Spanien siegt, England spielt remis

2

Im Duell zweier Teilnehmer der Frauenfußball-EM 2013 in Schweden hat Spanien ein Testspiel in San Pedro del Pinatar in der Nähe von Murcia gegen Russland gewonnen. Der Siegtreffer für die Gastgeberinnen fiel allerdings erst in der 92. Minute. Unterdessen trennten sich England und die Schweiz in La Manga unentschieden.

Beim 2:1 (1:1)-Sieg der Spanierinnen vor rund 100 Zuschauern brachte Verónica Boquete die Heimmannschaft in Führung (18.), ehe Russland durch Elena Morozova noch vor der Pause der Ausgleich gelang (34.).

Siegtreffer durch „Jenni“
Als in der zweiten Halbzeit alles bereits nach einem Remis aussah, traf Spanien in der zweiten Minute der Nachspielzeit durch Jennifer Hermoso und feierte doch noch einen Sieg (90.+2). „Ich bin zufrieden mit dem Spiel unserer Mannschaft und auch mit meinem Tor. Das war ein guter Start in das Jahr 2013“, so Torschützin Boquete via Twitter.

Nationalelf Spaniens
Spanien gelang ein erfolgreicher Start ins Jahr 2013 © Herbert Heid / girlsplay.de

Wiedersehen in Schweden
Für beide Teams war es das erste Testspiel im Hinblick auf die Frauenfußball-Europameisterschaft vom 10. bis 28. Juli in Schweden, wo sich die beiden Teams in Gruppe C als direkte Konkurrenten erneut gegenüberstehen werden,  weitere Gruppengegner sind England und Frankreich.

Zahlreiche Tests
Bis zur EM hat Spanien bisher zwei weitere Testspiele vereinbart: am 13. Februar gegen Österreich und am 28. Juni gegen Dänemark. Russland wird bereits am Freitag gegen die U23 Englands testen, es folgen Testspiele gegen Finnland (14. Februar), Bosnien und Herzegowina (6. März/Kroatien-Cup), Slowakei (9. März/Kroatien-Cup), ein Platzierungsspiel beim Kroatien-Cup (12. März) sowie ein Duell mit Dänemark (8. April).

Spanien – Russland 2:1 (1:1)

Spanien: Ainhoa Tirapu, Marta Torrejón, Mely Nicolau, Ruth García (60. Leire Landa), Eli Ibarra, Sandra Vilanova, Silvia Meseguer (60. Nagore Calderón), Sonia Bermúdez (13. Priscila Borja), Jenni Hermoso, Vero Boquete, Adriana Martín (60. Erika Vázquez)

Russland: Elvira Todua, Anna Kozhnikova, Valentina Savchenkova, Anastasia Kostyukova, Elena Medved, Ksenia Tsybutovich, Olga Petrova, Elena Terekhova, Elena Morozova, Natalia Shlyapina, Elena Danilova

Tore: 1:0 Boquete (14.), 1:1 Morozova (34.), 2:1 Jenni Hermoso (90.+2)

Schiedsrichter: José María Sánchez Martínez (Spanien)

Zuschauer: 100

England und Schweiz trennen sich unentschieden
In einem nicht offiziellen Trainingsspiel trennten sich EM-Teilnehmer England und die Schweiz in La Manga mit 1:1 (0:0), Lara Dickenmann und Laura Bassett erzielten die Treffer. Beide Teams nutzten die Gelegenheit, zahlreiche Varianten zu testen. Während sich die Engländerinnen auf die EM in Schweden vorbereiten, steht für die Schweiz die im Herbst startende Qualifikation für die Frauenfußball-WM 2015 in Kanada im Mittelpunkt.

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
2 Kommentatoren
Markus JuchemFFFan Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
FFFan
FFFan

„In einem nicht offiziellen Trainingsspiel trennten sich EM-Teilnehmer England und die Schweiz in La Manga mit 1:1.“

Da es nur ein „Trainingsspiel“ unter Ausschluss der Öffentlichkeit war, geht es wohl auch nicht in die offizielle Länderspielstatistik ein und wird nicht für die Weltrangliste ausgewertet?!

Spanien-Russland fand ja quasi ebenfalls ohne Öffentlichkeit statt, wenn auch unfreiwillig. Traurig, dass dieses Testspiel nicht mehr als 100 Leute sehen wollten…