Almuth Schult fällt nach Schulter-OP länger aus

Von am 9. Juli 2019 – 15.43 Uhr 2 Kommentare

Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg wird zum Start der Bundesligasaison 2019/20 auf seine Torhüterin Almuth Schult verzichten müssen. Die 28-Jährige unterzog sich am Dienstag in München einer Schulter-OP.

DFB-Torhüterin Almuth Schult im Länderspiel gegen Japan

DFB-Torhüterin Almuth Schult muss längere Zeit pausieren © imago / Hübner

Anzeige

Schon länger stand fest, dass ein operativer Eingriff alternativlos ist, um wieder komplett beschwerdefrei zu werden.

Bestmögliche Unterstützung

„Es ist sehr schade, dass uns Almuth zu Beginn der Saison fehlen wird“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Sie hat erst kürzlich bei der WM wieder unter Beweis gestellt, dass sie zu den weltbesten Torhüterinnen zählt. Wir werden sie in der Reha-Phase bestmöglich unterstützen und hoffen, dass sie bald wieder auf den Platz zurückkehren kann!“

Ausfallzeit ungewiss

Wie lange Schult dem fünfmaligen Deutschen Meister fehlen wird, ist vom Heilungsprozess abhängig. Bei der WM in Frankreich stand Schult trotz ihrer Schulterverletzung in allen Partien der deutschen Auswahl zwischen den Pfosten und blieb bis zum Viertelfinal-Aus gegen Schweden (1:2) vier Mal ohne Gegentor.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Bernd sagt:

    Alles Gute an Almuth Schult für die vollständige Genesung!

    (6) 6 Gesamt – 6 hoch – 0 runter
  • SCF Klausi sagt:

    Nicht dass ich Almuth Schuldt die Teilnahme an der WM nicht gegönnt hätte,aber war es das wirklich Wert zu lasten des Vereins diese Schulter OP hinauszuzögern ?

    Gute und schnelle Genesung an Almuth Schuldt .

    (3) 3 Gesamt – 3 hoch – 0 runter

Kommentar schreiben