Wolfsburg macht´s in Potsdam lange spannend

23

Der VfL Wolfsburg hat das Topspiel des 4. Spieltags der Frauenfußball-Bundesliga bei Turbine Potsdam am Ende klar gewonnen. Doch dank der fahrlässigen Chancenverwertung des Meisters blieb die Partie lange spannend.

Logo der FLYERALARM Frauen-Bundesliga
Logo der FLYERALARM Frauen-Bundesliga © DFB

Vor 2.032 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion gewann der VfL Wolfsburg mit 3:0 (1:0) bei Turbine Potsdam. Sara Björk Gunnarsdóttir sorgte für die frühe Führung (3.), Ewa Pajor gelang der zweite Wolfsburger Treffer (75.). In der Schlussminute gelang nach Hereingabe von Felicitas Rauch Pajor ihr zweiter Treffer (90.).

Blitzstart des VfL Wolfsburg

In der Anfangsphase hatte Turbine dem Wolfsburger Offensivspiel nur wenig entgegenzusetzen und kam nicht in die Zweikämpfe. Gunnarsdóttir sorgte mit einem Aufsetzer für die frühe Führung (3.). Und nur kurz darauf hatte Turbine Gück, dass nach einem Pajor-Heber der Ball nur die Latte traf, nachdem Turbine-Torhüterin Vanessa Fischer aus ihrem Tor geeilt war (5.).

Mehr Infos auf der Match-Seite Potsdam – Wolfsburg lesen

Harder verschießt erneut Elfmeter

Nach einer Viertelstunde kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie, Anna Gasper hatte die erste Turbine-Chance (17.). Nach einem Handspiel von Luca Maria Graf zeigte Schiedsrichterin Susann Kunkel auf den Elfmeterpunkt, doch Pernille Harder verschoss wie schon eine Woche zuvor gegen die TSG 1899 Hoffenheim erneut einen Elfmeter (36.).

Prašnikar vergibt Ausgleichschance

Das schien Turbine neuen Mut einzuhauchen, denn kurz vor der Pause segelte eine schöne Gasper-Flanke in den Strafraum, doch Prašnikar köpfte aus aussichtsreicher Position über das Tor (43.).

Chancen auf beiden Seiten

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte dann wieder Wolfsburg, zwei Mal Pajor (50., 58.) und Rauch (58.) vergaben beste Chancen, auf der Gegenseite schossen Gina-Maria Chmielinski (59.) und Kiwic (63.) über das Tor.

Lindahl lenkt Freistoß an den Pfosten

Eine Viertelstunde vor Schluss tanzte die wendige Pajor Turbine-Abwehrspielerin Kiwic aus und verwertete mit einem platzierten Schuss zum 0:2 (75.). Fast wäre Turbine noch einmal in die Partie zurückgekommen, doch Wolfsburgs Torhüterin Hedvig Lindahl lenkte einen Prašnikar-Freistoß an den Pfosten und hielt auch den Nachschuss von Chmielinski (78.).

Prašnikar verletzt

In der Schlussphase musste bei Turbine Prašnikar mit einer Verletzung am rechten Oberschenkel vom Platz. Wolfsburg initiierte dann noch einmal einen Konter, Rauchs scharfe Hereingabe verwertete Pajor zum Endstand. (90.).

Hoffenheim überrollt Essen, vier Spiele am Sonntag

Bereits am Freitagabend gewann die TSG 1899 Hoffenheim mit 7:0 (4:0) gegen die SGS Essen. Die verbleibenden vier Spiele des vierten Spieltags werden am Sonntag ausgetragen.

Mehr Infos auf der Match-Seite Hoffenheim – Essen lesen

Tabelle Frauen-Bundesliga 2019/20

Pos.VereinSp.SUN+-Diff.Pkt.
11110105044631
2119113892928
3118123082225
4116142422219
5115331921-218
6115151215-316
7115062325-215
8114251931-1214
9113081326-139
1011218924-157
11112181532-177
1211029944-352

Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

23
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar-Themen
18 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
11 Kommentatoren
FFFanMarolinDetlefHelmutRudi Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ruhri
ruhri

Schönen Gruß an die Turbine-Fans:
Mein Motto lautet zurzeit:
Besser einmal Freitags 7:0 verlieren als zwei Mal hintereinander Samstags 3:0. 😄😄😄

balea
balea

Jetzt habe ich das Video vom Spiel auf der Turbine Seite anschauen können. Beim besten Willen kann ich den Handelfmeter nicht nachvollziehen. Von der Tribüne habe ich gar nichts sehen können, die Wolfsburgerinnen haben sich nicht beschwert und Graf hatte den Arm direkt am Körper der Wob – Spielerinnen und der Ball klatscht dann dran. Wie kann das Elfer sein? In HZ 2 dagegen gab es kurz ausserhalb des Strafraums ein glasklares Handspiel von Goessling, was überhaupt nicht geahndet wurde. Für das taktische Foul von Goessling, dass dann zu dem guten Freistoss von Prasnikar führte gabs nicht mal Gelb, was… Weiterlesen »

Detlef
Detlef

Das heutige Spiel hat deutlich klar gemacht, daß TURBINE im Moment nicht die Klasse besitzt, gegen ein europäisches Spitzenteam zu bestehen!!! Es wurden wieder viel zu viele einfache Fehler begangen, die einfach nicht passieren dürfen, wenn man am Ende im oberen Drittel der Liga landen möchte!!! Gegen solche Teams wie Wob bekommt man einfach nicht genügend Chancen, da muß einfach jede sitzen!!! Dabei haben wir auch das Glück gehabt, daß der große Favorit viele seiner Möglichkeiten kläglich vergeben hat, incl des verschossenen Elfers !!! Es hätte am Ende auch 0:6 oder noch schlimmer ausgehen können!!! Das 3:0 für Wob war… Weiterlesen »

fufbal van
fufbal van

Schade ueber Nivo.
War ein gute Zeit wen Frauenfusball ging immer weiter vorwaerths. War aber schon vor Jahre klar das, nicht nur Neid allein schuld ist an ende dieser zeit. Aber da haben noch die gesunden Beter die alles positiv sehen den anderen den Kopf in den sand gemacht.
Wer gute Liga spiele sehen will muss halt nicht mehr Bundesliga gehen leider ist so. Frage ist halt wie die Musik die woanders spielt mal wieder zuruck kommen koennte. sieht schlecht aus.Und wen bei Wolfsburg Harder raus ist dann ist wird wol noch viehl schlimmer.

Detlef
Detlef

Man kann sicher mit einigen Entscheidungen des Trainerteams hadern!!! So auch gestern wieder, wo nicht nur ich viel früher mit dem wechseln begonnen hätte!!! Die Entscheidung, die erfahrene RAHEL KIWIC in der IV spielen zu lassen, und noch nicht auf die junge LARA SCHMIDT zu setzen, wird ebenfalls unter den Fans sehr kontrovers diskutiert!!! Denn eigentlich gilt ja das Ziel, eine Mannschaft für die Zukunft zu formen, auch wenn diese heute noch ihre Fehler machen darf, um daraus für später zu lernen!!! In dieser Personalie widerspricht sich die ausgegebene Route des Trainerteams mM mit der momentanen Realität!!! Aber jetzt grundsätzlich… Weiterlesen »