Trauer um Florijana Ismaili

Von am 3. Juli 2019 – 9.54 Uhr 1 Kommentar

Die Schweizer Nationalspielerin Florijana Ismaili ist am Samstag bei einem Badeunfall im Comer See ums Leben gekommen. Sie wurde nur 24 Jahre alt.

Florijana Ismaili wurde nur 24 Jahre alt © SFV

Anzeige

Nach einem Sprung ins Wasser am Samstagnachmittag galt sie zunächst als vermisst. Am Dienstag fand ein Suchteam mit einem Spezialgerät in mehr als 200 Meter Tiefe die Leiche der 24-Jährigen. Ismaili absolvierte für die Schweizer Nationalelf 33 Länderspiele und war in ihrem Verein BSC Young Boys Berlin Kapitänin.

„Sehr bestürzt und tief betroffen“

„Der BSC Young Boys hat in Absprache mit der Trauerfamilie die schmerzhafte Pflicht, über den Hinschied der Spielerin Florijana Ismaili zu informieren. Wir sind sehr bestürzt und tief betroffen“, teilte ihr Verein am Dienstagabend mit.

Infantino: „Äußerst trauriger Moment“

FIFA-Präsident Gianni Infantino erklärte: „Dies ist ein äußerst trauriger Moment für die gesamte Fußballgemeinschaft, insbesondere in einer Zeit, in der wir uns bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft versammeln.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • SCF Klausi sagt:

    Frau Ismaili musste die Welt durch einen tragischen Unfall leider viel zu früh verlassen.

    Mein Beileid und all die Kraft die sie nun brauchen an alle Familienangehörigen,Freunde und Bekannte.

    (7) 7 Gesamt – 7 hoch – 0 runter

Kommentar schreiben