Hoffenheim zieht positives Trainingslager-Fazit

4

Am Dienstag kehrte die TSG 1899 Hoffenheim aus ihrem fünftägigen Trainingslager im Schwarzwald zurück. Das Fazit von Trainern und Spielerinnen fiel sehr positiv aus.

Logo der TSG 1899 Hoffenheim
Logo der TSG 1899 Hoffenheim © TSG 1899 Hoffenheim

In insgesamt acht Einheiten feilte das Team von Trainer Jürgen Ehrmann an seiner Form für die anstehende Saison. „Wir haben sehr hart und konzentriert gearbeitet, das Training war intensiv“, erklärt Ehrmann nach dem fünftägigen Trainingslager in Zell am Harmersbach. „Das ist aber auch eine wichtige Voraussetzung, wenn man in der Bundesliga erfolgreich sein will.“ Für Ehrmann und Co-Trainer Gabor Gallai standen daneben auch Einzelgespräche mit jeder Spielerin an.

Rückblick und Ausblick

„Es ging um Feedback zur vergangenen Saison, aber natürlich auch um einen Ausblick auf die anstehende Saison“, so Ehrmann. „Wir haben jeder Spielerin als Schwerpunkt eine Aufgabe mit auf den Weg gegeben.“ Am Sonntag sorgten zwei besondere Programmpunkte für Abwechslung. Am Vormittag duellierten sich die Spielerinnen auf dem Platz in verschiedenen Wettbewerben, am Abend ging es zu einer lustigen Mutprobe in den dunklen Wald von Zell am Harmersbach. „Es war ein arbeitsreiches Trainingslager für alle Beteiligten, jeder hat sein Bestmöglichstes beigetragen.“

Testspielsieg gegen Freiburg

Für Zufriedenheit sorgte auch das Testspiel am Samstagabend gegen den SC Freiburg. Gegen den Ligakonkurrenten siegte die TSG verdient mit 1:0 (0:0). „Wir haben die Trainingsinhalte sehr gut umgesetzt, das müssen wir beibehalten“, betont Torhüterin Martina Tufekovic. In einer guten und temporeichen Partie überzeugten die Hoffenheimerinnen durch sicheren Kombinationsfußball, Jana Beuschlein erzielte den verdienten Siegtreffer (63.). „Wir haben im Trainingslager viel dazugelernt, das wollen wir mit in die neue Saison nehmen“, so Tufekovic. „Die Mannschaft ist gut drauf, jetzt wird uns eine kleine Pause guttun, damit wir im Endspurt vor dem Ligastart wieder mental und körperlich voll da sind.“

Noch zwei Tests vor Saisonstart

Bevor die TSG am 17. August (13 Uhr) beim FF USV Jena in die neue Saison der Frauen-Bundesliga startet, stehen am Wochenende noch zwei weitere Testspiele an. Am Samstag (14 Uhr) treffen die Hoffenheimerinnen in Altendiez auf Ligakonkurrent Bayer 04 Leverkusen, am Sonntag (17 Uhr) geht es beim FC Spöck gegen Regionalligist VfB Obertürkheim. „Das Duell gegen Leverkusen wird uns nochmal zeigen, wo wir derzeit stehen“, erklärt Ehrmann. „Am Sonntag werden wir uns gegen einen tiefstehenden Gegner beweisen müssen.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
4 Kommentatoren
pinkpantherBerndFFFanSchnorchel Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Schnorchel
Schnorchel

Nun ja, die überaus erfolgreiche Saison 18/19 mit Tor- und Punkterekord für die TSG wird wohl schwer zu toppen sein. Doch bei der Ehrmann-Truppe gab es keine massiven Abgänge wie z.B. bei Sand oder Potsdam. Das Personal ist weitgehend zusammengeblieben und ähnlich der SGS ein gutes, eingespieltes Team. Beste Voraussetzungen also, um am 22. Spieltag wieder im oberen Drittel der Tabelle landen zu können.

FFFan
FFFan

@ Schnorchel:
„Beste Voraussetzungen also, um am 22. Spieltag wieder im oberen Drittel der Tabelle landen zu können.“

Wieder? Die TSG war in der 1.Liga noch nie am Saisonende im oberen Drittel der Tabelle!

Bernd
Bernd

In diesem Sinne ein Tipp für Fans des jeweiligen Tabellenzwölften:

Wollt ihr Euer Team ganz oben sehn,
¡uɥǝɹp ǝllǝqɐʇ ǝıp ɹɥı ʇssǝnɯ

pinkpanther
pinkpanther

@Bernd 🙂