Neuseeland löst Ticket für Frauen-WM

5

Mit einem 11:0-Sieg gegen die Cook-Inseln hat sich Neuseeland als 22. Team für die Frauenfußball-WM 2015 in Kanada qualifiziert.

Zuvor hatte das Team bei der vom 25. bis 29. Oktober in Kokopo auf Papua-Neuguinea ausgetragenen Ozeanien-Meisterschaft bereits die Hürden Tonga (16:0) und Papua-Neuguinea (3:0) genommen.

Amber Hearn beste Torschützin
„Wir sind natürllich sehr zufrieden. Wir sind nur aus einem Grund hierhergekommen und das war, um diese Qualifikationsspiele zu gewinnen und unsere Tickets für Kanada zu buchen“, so Trainer Tony Readings. Beste Torschützin der Ozeanien-Meisterschaft war mit sieben Treffern Amber Hearn vom FF USV Jena.

Testspiele gegen Frankreich und Norwegen
Mit etwas mehr Gegenwehr darf Neuseeland in den Testspielen im November rechnen, wenn es gegen Frankreich und Norwegen gehen wird. Im März wird Neuseeland in Vorbereitung auf die WM dann erneut am Cyprus Cup teilnehmen.

Logo der Frauenfußball-WM 2015 in Kanada
fußball-WM 2015 in Kanada © FIFA

Frauenfußball-WM 2015 Kanada, Teilnehmerfeld

Gastgeber: Kanada
Asien: Australien, China, Japan, Südkorea, Thailand
Afrika: Nigeria, Kamerun, Elfenbeinküste
CONCACAF: USA, Costa Rica, Mexiko (Play-off Trinidad und Tobago gegen Ecuador)
Europa: Deutschland, England, Frankreich, Norwegen, Schweden, Schweiz, Spanien (Schottland/Niederlande, Italien/Ukraine)
Ozeanien: Neuseeland
Südamerika: Brasilien, Kolumbien, (Play-off Ecuador gegen Trinidad und Tobago)

Verwandte Beiträge

[related_posts limit=“3″]

Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
3 Kommentatoren
dummkopfJanFF-Tale Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jan
Jan

Vllt. wird Neuseeland schon in ein paar Jahren wirklich gute Konkurrenz durch Papua-Neuguinea bekommen? Zu wünschen wäre es.

dummkopf
dummkopf

@Jan
Für wen zu wünschen? Für Papua-Neuginea oder für Neuseeland.

Einige sehr sehenswerte Ausschnitte aus Cook-Islands gg Papua finden sich auf der Ozeanien-Webseite. Dürfen aber nur die schauen, die wissen, wie gross die beiden sind.
Vor allem die unterlegte Südsee-Romantik-Musik lässt das richtige Feeling aufkommen.

FF-Tale
FF-Tale

@ Jan & Dummkopf: 😀

Australien wechselte nach Asien, was qualitativ sowohl der Männer- als auch der Frauennationalelf zu Gute kommt. Neuseeland bleibt allein mit Tonga & Co. zurück, darf sich (bezogen auf den FF) in Ozeanien aber seitdem über eine Dauerkarte für Olympia und Frauen-WM (inkl. Juniorinnen-Bereich) freuen. Dieser „Deal“ ist doch an sich ganz charmant für beide Parteien, oder? 🙂

PS Neuseeland: R. Stott (Sand) nach ihrer Torpremiere in der FF-BuLi nun bei dieser Ozeanien-Quali auch mit ihrem ersten N11-Tor. A. Erceg (Jena) mit nun über 100 Länderspielen (Rekord im neuseeländischen Frauen- und! Männerbereich).

Jan
Jan

@dummkopf: für Ozeanien generell zu wünschen

dummkopf
dummkopf

@Jan

ok. Generell belebt Konkurrenz natürlich immer das Geschäft und ist daher immer gut und wünschenswert.

Ps.: Ausser bei „unserer“ N11 natürlich. Die möge so „konkurrenzlos“ bleiben wie sie ist 😉