EM-Quali: Siege für England und Frankreich

8

Am Donnerstag fanden drei weitere Qualifikationsspiele zur EURO 2013 statt. England kam zu einem lockeren Sieg gegen Slowenien, Frankreich hatte beim Auswärtssieg gegen Irland hingegen eine Stunde lang Mühe.

Beim 4:0 (2:0)-Sieg in Swindon legten die Engländerinnen los wie die Feuerwehr. Rachel Yankey mit einem Schrägschuss an den Innenpfosten (1.) und Ellen White (5.) per Kopf stellten früh die Weichen für den Sieg.

Stephanie Houghton (56.) und Rachel Williams (88.) mit ihrem ersten Länderspieltreffer machten in der zweiten Halbzeit den ungefährdeten Erfolg gegen harmlose Sloweninnen perfekt.

Frankreich
Frankreichs Nationalelf bleibt weiter auf EM-Kurs © Nora Kruse / ff-archiv.de

Frankreich kommt erst spät auf Touren
In Cork dauerte es mehr als eine Stunde, bis WM-Halbfinalist Frankreich gegen Gastgeber Republik Irland eine Lücke in der kompakten und gut gestaffelten Abwehr der Irinnen fand.

Doch nach einer Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten sorgten Louisa Nécib (62.) sowie die eingewechselten Marie-Laure Délie (69.) und Eugénie Le Sommer (73.) für einen standesgemäßen 3:1 (0:0)-Erfolg, in der Nachspielzeit gelang Aine O’Gorman nach schöner Vorarbeit der kurz zuvor eingewechselten Stephanie Roche der Ehrentreffer (90.+2).

Türkei verliert erneut
Bereits am Nachmittag ging die Türkei nach dem 1:10 gegen Spanien in Istanbul auch in ihrem zweiten EM-Qualifikationsspiel als Verlierer vom Platz. In Shymkent unterlag das Team mit 0:2 (0:0) gegen Kasachstan. Larissa Li (57.) und Kapitänin Begaim Kirgizbaeva (89.) machten den Sieg für die Gastgeberinnen perfekt.

EM-Qualifikation: Tabellen

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Kommentar-Themen
1 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
5 Kommentatoren
intersoccerMarkus JuchemJanStefanSheldon Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sheldon
Sheldon

Na, die Topteams scheinen auf Touren zu kommen^^

Außerdem ne Anmerkung zu Kasachstan: Der Name Larissa Li hört sich in meinen Ohren nicht wirklich kasachisch an, sondern eher wie ein China-Import^^
Sollte das wirklich der Fall sein und die haben noch mehr in China ausgemusterte Spielerinnen, würde das einerseits die Stärke einiger kasachischer Teams erklären, andererseits sollte man sich dann mit der kasachischen Nationalmannschaft dann doch auch mal ein wenig intensiver beschäftigen.
Die können dann doch noch sehr unangenehm werden!

intersoccer
intersoccer

@ Sheldon: Solltest du da aussagekräftigere Fakten haben, als nur den Nachnamen, bitte nachliefern! Hoffe du äußerst solche Vermutungen nicht nur wegen dem Klang eines Namens. Schließlich gibt es auch bei uns Spielerinnen, die nicht Müller oder Schmitt heißen. Im Übrigen hat Kasachstan sein erstes Spiel 0:3 gegen Rumänien verloren.

Sheldon
Sheldon

@intersoccer: ??? Ich wollte nur äußern, dass es sich möglicherweise um eine eingebürgerte Chinesin handeln könnte, weil allgemein die Spielfähigkeit der Chinesinnen bekannt ist. Ich weiß nicht, was daran so schlimm sein sollte, schließlich gibt es solche Beispiele reihenweise im MF und FF. Außerdem habe ich mir den Kader der Kasachinnen näher angeschaut. Da finden sich fast nur Spielerinnen, die echt russische Namen haben, die auf -ova/-ina/-eva/-ak/-uk/-enko enden, nur Larissa Li und Irina Birvagen besitzen im aktuellen Kader andere Endungen. Auch wenn sie das erste Spiel gegen Rumänien verloren haben, sollten wir uns nicht zu selbstsicher sein. Die Kasachen gelten… Weiterlesen »

Stefan
Stefan

Bemerkenswert ist die Tabelle, die Spanien eigentlich anführen müsste.

Jan
Jan

Das hatte mich auch gewundert. Mein Erklärungsversuch war: Vllt. werden Spiele gegen den jeweils Tabellensechsten (hier: Türkei) anders gewertet, um sofort sehen zu können, wer im Kampf um Tabellenplatz 2 augenblicklich vorn liegt.

intersoccer
intersoccer

danke für den Link, Markus.
@ Sheldon: Larissa Li scheint im Interview zumindest nicht chinesisch zu sprechen 😉