DFB-Elf: Vier-Nationen-Turnier statt Algarve Cup

Von am 12. Januar 2016 – 18.23 Uhr 20 Kommentare

Die deutsche Frauenfußball Nationalelf wird Anfang März an einem Vier-Nationen-Turnier in den USA teilnehmen und im Gegenzug nicht beim Algarve Cup antreten.

Neben dem einladenden Gastgeber USA und Deutschland nehmen auch Frankreich und England am Turnier mit dem Namen „SheBelieves Cup“ teil.

Anzeige

Gegner Frankreich, England, USA

Zum Auftakt trifft die DFB-Elf am 3. März (17 Uhr Ortszeit/23 Uhr MEZ) im Raymond James Stadium in Tampa (Florida) auf Frankreich, am 6. März (16.45 Uhr Ortszeit/23.45 Uhr MEZ) findet im Nissan Stadium in Nashville/Tennessee die Partie gegen England statt. Zum Abschluss des Turniers geht es am 9. März (19.45 Uhr Ortszeit/10. März, 1.45 Uhr MEZ) im FAU Stadium in Boca Raton (Florida) gegen die USA.

Jubel der DFB-Frauen

Die DFB-Frauen testen gegen hochkrätige Gegner © Karsten Lauer / girlsplay.de

Hochkarätiges Teilnehmerfeld

DFB-Managerin Doris Fitschen erklärt: „Da der diesjährige Algarve Cup aufgrund der anstehenden Olympia-Qualifikation einiger Nationen nicht so hochkarätig besetzt ist wie in den Jahren zuvor, freuen wir uns sehr auf das Turnier in den USA, wo wir die Möglichkeit haben gegen absolute Top-Mannschaften zu testen. Ich erwarte zudem beim Weltmeister eine ganz besondere Atmosphäre und stimmungsvolle Kulissen.“

Schlagwörter: , ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

20 Kommentare »

  • vikkybummsy sagt:

    Jawoll, mit den besten testen. So kanns geh’n. Und wenn jetzt noch Nachwuchsspielerinnen zum Einsatz kommen werden wertvolle Erfahrungen für Olympia gewonnen. Ist zwar sehr spät abends, aber wenns laufende Bilder gibt bin ich dabei.

    (33) 39 Gesamt – 36 hoch – 3 runter
  • bale sagt:

    ja jetzt gibt es keine ausreden.auf allen Positionen will ich was sehen.sehr gute und unterschiedliche Gegner gibt es bildet im TV?

    (8) 14 Gesamt – 11 hoch – 3 runter
  • enthusio sagt:

    Die Diskussion um einen männlichen Co-Trainer von Steffi Jones wird um einen weiteren Namen bereichert: Markus Högner.

    https://www.reviersport.de/321895—sgs-essen-wechselt-erfolgstrainer-hoegner-zum-dfb.html

    https://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/hoegner-wird-vom-dfb-umworben-id11466246.html

    Das wäre für Essen sehr unerfreulich. Ich hoffe, er verlängert bei Essen seinen Vertrag, der bekanntlich am Saisonende ausläuft.

    (-8) 16 Gesamt – 4 hoch – 12 runter
  • holly sagt:

    @enthusio, ich denke so langsam werden alle mal ins Rennen geschickt den Ihr Vertrag ausläuft. Hoffe aber auch das er in Essen bleibt.

    (-7) 19 Gesamt – 6 hoch – 13 runter
  • never-rest sagt:

    Als N11 Cheftrainer wäre Högner sicherlich eine gute Wahl. Kann mir nicht vorstellen, dass er unter oder neben S. Jones nur die 2. Geige spielen will. Dann doch lieber weiter gute Arbeit bei der SGS.

    (-3) 17 Gesamt – 7 hoch – 10 runter
  • F.B. sagt:

    Högner wäre für mich ein heißer Kandidat als Kellermann-Nachfolger.

    (-11) 19 Gesamt – 4 hoch – 15 runter
  • holly sagt:

    soll er dann ein jahr pausse machen?

    (-10) 14 Gesamt – 2 hoch – 12 runter
  • Altwolf sagt:

    @F.B.

    Also mit deiner Intention unbedingt einen Trainer-Nachfolger in WOB zu finden, bist du ziemklich auf dem Holzweg, zumal R.Kellermann doch unmittelbar vor einer Verlängerung bis 2020 steht.
    Und du solltest was die Kompetenz eines Trainers betrifft auch daran denken, das das Training mit einem Team, welches normalerweise in 3 Wettbewerben vertreten ist, ganz andere Ansprüche an die Trainingsintensität und Abläufe stellt.

    Högner ist unbestritten ein sehr guter Trainer, soweit man das von außen beurteilen kann, aber ob er auch ein Top-Team mit diesen Vorraussetzungen erfogreich trainieren kann, hat er ja bisher nicht zeigen können und warte doch einfach mal die Rückrunde ab, ob sich deine düstere Prognose überhaupt bewahrheitet.

    (-3) 15 Gesamt – 6 hoch – 9 runter
  • Digger Dunn sagt:

    SGS ohne Högner – unvorstellbar. Ich hoffe, daß er bei der SGS verlängert und noch ein paar Jahre an der Ardelhütte bleibt.
    Aber wie wär’s denn mit Schrödi als männlichen Co-Trainer an Steffis Seite. Nach dieser Saison will er doch etwas unverhofft das Traineramt schon an den Nagel hängen. Er hätte also Zeit und könnte sich einer neuen Herausforderung stellen. Zusammen mit Steffi und Britta wäre das ein echtes Dreamteam – drei Trainer, vier Meinungen. 🙂

    (-2) 20 Gesamt – 9 hoch – 11 runter
  • FFFan sagt:

    M.Högner als Co-Trainer der Nationalmannschaft, das könnte passen. Jones und Högner haben übrigens gemeinsam 2007 ihren ‚Fußballehrer‘ gemacht…

    Für die SGS wäre das natürlich schade, aber die Nationalmannschaft könnte davon profitieren, denn Högner hat unbestreitbar einen Blick für Talente.

    (-4) 16 Gesamt – 6 hoch – 10 runter
  • vikkybummsy sagt:

    „Vier-Nationen-Turnier statt Algarve Cup“

    und hier wird eine Trainerdiskussion geführt ob vlt, irgendwann, in ferner Zukunft, möglicherweise, eventuell ein Trainer installiert werden soll. Ich würde sagen: gaaanz knapp am Thema vorbei. Natürlich kann und soll jeder seine Meinung kundtun, aber doch erst dann wenn auch ein Grund (Headline) dafür vorhanden ist. Und das ist in diesem Thread nicht gegeben. Meine Meinung 🙂

    Und um noch was zum Thema beizutragen, freu ich mich das es wohl ein Turnier sein wird wo bei den einzelnen Spielen wohl mehr als 5oo Stdionbesucher Ihr Interesse am FF bekunden.

    (23) 27 Gesamt – 25 hoch – 2 runter
  • bale sagt:

    ja das ist das positive ein turnier wo die stadiengut besucht werden.gute Stimmung.seien wir ehrlich algave war ein wärme chill out urlaub

    (-4) 16 Gesamt – 6 hoch – 10 runter
  • OrbisJack sagt:

    @bale

    Zumindest könnte man das Algarve Cup hier in Europa im Fernsehen zuschauen.

    (8) 10 Gesamt – 9 hoch – 1 runter
  • OrbisJack sagt:

    Muss jetzt wirklich fragen…gibt es überhaupt Pläne oder anstrengungen diese Tournier im Deutschen Fernsehen zu zeigen? Oder geht es nur darum jetzt den Markt in die USA zu erobern?

    (-3) 3 Gesamt – 0 hoch – 3 runter
  • holly sagt:

    @Orbis Jack, ich denke es geht hauptsächlich darum sich gegen starke Gegner auf Olympia vorzubereiten.
    Ist ja noch über einen Monat hin. Hoffe aber auch das sie zumindest die deutschen Spiele live im FS zeigen.

    (3) 7 Gesamt – 5 hoch – 2 runter
  • OrbisJack sagt:

    @holly

    Naja, wir hören kein Wort darüber und ich bin Skeptisch. Bei diesen blöde anstosszeiten, und da Eurosport auch nicht dabei ist…glaub dass wir das nur über irgendwelche schlechte streams zuschauen könnte.

    Ich hoffe dass das nur ein Jahr ist.

    (-1) 3 Gesamt – 1 hoch – 2 runter
  • holly sagt:

    das ES nicht dabei ist liegt einfach nur daran das die öffentlich rechtlichen die Ausstrahlungsrechte haben.
    Wenn ich mich recht erinner sind die Anstosszeiten irgendwann nach 23 Uhr. Bin sehr opitmistisch das sie es übertragen werden.

    (-2) 6 Gesamt – 2 hoch – 4 runter
  • FFFan sagt:

    @ holly:

    Die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten (ARD/ZDF) haben m.W. bislang keine Übertragungsrechte für dieses Turnier.

    (-2) 2 Gesamt – 0 hoch – 2 runter
  • vikkybummsy sagt:

    Soweit ich des englischen mächtig bin, glaube ich auf https://tinyurl.com/je8pyfj rausgelesen zu haben das es TV-Übertragungen (FIS und ESPN3) mit den Spielen der USA geben wird. Somit wird es auch zumindest mal Streams von diesen Spielen geben. Über die Stream-Qualität kann nur spekuliert werden. Schaun mer ma. Für alle anderen Spiele ohne USA-Beteiligung war noch nichts zu lesen. Bleibt also nur Optimismus. Ich denk schon das sich da noch was tuntut 🙂

    (9) 9 Gesamt – 9 hoch – 0 runter
  • bale sagt:

    vikkibummsy habe den link gelesen und viele Amis sind sauer ,das sie nicht alle! spiele zeigen sie sagen zurecht.ein hochklassiges turnier und die chance vertan es einem grossen Publikum nahe zu bringen.(leserkommentare).also hier in Deutschland ja ich zahle auch gez zwangsgebühren!!!!!!

    (-1) 7 Gesamt – 3 hoch – 4 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg