Niederlande ziehen ins Halbfinale ein

Von am 29. Juni 2019 – 17.18 Uhr 1 Kommentar

Die Niederlande haben mit einem verdienten Sieg gegen Italien das Halbfinale bei der Frauenfußball-WM in Frankreich perfekt gemacht und das Olympia-Ticket für Tokio 2020 gelöst. Vivianne Miedema brachte ihr Team per Kopf auf Kurs.

Vivianne Miedema bejubelt ihr Tor gegen Italien

Vivianne Miedema brachte die Niederlande mit ihrem dritten Turniertreffer auf Kurs © imago/Pro Shots

Anzeige

Vor 22.600 Zuschauern im Stade du Hainaut von Valenciennes gewannen die Niederlande gegen Italien mit 2:0 (0:0).

Schwache erste Hälfte

Nach einer von beiden Seiten eher schwachen ersten Halbzeit drückten die Niederländerinnen trotz hoher Temperaturen in der zweiten Halbzeit aufs Tempo und schnürten die Italienerinnen immer mehr in der eigenen Hälfte ein.

Miedema bricht den Ball

Fast folgerichtig ging der Europameister in Führung, Vivianne Miedema wuchtete einen Freistoß von Sherida Spitse per Kopf zur Führung ins Netz (70.). Dem Angriffswirbel der Niederländerinnen hatte die Elf von Trainerin Milena Bertolini nichts mehr entgegen zu setzen. Nach erneutem Freistoß von Spitse stieg Stefanie van der Gragt zum Kopfball hoch, Italiens Torhüterin Laura Giuliani war zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball, aber machtlos (80.).

Niederlande erwarten Halbfinalgegner

Im Halbfinale treffen die Niederlande nun am Mittwoch, 3. Juli, 21 Uhr, in Lyon auf den Sieger der Partie Deutschland gegen Schweden.

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • rockpommel sagt:

    Die Italienerinnen hätten wahrlich mehr erreichen können.
    Leider haben sie die beiden Großchancen in der ersten Halbzeit liegenlassen.

    (2) 2 Gesamt – 2 hoch – 0 runter

Kommentar schreiben