Potsdam souverän, Leverkusen und Essen mit Mühe

1

Der 1. FFC Turbine Potsdam kam im Rahmen des Trainingslagers im österreichischen Haus im Ennstal zu einem klaren Sieg gegen die SG Austria Wien/USC Landhaus. Deutlich mehr Mühe hatten Bayer 04 Leverkusen und die SGS Essen im Duell mit zwei Zweitligisten.

Logo der FLYERALARM Frauen-Bundesliga
Logo der FLYERALARM Frauen-Bundesliga © DFB

Am Mittwochabend gewann Turbine gegen den Tabellendritten der vergangenen Saison in der Planet Pure Frauen- Bundesliga mit 5:0. Allein vier Tore gingen dabei auf das Konto von Lara Prašnikar, die Österreicherinnen steuerten mit einem Eigentor den fünften Treffer bei.

Gut kombiniert

Co-Trainer Dirk Heinrichs meinte: „Wir haben den Gegner gut unter Druck gesetzt, sodass sie nicht groß aus ihrer eigenen Hälfte rausgekommen sind. Wir haben uns gut bewegt, den Ball laufen lassen und gute Kombinationen gespielt. Unsere Chancen hätten wir dennoch effektiver Nutzen müssen, um so noch deutlicher zu gewinnen.“

Aufstellung Turbine: Mersnik – Kiwic, Elsig, Gerhardt – Orschmann, Cahynova, Höbinger, Graf, Dieckmann – Schwalm, Prasnikar (Bank: Gasper, Mesjasz, Weidauer, Ehegötz, Zadrazil, Schiemann, Rohde). Die Spielerinnen auf der Bank kamen im Laufe des Spiels alle zum Einsatz.

Leverkusen bricht ein

Ebenfalls am Mittwochabend gewann Bayer 04 Leverkusen mit 3:2 (3:0) gegen Zweitliga-Aufsteiger SG 99 Andernach. Dabei führte der Bundesligist nach Toren von Pauline Wimmer, Dóra Zeller und Milena Nikolić bereits nach neun Minuten mit 3:0 und kam dennoch bei hoch sommerlichen Temperaturen noch in Verlegenheit. Andernach erzielte in der Folge zwei Treffer.

Aufschlussreiche Tests

„Andernach hat uns mehr gefordert als Bocholt – gerade im zweiten Durchgang haben sie uns vor größere Probleme gestellt, da sind wir konditionell eingebrochen. Die Tests waren sehr aufschlussreich. Ich habe viele Eindrücke bekommen und wir wissen, woran wir in den nächsten Wochen noch arbeiten müssen“, so Leverkusens Trainer Achim Feifel.

Aufstellung Bayer 04 Leverkusen: Klink – Heinze, Friedrich, Barth, Blomquist (Probe-Spielerin) – Csiszár, Reger, Zeller – Jessen, Wimmer, Nikolić

Essen gewinnt nur knapp

Die SGS Essen kam bei Erstliga-Absteiger SV Werder Bremen am Donnerstagabend in einer auf 3×30 Minuten angesetzten Partie zu einem 3:2 (2:1)-Erfolg. Reena Wichmann brachte Bremen in Führung (12.), doch Lea Schüller (16. Handelfmeter) und Lena Oberdorf (45.) sorgten für die Essener Halbzeitführung. Noch im zweiten Drittel gelang Lisa-Marie Scholz per Foulelfmeter der Ausgleich (47.), doch Nina Brüggemann sorgte für die Entscheidung zugunsten der Gäste (53.).

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
1 Kommentatoren
Detlef Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei