Algarve Cup: Japan unterliegt Norwegen

1

Im ersten Spiel der deutschen Mannschaft beim Algarve Cup gab es keinen Sieger, im Spiel zwischen Norwegen und Japan dafür einen etwas überraschenden: Mit 2:0 behielten die Norwegerinnen die Oberhand. Keine Blöße gab sich Olympiasieger USA gegen Island.

Mit zwei frühen Toren entschied Norwegen die Begegnung mit dem amtierenden Weltmeister und setzt sich nach dem ersten Spieltag an die Spitze der Gruppe A.

Gruppe A: Potsdams Neuzugang Hegerberg trifft
Keine acht Minuten waren in Parchal gespielt, da ging das norwegische Team durch einen Treffer der erst 18-jährigen Caroline Graham Hansen in Führung. Nach weiteren acht Minuten erhöhte Ada Hegerberg vom 1. FFC Turbine Potsdam auf den 2:0-Endstand. Die Japanerinnen treten am Freitag gegen Deutschland an. „Dann müssen wir von Anfang an hellwach sein“, so Stürmerin Anja Mittag. Von einer neuerlichen Revanche für das WM-Aus 2011 – immerhin die letzte Niederlage der deutschen Elf – will Neid allerdings nichts wissen: „Das ist Schnee von gestern.“

Spielbericht der Partie Dänemark – Deutschland

Für Abby Wambach brauchte es meist mehrere Gegenspielerinnen. © Nora Kruse, ff-archiv.de
Für Abby Wambach brauchte es meist mehrere Gegenspielerinnen. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Gruppe B: Ungefährdeter Sieg für die USA
Mit einem zu keiner Zeit gefährdeten 3:0-Sieg sind die US-Amerikanerinnen gegen Island in das Turnier gestartet. In der ersten Halbzeit konnten die Isländerinnen noch ohne Gegentor bleiben, selbst aber nach vorne kaum Akzente setzen. Nach dem Seitenwechsel brachten die USA die Partie schließlich nach Hause. Für den Olympiasieger trafen Rachel Buehler (48.) und Shannon Boxx (62.) jeweils per Kopf. Den 3:0-Endstand erzielte Abby Wambach (75.)

In der zweiten Partie der Gruppe B trennten sich Schweden und China 1:1 unentschieden. Die Chinesinnen waren durch Ren Guixin in der 32. Minute in Führung gegangen. Nach dem Seitenwechsel glich Sara Thunebro (59.) vom 1. FFC Frankfurt aus.

Gruppe C: Portugal übernimmt Tabellenführung
Die Gastgeberinnen haben nach dem ersten Spieltag die Tabellenführung in Gruppe C übernommen. Portugal gewann nach zwei Toren von Edite Fernandes mit 2:0. Zunächst traf die Spielführerin vom Elfmeterpunkt (36.), später legte sie aus dem Spiel heraus nach (74.). Wales‘ Trainer Jarmo Matikainen war von der Niederlage so bedient, dass seine Spielerinnen am Abend nochmal auf den Trainingsplatz gerufen wurden.

Hinter den Portugiesinnen liegt Mexiko vorerst auf dem zweiten Rang. Die Mexikanerinnen gewannen nach einem Treffer von Renae Cuellar (48.) mit 1:0.

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
1 Kommentatoren
enthusio Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
enthusio
enthusio

@Nora Kruse: Zitat: „Keine acht Minuten waren in Parchal gespielt, da ging das norwegische Team durch einen Treffer der erst 18-jährigen Caroline Graham Hansen in Führung. Nach weiteren acht Minuten erhöhte Ada Hegerberg vom 1. FFC Turbine Potsdam auf den 2:0- Endstand.“ Der erste Satz ist schön formuliert, aber das Unglaubliche ist ja, dass Ada Hegerberg nöch jünger ist als Hansen, nämlich erst 17 Jahre, aber schon in ihrem 3.[?] Länderspiel in der Stammelf steht und auch gleich ein Tor schießt. In Norwegen, das ja in den letzten Jahren international nichts „gerissen“ hat, scheinen sich einige vielversprechende Talente zu entwickeln.… Weiterlesen »