Champions League: Bayern gegen Göteborg, Wolfsburg im Glück

11

Bei der Auslosung zum Sechzehntelfinale der UEFA Women´s Champions League hat Vizemeister FC Bayern München die schwerere Aufgabe zugelost bekommen. Meister VfL Wolfsburg trifft hingegen auf einen Neuling. Darüber hinaus kommt es zu einem echten Leckerbissen.

Logo der UEFA Women´s Champions League
Logo der UEFA Women´s Champions League © UEFA

Der VfL Wolfsburg bekommt es in der Runde der letzten 32 Teams mit Neuling Mitrovica aus dem Kosovo zu tun. Wolfsburgs Sportlicher Leiter Ralf Kellermann meint: „Mit dem KFF Mitrovica erwartet uns in der ersten Champions-League-Runde ein völlig unbekannter Gegner. Wir werden uns bestmöglich vorbereiten und gehen als eindeutiger Favorit in dieses Spiel. Logistisch wird diese Reise eine Herausforderung, da wir noch keinerlei Erfahrungen mit Mannschaften aus dem Kosovo machen durften. Wir hoffen darauf, dass wir das Spiel in der Hauptstadt Pristina austragen können.“

Scheuer: „Freuen uns über das Los“

Ungleich schwerer gestaltet sich die Aufgabe für den FC Bayern München, der auf Göteborg treffen wird. „Wir freuen uns über das Los und mit Göteborg auf eine interessante und ambitionierte Mannschaft. Göteborg war neben Arsenal London eine der besten Mannschaften im Topf der ungesetzten Teams. Wir werden uns sehr konzentriert auf den Gegner vorbereiten und wollen mit zwei hoffentlich schönen Spielen definitiv ins Achtelfinale einziehen“, sagte FCB-Cheftrainer Jens Scheuer.

Sechzehntelfinale, 11./12. und 25./26. September

Juventus (ITA) – Barcelona (ESP)
Hibernian (SCO) – Slavia Prag (CZE)
ŽFK Spartak (SRB) – Atlético Madrid (ESP)
Braga (POR) – Paris Saint-Germain (FRA)
Vllaznia (ALB) – Fortuna Hjørring (DEN)
Cheranovo (RUS) – Glasgow City (SCO)
Ryazan-VDV (RUS) – Olympique Lyon (FRA, Titelverteidiger)
Arsenal (ENG) – Fiorentina (ITA)
Göteborg (SWE) – Bayern München (GER)
St. Pölten (AUT) – Twente (NED)
Anderlecht (BEL) – BIIK-Kazygurt (KAZ)
Breidablik (ISL) – Sparta Prag (CZE)
Mitrovica (KOS) – VfL Wolfsburg (GER)
Piteå (SWE) – Brøndby (DEN)
Lugano (SUI) – Manchester City (ENG)
Minsk (BLR) – FC Zürich Frauen (SUI)

Termine

Sechzehntelfinale: 11./12. und 25./26. September 2019
Auslosung Achtelfinale: 30. September 2019, Nyon
Achtelfinale: 16./17. und 30./31. Oktober 2019
Auslosung Viertel- und Halbfinale: 8. November 2019, Nyon
Viertelfinale: 24./25. März und 1./2. April 2020
Halbfinale: 25./26. April und 2./3. Mai 2020
Endspiel (Viola Park, Wien): 24. Mai 2020

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 28.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

11 KOMMENTARE

  1. Zwei Paarungen, die es (jetzt) nicht geben dürfte…
    Juve – Barca, zumindest nicht so früh.
    Und Wolfsburg gegen den Meister eines Landes, an dessen Entstehung Deutschland mitbeteiligt war. Welch Ironie der Geschichte..

    Reizvoll hingegen finde ich
    Arsenal – Fiorentina
    St. Pölten – Twente
    Göteborg – Bayern.

  2. Innerfranzösisches Treffen gleich in Runde 1?
    Na ja, immerhin steht da:
    Ryazan-VDV (FRA) – Olympique Lyon (FRA, Titelverteidiger)

  3. Für die Bayern ein schöner Auftaktgegner, den man zwar schlagen sollte, aber eben nicht so im Vorbeigehen. Für Wolfsburg wird es allenfalls eine interessante Reise – ansonsten vermutlich zwei zweistellige Siege.

    Arsenal gegen die Fiorentina und Juventus gegen Barca klingt natürlich erstmal nach großem Fußball, ist aber für die italienischen Teams, die in diesen Duellen Außenseiter sein dürften, eine unglückliche Auslosung. Juve droht damit auch im zweiten UWCL-Jahr das Aus in der ersten k.o.-Runde. Auf der anderen Seite hätten sich Arsenal und Barca vermutlich auch einfachere Auftaktgegner gewünscht.

    Der zweite schwedische Vertreter, Pitea, hat mit dem letztjährigen Juve-Bezwinger Bröndby sicher auch kein Traumlos gezogen. Auch ein Ausscheiden beider schwedischer Teams ist somit nicht ausgeschlossen.

    Gespannt bin ich, wie sich die Neulinge schlagen. Es gab ja doch ein paar nicht unbedingt zu erwartende Sieger in den Quali-Turnieren. Nicht alle hatten das Lospech des kosovarischen Vertreters.

  4. Lieber Herr Aldur, Mitrovica ist nicht zu unterschätzen. Ich war letzten Sommer in Mitrovica (wie jedes Jahr). Habe zufällig den Frauen beim Training zugucken dürfen. Sie trainieren hart. Sie haben den Meister aus Bulgarien, Rumänien und Montenegro geschlagen in der Vorqualifikation.

    So einfach würde ich es mir nicht machen und sagen es wird ein zweistelliger Sieg. Wolfsburg soll froh sein wennsie überhaupt weiter kommen.

    Der Frauenfußball ist in den letzten Monaten und Jahren viel größer und stärker geworden. Viele neue und starke Clubs. Von einem zweistelligen Sieg im Achzehntelfinale zu sprechen ist komplett fehl am Platz und größenwahnsinnig.

    Ich denke Mitrovica wird das Hinspiel gewinnen. Im Rückspiel kann dann alles passieren.

  5. Lieber Herr Valon

    Der KFF Mitrovica ist das erste Mal bei einem Champions League Spiel dabei,das sagt doch schon alles.Der Kasovo noch nie bei einer EM geschweige bei einer WM.
    Ich vermute mal,dass sie Kosovare sind und somit durch Ihren Nationalstolz ,der natürlich berechtigt und bewundernswert ist,ein wenig irritiert sind.
    Das die Frauen von Mitrovica hart und gut trainieren glaube ich Ihnen sofort.Doch die Realität ist,dass Mitrvica und Wolfsburg in der Qualität Fußball zu spielen ,weit auseinander geht.
    Und welche Rolle im internationalen Frauenfußball spielt Bulgarien,Ungarn oder Montenegro? Ich möchte jetzt nicht arrogant wirken,aber die Antwort ist ,keine.
    Ich hoffe natürlich ,das der Kosovo und die oben genannten Länder in der Zukunft so gut werden,daß sie international mitspielen können.Dadurch wird auch eine EM und WM interessanter.
    Aber ganz ehrlich ,Wolfsburg wird vieleicht nicht zweistellig gewinnen aber doch recht hoch.
    Für den Frauenfußball im Kosovo drücke ich euch aber trotzdem die Daumen,dass er sich gut entwickelt.

  6. Wovon träumt eigentlich der User „Valon“ denn des Nächtens?
    *schallend lach*
    Die mitrovicischen Frauen aus dem Kunststaat trainieren hart. Glaub ich zwar gerne. Da frag ich mich aber, wie dann die Wolfsburgerinnen trainieren. Das Amselfeld wird auch nie alleine bei einer EM oder WM dabei sein.

  7. @ Valon:
    „Ich denke Mitrovica wird das Hinspiel gewinnen.“

    Warum schließt du darauf keine Wette ab? Du könntest reich werden, falls die Prognose eintrifft! 😉

  8. 1.Runde Champions-Leaque;
    Mittwoch, 11.09.2019:
    18:00 Uhr
    -Hinspiel in Pristina

    Mittwoch, 25.09.2019
    18:00 Uhr
    -Rückspiel im Wolfsburg

    Informationsquelle: @Hannah/Twitter

Comments are closed.