Außenbanddehnung bei Kim Kulig

5

Entwarnung bei Kim Kulig: Die Verletzung aus dem Auftaktspiel gegen Dänemark beim Algarve Cup ist weniger schlimm, als befürchtet.

Beim 0:0 in Albufeira war Kulig kurz vor der Pause ohne Fremdeinwirkung im Rasen hängengeblieben. Diagnose: Außenbanddehnung im linken Sprunggelenk. Kuligs Einsatz beim Spiel gegen Weltmeister Japan am Freitag (live ab 13.15 Uhr auf Eurosport) ist jedoch fraglich.

Stimmen zum Spiel

Die weiteren Spiele
Die Japanerinnen verloren am Mittwoch ihr Auftaktspiel mit 0:2 gegen Norwegen. Für die DFB-Elf geht es dann am Montag, 11. März, zum Abschluss der Gruppenphase gegen Norwegen, ehe das Turnier am Mittwoch, 13. März, mit einem Platzierungsspiel beschlossen wird.

Algarve Cup, Ergebnisse Tag 1

Japan – Norwegen 0:2
USA – Island 3:0
Ungarn – Mexiko 0:1
Portugal – Wales 2:0
Schweden – China 1:1
Dänemark – Deutschland 0:0

Spielplan Algarve Cup
TV-Übertragungen Algarve Cup
Mehr zum Algarve Cup

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 20.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

5 KOMMENTARE

  1. Gute Besserung an Kim. Da bin ich wirklich erleichtert, dass es nichts schlimmes ist.

    Ich meine dass nicht in Zusammenhang mit einem Einsatz gegen Japan im nun alles entscheidenden Spiel um den „essentiellen“ Halbfinaleinzug. (-;

    Wie man an den Ergebnissen sieht haben sich auch andere hochgehandelten Teams alles andere als mit Ruhm bekleckert.
    Japan verliert gegen Norwegen und auch Schwedens Remis gegen China ist kein guter Start für den EM-Gastgeber und Pia Sundhage.
    In letzter Zeit war China nicht meher so erfolgreich, und Norwegen befindet sich nach der enttäuschenden WM 2011 auch erst imm Neuafbau. Daher Glückwunsch an Norwegen, aber für Japan als Weltmeister, Olympiazweiter und Algarvecupfinalist alles andere als standesgemäß.

  2. @DAWIDenko: Bei Japan würde vielleicht einmal ein Blick auf die Aufstellung:

    Kuno – Iwashimizu, Y. Kawamura (30. Takase), Osafune, Kado (77. Ariyoshi) – Kawasumi, A. Tanaka, Yamazaki (56. Tanaka), Ogawa (54. Ogimi) – Otaki (77. Nagasato), M. Kawamura (30. Sameshima)

    Bei der WM standen von diesen Spielerinnen lediglich Iwashimizu, Takase, Kawasumi, A. Tanaka, Ogimi und Sameshima im Kader, von denen auch nur 3 Stammspielerinnen waren.
    Keine Kumagai, Kaihori, Iwabuchi, Sawa, Miyama, Kinga, Ohno usw.

    Das relativiert das Ganze schon!

  3. Da können wir Fans ein wenig aufatmen, dass Kim einigermaßen glimpflich davongekommen ist. Gegen Japan sollte sie aber auf alle Fälle pausieren. Bei 23 Spielerinnen im Kader muss man kein Risiko eingehen und eine angeschlagene Spielerin einsetzen, zumal erfreulicherweise Celia wieder fit ist!

Comments are closed.