden die WM-Qualifikation mit einem Torverhältnis von 32:1 ab, der einzige Gegentreffer der Qualifikation resultierte aus einem Foulelfmeter.

Play-off-Teilnehmer stehen fest
Trotz der Niederlage in Schweden darf sich auch Schottland als einer der vier besten Gruppenzweiten (Biland gegen den Ersten, Dritten, Vierten und Fünften) noch Hoffnung auf eine Teilnahme an der Frauen-WM in Kanada machen. Italien feierte zum Abschluss einen 15:0-Sieg gegen Mazedonien, bei dem Daniela Sabatino mit sechs Treffern beste Torschützin war.

Alle Gruppen, alle Abschlusstabellen

Niederlande gewinnt in Norwegen
Die Niederlande machten ihren Play-off-Startplatz mit einem überzeugenden 2:0 (0:0)-Sieg in Norwegen klar. Anouk Dekker (68.) und Danielle van de Donk (76.) erzielten die Tore. Der Ukraine gelang mit dem 1:0 (0:0)-Sieg gegen Wales durch den Treffer von Tetyana Romanenko (61.) auch eine Punktlandung, so dass prominente andere Teams das Nachsehen hatten.

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

WM ohne Dänemark und Russland
So werden weder EM-Halbfinalist Dänemark noch die vergangenen EM-Teilnehmer Russland und Island an den Titelkämpfen teilnehmen, auch Österreich verpasste als Zweiter der Gruppe 7 trotz eines abschließenden 5:1-Siegs gegen Kasachstan knapp die erstmalige Teilnahme.

Lotta Schelin führt den Ball
Lotta Schelin egalisiserte gegen Schottland Hanna Ljungbergs Torrekord © Nora Kruse, ff-archiv.de

Frauen-WM Kanada 2015, Teilnehmerfeld

Qualifiziert: Deutschland, England, Frankreich, Kanada (Gastgeber), Norwegen, Schweden, Spanien, Schweiz, Japan (Titelverteidiger), Australien, China, Südkorea, Thailand (Die elf weiteren Teilnehmer stehen noch nicht fest.)

Teilnehmer der UEFA-Play-offs: Italien, Niederlande, Schottland, Ukraine

WM-Fahrplan
Play-off-Auslosung: 23. September, 14 Uhr, Nyon (Live-Stream auf UEFA.com)
Play-off-Halbfinale: 25./26. und 29./30. Oktober
Play-off-Finale: 22.23. und 26./27. November
Endrunden-Auslosung: 6. Dezember, Ottawa
WM-Endrunde: 6. Juni bis 5. Juli 2015 in Kanada

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei