Saison 2019/20: Bundesliga-Trio startet Testspielphase

0

Einige Bundesligisten haben bereits die Vorbereitung auf die neue Saison 2019/20 begonnen. Bis zum Saisonstart in die FLYERALARM Frauen-Bundesliga am 17./18. August bestreiten die Teams zahlreiche, teils hochkarätige Testspiele. Den Auftakt macht bereits heute Abend die SGS Essen, am Wochenende folgen der 1. FFC Turbine Potsdam und der SC Freiburg.

Logo der FLYERALARM Frauen-Bundesliga
Logo der FLYERALARM Frauen-Bundesliga © DFB

Im niederländischen Doetinchem trifft die SGS Essen, Tabellenvierter der vergangenen Bundesligasaison, heute Abend ab 19.30 Uhr auf Ehrendivisionär SC Heerenveen.

Anzeige

Neben den bei der WM weilenden Marina Hegering, Turid Knaak, Lena Oberdorf und Lea Schüller werden Trainer Markus Högner auch die drei Torhüterinnen Lisa Klostermann, Stina Johannes und Kim Sindermann nicht zur Verfügung stehen. Darüber hinaus fehlen auch die Rekonvaleszenten Annalena Breitenbach, Irini Ioannidou und Jacqueline Klasen.

Zweiter internationaler Test für Essen

Für die SGS Essen ist es nach dem Trainingsauftakt am Dienstag nach den ersten schweißtreibenden Trainingseinheiten ein erster Test unter Wettkampfbedingungen. Im Laufe der Vorbereitung wird die SGS Essen am 3. August, 14 Uhr, ein weiteres internationales Testspiel gegen den belgischen Verein KAA Gent bestreiten. Dazu gibt es weitere Testspiele gegen die beiden Absteiger Borussia Mönchengladbach (6. Juli, 14 Uhr) und SV Werder Bremen (27. Juli, 18 Uhr) sowie zum Abschluss gegen die männliche U17 des SW Essen (11. August, 14 Uhr).

Turbine testet gegen Rosengård

Der 1. FFC Turbine Potsdam ist bereits vor knapp zwei Wochen ins Training eingestiegen und wird am Wochenende ebenfalls ein erstes Testspiel bestreiten: Im Waldstadion von Niemegk geht es am Samstag ab 14 Uhr gegen das dort ansässige Männerteam vom FSV Grün-Weiß Niemegk.

Highlights der Turbine-Vorbereitung sind am 13. Juli, 13 Uhr, das Testspiel gegen den FC Rosengård in Beelitz sowie einige weitere internationale Duelle gegen Austria Wien (24.7., 17 Uhr) und SKN St. Pölten (27.7., 17 Uhr) im Rahmen eines achttägigen Trainingslagers im österreichischen Haus im Ennstal (20. Bis 28.7.) und das Duell gegen Sparta Prag im Rahmen der Saisoneröffnung am 10. August, 14 Uhr.

Erster Test für Freiburg

Am Sonntag, 30. Juni, 15 Uhr, steht auch für den SC Freiburg eine Woche nach Trainingsauftakt das erste Testspiel auf dem Programm. Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Fußball-Abteilung des VfL Herrenberg treten die Freiburgerinnen beim dortigen Frauen-Oberligisten an. Nicht mit dabei sind die WM-Spielerinnen Klara Bühl und Merle Frohms, dafür dürften die Neuzugänge Naomi Megroz, Jana Vojteková und Meret Wittje zum Einsatz kommen. Zuletzt bestritten nach langer Verletzungsunterbrechung auch Kim Fellhauer und Hasret Kayikci Teile des Trainings, Carolin Schiewe absolvierte nach ihrem Kreuzbandriss ein individuelles Lauftraining.

Trainingslager in Österreich

Insgesamt wird der SC Freiburg bis zum Bundesligaauftakt sieben Testspiele bestreiten, darunter ein internationales Duell mit dem Schweizer Meister FC Zürich Frauen (27. Juli, 15 Uhr) sowie Testspiel gegen den SV Ebnet (12.7. 18 Uhr), 1. FC Saarbrücken (13.7., 11.30 Uhr), TSG 1899 Hoffenheim (3. August, 17 Uhr) und die U17-Junioren des Bahlinger SC (10.8., 14 Uhr). Dazwischen liegt ein fünftägiges Trainingslager im österreichischen Elbigenalp (4. bis 9.8.).

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei