2. Liga: Ergebnisse vom 4. Spieltag

4

Am 4. Spieltag der 2. Frauenfußball-Bundesliga hat der SV Meppen mit einem hohen Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld die Tabellenspitze erobert. Insgesamt fielen in den sieben Partien 35 Tore.

Neues Logo der 2. Liga
Das neue Logo der 2. Liga zur Saison 2019/20 © DFB

Turbine Potsdam II – FC Bayern München II 2:3 (0:0)
Tore:
1:0 Bretschneider (52.), 1:1 Brecht (53.), 1:2 Woldmann (55.), 1:3 Corley (69.), 2:3 Tietz (83.)

SV Werder Bremen – FC Ingolstadt 04 2:0 (0:0)
Tore:
1:0 Cerci (55.), 2:0 Cerci (57.)
Rote Karte: Hausicke (Bremen, 85.)

TSG 1899 Hoffenheim II – FSV Gütersloh 2009 2:4 (0:3)
Tore:
0:1 Aradini (20.), 0:2 Rieke (26.), 0:3 Blümel (33.), 1:3 Merazguia (61.), 2:3 Merazguia (62.), 2:4 Wolf (90.)

VfL Wolfsburg II – 1. FC Saarbrücken 3:1 (0:0)
Tore:
1:0 Stolze (50.), 2:0 Schumacher (55.), 3:0 Stolze (58.), 3:1 Oates (79.)
Rote Karte: Krüger (Wolfsburg, 89.)

BV Cloppenburg – Borussia Mönchengladbach 1:3 (1:2)
Tore:
1:0 Flaws (6.), 1:1 Koj (31. Elfmeter), 1:2 Kaiser (37.), 1:3 Sabbah (90.+1)

Arminia Bielefeld – SV Meppen 1:5 (1:2)
Tore:
0:1 Berentzen (4.), 0:2 Endemann (39.), 1:2 Grünheid (43.), 1:3 Ishikawa (55.), 1:4 Berentzen (75.), 1:5 Preuß (80.)

1. FFC Frankfurt II – SG 99 Andernach 2:6 (1:3)
Tore: 0:1 Weingarz (23.), 1:1 Schulz (29.), 1:2 Hornberg (31.), 1:3 Schermuly (40.), 1:4 Weingarz (69.), 1:5 Krumscheid (73.), 1:6 Schermuly (80.), 2:6 Schulz (81.)

Zur Tabelle

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 25.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4 KOMMENTARE

  1. Das Spiel in Bremen war eher lausiger Natur, Werder hat gerade in der ersten Halbzeit fast nichts getan und der FC Ingolstadt war auch viel zu vorsichtig. In der zweiten Halbzeit ging dann etwas mehr für Werder, so dass dann auch die Tore quasi zwangsläufig. Die drei Punkte sind auf der Habenseite, die rote Karte war aber sowas von unnötig. Der FCI hat einfach viel zu passiv agiert und hatte zuviel und unnötigen Respekt.

  2. Der BVC begann recht stark und hat früh ein Tor geschossen. Sie hatten das Spiel einigermaßen im Griff. Das Elend für den BVC begann mit einem vollkommen unnötigen Fehlgriff der Cloppenburger Torhüterin in die Beine einer Gladbacher Spielerin, obwohl der Ball schon weg war. Nach dem fälligen Elfmeter wirkte der BVC zunehmend gehemmt und konnte trotz ordentlichem Einsatz das Spiel nicht mehr beherrschen. Gladbach spielte auch nicht toll, hat jedoch ein sehr schönes Tor zum 2:1 aus der Distanz erzielt.

    Beide Teams sind eher nicht die Hautevolee der 2. Liga, beide haben deutliche Schwächen im Kader und werden beide eher in der unteren Tabellenhälfte bleiben, so schätze ich das zumindest ein, aber Gladbach hat hier gezeigt, dass zumindest der BVC wohl noch hinter ihnen bleiben wird.

Comments are closed.