Algarve Cup: DFB-Elf peilt gegen Japan dritten Titel an

Von am 12. März 2014 – 8.50 Uhr 7 Kommentare

Bei ihrer zehnten Teilnahme am Algarve Cup hat die deutsche Frauenfußball-Nationalelf heute im Finale gegen Weltmeister Japan im Estádio Algarve in Faro (15.10 Uhr, zeitversetzt auf Eurosport ab 17.30 Uhr) die Chance, zum dritten Mal den Titel zu holen.

Vor zwei Jahren behielt die DFB-Elf gegen Japan im Finale in einer packenden und turbulenten Partie mit 4:3 die Oberhand. Und auch diesmal will die Elf von Bundestrainerin Silvia Neid gegen die Asiatinnen bestehen können, zumal das Selbstvertrauen nach den Siegen gegen Island, China und Norwegen groß ist. Allerdings drückt die am Dienstag im Training erlittene schwere Verletzung von Leonie Maier auf die Stimmung.

Anzeige

Spielstarker Weltmeister
Japan gewann nach dem 1:1-Auftaktremis gegen die USA mit 1:0 gegen Dänemark und ließ zum Abschluss der Gruppenphase einen 2:1-Sieg gegen Schweden folgen. DFB-Managerin Doris Fitschen meint: „Wir freuen uns auf das Spiel gegen Japan. Die Japanerinnen haben eine sehr spielstarke Mannschaft, das wird richtig Spaß machen. Für die Zuschauer wird es sicher ein spannendes Spiel.“

Jubel der DFB-Elf

Kann die DFB-Elf auch gegen Japan jubeln? © Karsten Lauer / girlsplay.de

Finale nur zeitversetzt im TV
Im Fernsehen ist die Partie leider erst als zeitversetzte Aufzeichnung ab 17.30 Uhr auf Eurosport zu sehen. Aufgrund der Finalteilnahme Japans haben die Turnierveranstalter die Anstoßzeit auf 15.10 Uhr vorgezogen. Eurosport erklärt: „Da zu dieser Zeit bereits eine Live-Übertragung vom Radsport läuft, hat sich Eurosport dazu entschlossen, das Spiel zur ursprünglich geplanten Zeit ab 17.30 als Komplettaufzeichnung zu zeigen.“

USA spielen nur um Platz 7
Bereits drei Spiele werden am Finaltag um 12 Uhr angestoßen: Im Duell zwischen China und Dänemark wird der 5. Platz ausgespielt, die USA müssen nach einem schwachen Turnier mit zwei Niederlagen in Folge und der 3:5-Schlappe gegen Dänemark, der Niederlage mit dem meisten Gegentreffer der Geschichte, im Spiel um Platz 7 gegen Nordkorea antreten.

Österreich will Revanche
Ebenfalls um 12.00 Uhr tritt Österreich im Spiel um Platz 11 gegen Gastgeber Portugal an und hat damit die Chance zur schnellen Revanche, denn in der Vorrunde gab es eine 2:3-Niederlage. Um 15.10 Uhr wird das Finale zwischen Deutschland und Japan angestoßen, ab 15.30 Uhr kämpfen Island und Schweden um Platz 3, Russland gegen Norwegen heißt das Duell um Platz 9.

Platzierungsspiele

Mittwoch, 12. März (Anstoßzeiten in MEZ)

12.00 Uhr: China – Dänemark (Spiel um Platz 5), Estádio Municipal, Albufeira
12.00 Uhr: Nordkorea – USA (Spiel um Platz 7), Estádio Municipal Bela Vista, Parchal
12.00 Uhr: Österreich – Portugal (Spiel um Platz 11), Estádio Algarve, Faro
15.10 Uhr: Deutschland – Japan (Finale), Estádio Algarve, Faro
15.30 Uhr: Island – Schweden (Spiel um Platz 3), Estádio Municipal, Albufeira
15.30 Uhr: Russland – Norwegen (Spiel um Platz 9), Estádio Municipal Bela Vista, Parchal

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • Sheldon sagt:

    Meine Aufstellung wäre:

    —————–Angerer—————–
    Schmidt—–Krahn——-Cramer——Kemme
    —————-Behringer—————-
    ————Keßler—–Laudehr———–
    —————–Marozsan—————-
    Alushi——————————Sasic

    Neid will was ausprobieren, als würde sich Cramer in der IV anbieten. Nach dem Ausfall von Maier würde Kemme dann auf links spielen, alternativ Laudehr.

    Goeßling braucht dringend eine Pause, die ihr Neid aber vermutlich nicht zugestehen wird.

    Ich weise noch einmal darauf hin: Goeßling hat in der letzten Saison 49 Spiele bestritten, in dieser Saison 23.
    Hinzu werden voraussichtlich noch die 10 Spiele aus der Liga kommen, mindestens 4 Spiele aus der CL und 5 Spiele aus der N11. Das macht 42 Spiele in dieser Saison und insgesamt über einen Zeitraum von 24 Monaten 91 Spiele.

    Ich frage mich, kann das gut für eine Spielerin sein, die zudem nicht in Topform ist?

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Maxemus sagt:

    Laut diesem Artikel geht es für das deutschen Team im Finale sogar um die Führung in der Weltrangliste:

    Sollte Deutschland gewinnen, so die Autoren, würde es am 28. März unabhängig vom Nordkorea-Spiel der USA Weltranglistenerster.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • holly sagt:

    diese Rangliste ist doch ein Witz. Als Japan WM wurde sind sie trotzdem auf ihrem Platz geblieben (glaube Platz 4 damals).

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • enthusio sagt:

    Island gehört mein ganzer Respekt: 2:1-Sieg gegen Schweden und damit 3. Platz beim Algarve-Cup ! Wer hätte das gedacht ?
    Die USA hat zumindest das Spiel um Platz 7 gegen Nordkorea mit 3:0 gewonnen.

    Deutschland spielt mit folgender Aufstellung gegen Japan:
    Schult – Schmidt, Krahn, Henning, Kemme – Marozsan, Goeßling – Alushi, Mittag, Laudehr – Sasic

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Sheldon sagt:

    Es ist schon ein Witz, dass Goeßling wieder spielt. Spiel Nr. 24 in dieser Saison! Dabei hat sie gerade noch auf faz.de von Selbstverantwortung jeder Spielerin gesprochen.

    Dabei wurde im Artikel wieder das Thema Kunstrasen angesprochen. Das ist sehr interessant! Kunstrasen bedeutet normalerweise ein deutlich schnelleres Spiel, weil der Ball einfach nicht so eine starke Reibung mit dem Boden hat. Da wird es darauf ankommen, topfit zu sein.

    Gehen wir mal davon aus, dass Wolfsburg die CL-Quali verpasst, dann sind das immer noch 22 Ligaspiele plus 4-5 DFB-Pokalspiele plus 4 Spiele beim Algarve-Cup plus 2 WM-Qualispiele plus nochmal 4-6 Testländerspiele und wir sind schon wieder bei 40 Spielen (ohne WM mitzurechnen). Das bedeutet, Goeßling käme mit 3 Saisons mit mehr als 40 Spielen hintereinander in den Knochen zur WM. Da habe ich doch eine ganze Menge Bedenken, ob das gut geht!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • enthusio sagt:

    Hier ist ein Stream zum Spiel:

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Herr Schulze sagt:

    Toll, dieser Link enthusio. Schöne Tore, schöne Bilder und (von der Werbung abgesehen) ohne doofe Kommentare! Und was für ein Ergebnis!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen