Frankreich schlägt Weltmeister Japan

36

Die französische Frauenfußball-Nationalelf hat mit einem Sieg gegen Weltmeister Japan eine knappe Woche vor Beginn des Olympischen Frauenfußball-Turniers ihre Ambitionen auf eine Medaille unterstrichen.

Im Pariser Charléty-Stadion kam die Elf von Trainer Bruno Bini zu einem verdienten 2:0 (1:0)-Sieg. Marie-Laure Delie (24.) sowie Wendie Renard (74.) erzielten die Treffer für die Französinnen, die die Partie weitgehend unter Kontrolle hatten. „Das war nur ein Testspiel, Ernst wird es erst in fünf Tagen“, relativierte Frankreichs Trainer Bruno Bini den Erfolg seines Teams.

Führung durch Delie
Eine maßgerechte Flanke von Sonia Bompastor in die Schnittstelle der japanischen Abwehr leitete die Führung ein,  Delie nahm den Ball auf und hob ihn unhaltbar in den Winkel. Doch fast im Gegenzug wäre den Japanerinnen durch Yuki Ogimi der Ausgleich gelungen, doch Sarah Bouhaddi bewahrte mit einer Glanzparade ihr Team vor dem Ausgleich (25.).

Japan vergibt gute Chancen
Und auch kurz vor der Pause stand den Französinnen das Glück zur Seite, als Homare Sawa nur den Pfosten traf, nachdem Bouhaddi einen Freistoß von Aya Miyama pariert hatte (42.). Und die französische Torhüterin konnte sich ein weiteres Mal auszeichnen, als sie im Duell gegen Ogimi erneut die Oberhand behielt (44.).

bruno-bini-frankreich
Frankreichs Nationaltrainer Bruno Bini wollte dem Sieg nicht zu viel Bedeutung beimessen © Nora Kruse, ff-archiv.de

Entscheidung durch Renard
Doch insgesamt gelang es den Französinnen gut, das Kombinationsspiel der Japanerinnen zu unterbinden, die über die gesamte Spielzeit gesehen nicht allzu viele Torchancen hatten. Elise Bussaglia scheiterte nur knapp mit einem Schuss (71.), ehe Renard mit einem kraftvollen Kopfball aus fünf Metern nach Ecke von Bussaglia für die Entscheidung sorgte (74.).

Marta glänzt als Vorbereiterin
Auch andere Olympia-Teilnehmer waren in den Tagen zuvor im Testspiel-Einsatz. So kam Brasilien im Schweizer Saviese zu einem 2:1-Sieg gegen Kanada. Formiga verwandelte eine Marta-Ecke kurz vor der Pause zur Führung (44.), in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit glich Christine Sinclair aus, doch im Gegenzug sorgte Einwechselspielerin Grazielle nach erneuter Vorarbeit von Marta für den Sieg der Südamerikanerinnen.

Brasilien gut in Schuss
Drei Tage zuvor hatte sich Brasilien in Chatel-St-Denis auch mit 2:1 (1:0) gegen Kolumbien durchgesetzt.  Den Kanadierinnen war am vergangenen Samstag an gleicher Stelle ein 2:0-Sieg gegen Neuseeland gelungen, die ihrerseits ebenfalls in Saviese 2:1 (2:0) gegen Kolumbien gewannen. Nordkorea kam in Wales zu einem 4:2 (2:1)-Sieg, Kamerun unterlag in Aberdeen gegen Schottland mit 0:2 (0:1).

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

36
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
36 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
12 Kommentatoren
wrackFFFanDetlefsitacqwert Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
waiiy
waiiy

Ist es ein Ausrufezeichen? Auf der einen Seite bewertet Bini das Testspiel nicht so hoch. Auf der anderen Seite darf man annehmen, dass Japan wohl liebend gern gewonnen hätte. Von daher sieht man schon, dass Frankreich wohl weiter aufholt.

Wendy Renard ist allein wegen ihrer Kopfballstärke nach Eckbällen nicht mehr wegzudenken. Sie ist nach jeder Ecke für ein Tor gut. Da ist weltweit wohl nur noch Abby Wambach stärker.

Für mich Frankreich neben Japan, Brasilien und den USA heißer Favorit für Olympia. Da kann man das Wort „Geheim-“ locker weglassen.

waiiy

wrack
wrack

Ich sehe (und wünsche) Frankreich gaaaanz vorn. Hoffentlich haben sie inzwischen auch die nötige „Abgezocktheit“, um z.B. eine schwierige Phase wegzustecken (gaaaanz leiser Zweifel). Die USA sind wie immer bei mir oben auf der Liste und auch der WM wird sich (hoffentlich) noch steigern. Für die Brasilien-Fans befürchte ich keine gute Olympiade.

jochen-or
jochen-or

Die Doppelveranstaltung im Hampdenpark von Glasgow am 25.07. mit Frankreich – USA und Nordkorea gegen Kolumbien wird sicherlich ein Knaller. Aber das Interesse in GB ist schwach. Tickets für die FF-Olympiade gibt es selbst für Spiele von Großbritannien( Cardiff u. Wembley)noch en masse. Fürs Semifinale in Old Trafford mit mutmaßlich Frankreich/USA – Brasilien/GB wird man mit Kategorie B ( 40 Pf. bzw. Senioren 16 Pf.) in den Unterrang-, also Spielplatznähe – und Strafraumhöhe gesetzt. Da geht es wohl darum, dass fürs Fernsehen zumindest unten die Ränge gefüllt sind. Es ist wirklich schade, dass Deutschland nicht dabei ist, weil man locker… Weiterlesen »

hanah
hanah

Frankreich<3 Ich halte Frankreich und Brasilien für die Favoriten!!!:D

grammofon
grammofon

@jochen-or:
Als die Tickets erst rauskamen, waren sie noch viel teurer. Vielleicht schau ich mir doch noch ein Halbfinale an.

Brasilien sehe ich auch nicht so stark. USA sind für mich die klaren Favoriten, und danach Frankreich.

qwert
qwert

Frankreich hat mir sehr gut gefallen, sie haben einen schönen Fussball gespielt. Was neu ist, ist ihre Effizient, sonst waren sie nicht so Effizient. Diesmal haben sie aus 3 oder 4 Chancen 2 Tore gemacht. Renard ist ein richtige Kopfball Ungeheuer, beim Eckball ist sie ja noch schwieriger zu verteidigen als Abby Wambach. Bouhadi hat mir auch gut gefallen, sie hat 2 kleine Wunder vollbracht gegen Sawa und Yuki. Für mich unverständlich, wieso sie bei der WM nicht dabei war. Aber auch Japan hat schönen Fussball gespielt. Sie hatten auch ihren Chancen, sie müssen sie nur besser nutzen. Sie hatten… Weiterlesen »

Therese
Therese

mBa Tickets:

link: https://www.womensfootball.eu/forum/index.php/topic,6216.0.html

London 2012: 50,000 free tickets for Olympic football at Hampden

Young Scots have a chance to apply for 50,000 free tickets for eight Olympic football matches at Hampden.

Therese
Therese

LIVE BBC 1: 16:45 – 19:00 Team GB – Schweden (0-0HZ) 0-0

FFFan
FFFan

Frankreich hat sich allmählich in die Rolle eines Medaillenfavoriten gespielt. Für Japan war es dagegen in diesem Jahr schon die dritte Niederlage (nach einem 3-4 gegen Deutschland und einem 1-4 gegen die USA). Dennoch bleibt der Weltmeister ein Anwärter auf Edelmetall. Der heißeste Tipp für Gold sind für mich aber nach wie vor die US-Amerikanerinnen, die 2012 in 16 Länderspielen 14 Siege landeten (u.a. gegen Kanada, Schweden, Brasilien). Nur gegen Japan gab es ein Unentschieden und eine Niederlage (beim Algarve-Cup). Bei Brasilien bin ich mir nicht so sicher. Ein 2-1 gegen Kolumbien ist für mich kein Beweis, dass man „gut… Weiterlesen »

wrack
wrack

@ qwert: Bouhadi hat toll gehalten. Aber sie hat in einer Szene auch den Ball einer am 16er stehenden Japanerin direkt vor die Füße geschossen, ohne Not. Schwester Leichtfuss und vielleicht dies eine Schwäche von ihr, die sich zum schlechtesten Zeitpunkt rächen könnte. Hoffentlich nicht in den nächsten Spielen…

Jan
Jan

Bouhaddi war in dieser CL auch stark. Delie scheint die Celia Frankreichs zu sein. Welche frz. Spielerin/nen Frau Neid vllt. gern in ihren Reihen hätte?

meine gefühlte Olympia-Gold-Wahrscheinlichkeit:
USA 50%
je 10%: Japan, Brasilien, Schweden, Frankreich, GB

qwert
qwert

Ich denke, wenn Japan eine andere Aufstellung spielen als das 4-2-3-1, sind sie viel Stärker. Sowie letztens, als Sawa verletzt war. Haben sie, Brazilien Mit eine 4-3-3 Deklassiert und die USA Zwei mal in große Bedrängnis gebracht. Auch gegen uns haben sie Drei sehenswerte Tore Schießen können.

Ich denke, Japan solle mit diese Aufstellung spielen.

Kaihori
Kinga, Iwashimisu, Kumagai, Sameshima
Kawasumi, Ohno, Ando, Miyama
Sawa, Ogimi

oder

Kaihori
Kinga, Iwashimisu, Kumagai, Sameshima
Kawasumi, Ando, Miyama
Ohno, Ogimi, Sawa

So haben sie mehr Chancen aufs Gold, wenn sie weiterhin auf das 4-2-3-1 setzen, dann ist spätesten im Viertel oder Halffinale Schluss.

qwert
qwert

Meine gefühlte Olympia-Gold-Wahrscheinlichkeit:

USA 30%, Frankreich 20%, Japan 20%, Brazilien 10%, Schweden 10%, Britanien 10%.

qwert
qwert

Egal wie man es dreht und wendet, Bouhaddi ist jawohl die beste Torhüterin Frankreich. Sie hat am Anfang einen Fehler, aber danach ein Riesenspiel gemacht.

Im Gegensatz zu Japan, dort ist die Torhüterin Position immer noch die größte Defizite. Japans Torhüterinnen können weder Flanken noch Eckbälle abfangen. Die bleiben immer nur auf ihren Torlinie kleben.

Therese
Therese

qwert sagt:
Freitag, 20. Juli 2012 um 17.07 Uhr

„Für mich unverständlich, wieso sie bei der WM nicht dabei war.“

Bruno Bini hat Bouhaddi nicht zur WM mitgenommen, weil sie sich
vor der WM ein bisschen uberheblich und geringschatzig uber einige (nicht OL) Mitspielerinnen aus Frankreichs Natio geaussert hat.

wrack
wrack

Mein Tip: Endspiel USA – Frankreich, Sieger Frankreich, Spiel um Platz 3: Japan – ?.

hanah
hanah

Je pense que France va etre le Champions de Olympia!!!:) Je l’aime!!!!:D Auf Deutsch: Ich denke Frankreich wird Olympia gewinnen!!!

Sokrates
Sokrates

Die Französinnen zeigten eine starke Leistung gegen keineswegs schlechte Japanerinnen. Es gibt mehrere Gründe für die erneute Leitstungssteigerung der Bleues. Ein ganz wichtiger Grund ist die Rückkehr von Sarah Bouhadi ins Tor der Natio, die viel stärker ist als alle anderen Torhüterinnen Frankreichs. Sie hat mit drei Glanzparaden in der ersten Halbzeit (zweimal gegen Yuki und einmal gegen Miyama) den zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:1-Ausgleich der Nadeshiko verhindert. Ihre Parade in der 42. Minute gegen den Kunstschuss von Aya Miyama beim Freistoß aus 22 Metern war phantastisch und wird in diesem Jahr nur noch von der „Jahrhundert-Parade” von Hope gegen… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

@ wrack:

Wenn Japan Gruppenerster wird, treffen sie wahrscheinlich schon im Viertelfinale auf USA oder Frankreich. Dann fliegt zumindest einer der drei Top-Favoriten ohne Medaille nach Hause…

wrack
wrack

@ FFFan: Hatte ich gar nicht berücksichtigt. Und WENN Japan Gruppensieger wird, ist das korrekt. Ansonsten müssen sich die Schwedinnen mit Frankreich oder der USA im Viertelfinale plagen 😉