Krahn-Wechsel zu Paris Saint-Germain perfekt

Von am 20. Juli 2012 – 12.38 Uhr 6 Kommentare

Der Wechsel von Nationalspielerin Annike Krahn zu Paris Saint-Germain (Womensoccer berichtete) ist nun offiziell.

Die 27-Jährige unterschrieb beim französischen Erstligisten einen Zweijahresvertrag. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Paris und auf ein Team, dass sich in der neuen Saison in der Spitze der französischen Liga etablieren möchte und das Ziel Champions League ausgegeben hat“, so Krahn.

Anzeige

Der neue PSG-Trainer Farid Benstiti erklärt: „Mit Annike haben wir eine sehr professionelle und erfahrene Spielerin für PSG gewinnen können. Wir sind stolz eine solche Spielerin in unseren Reihen zu wissen und sehen in ihr eine absolute Stütze für das Team.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • kleinschwarz sagt:

    Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim neuen Verein! Ich hoffe, Annike hatte in der Schule Französisch. Dann wird die Umstellung nicht ganz so schwer.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • Hannibal sagt:

    @kleinschwarz:
    Ich hatte in der Realschule auch Französisch (drei qualvolle Jahre)und was ist hängen geblieben? Vielleicht noch „Je täm!“ und „Käske sä?“.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • prinz9 sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Annike!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • FFFan sagt:

    Der Schritt ins Ausland ist für Annike Krahn Chance und Risiko zugleich: vielleicht gelingt es ihr -wie Anja Mittag nach ihrem Wechsel zum FC Malmö- sich sportlich noch einmal weiterzuentwickeln. Setzt sie sich im Kader von PSG allerdings nicht durch, kann sie das den Platz in der Natio kosten.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • H-GD sagt:

    Es bleibt abzuwarten,wie Annike mit den alltäglichen Problemen in einem fremden Land zurrecht kommt,sportlich dürfte sie sich schnell eingewöhnen.
    Man kann ihr nur viel Erfolg wünschen.

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
  • sitac sagt:

    Rundum Gratulation zu diesem neuen Lebensabschnitt. St. Germain heißt vor allem auch Kultur, Bildung, Wissenschaft. Ich denke und hoffe, sie wird das alles mit ihrem abgeschlossenen Studium als Background genießen und nutzen können. Auch wenn sie es nicht in die Stammelf schaffen sollte, wird sie neue und für ihr weiteres Leben wichtige Beziehungen und Netzwerke knüpfen können. Ich beneide sie um diese 2 Jahre in Paris! Alles Gute, viel Erfolg und viel Freude und Spaß und ein wunderschönes Leben!!

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 13.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 20.10.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen