Start Schlagworte Sportverletzungen

SCHLAGWORTE: Sportverletzungen

Schlagwort mit gesammelten Frauenfußball-Beiträgen zum Thema Sportverletzungen

Mit Omega-3-Fettsäuren Verletzungen verhindern

Omega-3-Fettsäuren sind längst kein Geheimtipp mehr. Dass sie gut für Herz und Lungen sind, ist bereits länger bekannt. Mittlerweile mehren sich jedoch auch die Hinweise, dass diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren Gelenkbeschwerden vorbeugen bzw. eindämmen können.

Der Leistenbruch, schmerzhaft und gefährlich

Ein Ziehen in der Leiste ist schmerzhaft, geht aber meistens recht schnell wieder vorbei. Anders ist es, wenn in einem Teil der Leiste eine Lücke entsteht. Dieser so genannte Leistenbruch kann sehr gefährlich werden.

Patellaspitzensyndrom, eine häufige Knieverletzung

Patellaspitzensyndrom - egal ob beim Skifahren, beim Fußball, Laufen oder Volleyball; bei fast jeder Sportart wird auch das Knie belastet. Kein Wunder, dass viele Sportler über Schmerzen im Knie klagen. Ein häufiges Problem stellt die Patellasehne dar, die schnell gereizt wird, wenn man nicht aufpasst.

Die Tops und Flops des fünften Bundesliga-Spieltags

Eine 16-jährige Torschützin, ein rheinisches Erfolgsduo, unsägliche Verletzungen und eine schlecht kommunizierte Trennung stehen in dieser Woche im Mittelpunkt unserer Tops und Flops.

Syndesmoseriss, die unerkannte Sportverletzung

Wer beim Sport umknickt oder einen Tritt gegen das Schienbein bekommt und danach starke Schmerzen hat, wird zunächst an eine Verletzung der Bänder im Sprunggelenk oder einen Knochenbruch denken. Doch wenn die Schmerzen lange nicht weggehen und beim Röntgen keine Schädigung erkannt wird, steckt häufig eine andere Verletzung dahinter, die nicht selten unentdeckt bleibt: der Syndesmoseriss.

Wadenkrämpfe, was kann man tun?

Eigentlich habe ich eine gute Kondition. Trotzdem bekomme ich beim Kicken in letzter Zeit häufig Wadenkrämpfe. Woran liegt das, und was kann ich tun?

Kreuzbandriss – warum es Frauen häufiger erwischt

Bei Frauen reißt beim Fußball das Kreuzband im Knie deutlich häufiger als bei Männern. Schuld daran sind eine andere Knieachse und ein weniger stabiles Gelenk. Richtig aufgewärmt, kann man einige Verletzungen vermeiden.

Muskelkater – warum es nicht am Laktat liegt

Wer nach langer Pause zum ersten mal wieder trainiert oder wer das Training übertreibt, bekommt am Tag darauf die Quittung. Vor lauter Muskelkater kann man teilweise kaum noch die Gliedmaßen bewegen. Aber was ist wirklich Schuld an den Schmerzen am „Morning After“. Um eins vorwegzunehmen: das Laktat, wie viele Sportler immer noch glauben, ist es nicht.

Ermüdungsbruch: Wenn der Knochen schlapp macht

Der Ermüdungsbruch ist eine häufige Verletzung bei Sportlern. Meist kommt die Stressfraktur unerwartet und bleibt lange unbemerkt. Daher ist auch die Behandlung schwierig.

Dehnen – wichtig oder gefährlich?

Verletzungen vermeiden, geschmeidig bleiben und die Leistung verbessern - es gibt viele Gründe, warum sich Sportler vor dem Wettkampf dehnen. Leider bewirkt man mit Stretching oft das Gegenteil. Es wird Zeit, mit einigen der größten Mythen beim Dehnen aufzuräumen.

Achillessehnenriss: Wie vom Blitz getroffen

Wenn die Achillessehne reißt, beschreiben Betroffene das Gefühl, als hätte jemand mit einer rot glühenden Axt in die Ferse geschlagen. Und schon so mancher Profisportler musste seine Karriere wegen einer der schwersten Sportverletzungen beenden.

Bänderriss im Sprunggelenk – was tun?

Bänderriss im oberen Sprunggelenk ist eine der häufigsten Verletzungen im Sport. Grund genug, diese Blessur einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Kann man sich vor dem Bänderriss schützen und wie kann man den Heilungsprozess beschleunigen?