Turbine Potsdam verpflichtet Sara Agrež

Von am 16. Mai 2019 – 18.38 Uhr 8 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist 1. FFC Turbine Potsdam hat nach Adrijana Mori eine weitere slowenische Nationalspielerin verpflichtet. Vom slowenischen Meister ŽNK Pomurje kommt Abwehrspielerin Sara Agrež.

Dreijahresvertrag in Potsdam: Sara Agrež © Verein

Anzeige

Die 18-Jährige unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022.

Wunsch geht in Erfüllung

Sara Agrež erklärt: „Ich bin sehr froh, dass ich ein Teil dieses Teams werde. In der ersten deutschen Liga zu spielen, war für mich immer ein Wunsch. Es ist eine Ehre die Chance zu haben, in einem so bekannten Verein zu spielen.“ In Potsdam wird sie mit ihren Nationalelfkolleginnen Adrijana Mori und Lara Prašnikar zusammenspielen.

Tolle Verpflichtung

Turbine-Trainer Matthias Rudolph meint: „Mit Sara konnten wir eine junge Spielerin aus Slowenien verpflichten, die bereits in ihren jungen Jahren schon zum Kreise der Nationalmannschaft in Slowenien gehört. Dem zu Folge konnte sie schon internationale Erfahrungen sammeln. Sie kann als linke Außenverteidigerin als auch als linke Innenverteidigerin spielen, sie ist technisch sehr sehr stark und hat ein gutes Aufbauspiel. Wir denken, dass sie eine tolle Verpflichtung, auch für die Zukunft von Turbine Potsdam, ist.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

8 Kommentare »

  • Witzfigur sagt:

    Viel Erfolg beim 1.FFC Slovenia Potsdam, Sara! 🙂

    (14) 18 Gesamt – 16 hoch – 2 runter
  • balea sagt:

    @Witzfigur
    Die meisten Spielerinnen bei Turbine haben einen deutschen Pass. Demnach sollte es wohl Teutonia Potsdam heissen. Und WOB? Eventuell Internationale Wolfsburg?

    (-3) 19 Gesamt – 8 hoch – 11 runter
  • quotis sagt:

    @balea Den Emoji erkannt? Die zwanghafte Überleitung auf Wolfsburg… spektakulär.

    (2) 14 Gesamt – 8 hoch – 6 runter
  • Schnorchel sagt:

    Naja, beide Sloweninnen (Mori, Agrez) sind 18 Jahre alt und sind damit 2 Jahre für Potsdams zweite Mannschaft spielberechtigt. Man wird sie vielleicht mal sporadisch in der ersten Mannschaft einsetzen, ansonsten wird aber eher die 2. Liga das Aufgabengebiet der beiden Neuverpflichtungen werden.

    (2) 10 Gesamt – 6 hoch – 4 runter
  • balea sagt:

    @quotis
    Nee sorry, Emjois zeigt mein Browser nicht an.
    Und in diesem speziellen Fall ist die Überleitung zu Wolfsburg nicht zwanghaft, sondern eher schmeichelhaft.

    (-14) 20 Gesamt – 3 hoch – 17 runter
  • quotis sagt:

    @balea Die Überleitung bleibt unbegründet.

    (8) 12 Gesamt – 10 hoch – 2 runter
  • Detlef sagt:

    Ich sehe es genauso wie Schnorchel!!!
    Auch LARA Prašnikar hat knapp 2 Jahre hauptsächlich in der Zweiten gespielt, und sich dort das Rüstzeug für die Erste geholt!!!
    Diese Saison ist die junge Slowenin mit 10 Treffern schon die treffsicherste TURBINE, und da ist immer noch viel Luft nach oben!!! 🙂
    Also auch herzlich willkommen in Potsdam SARA!!!

    (3) 11 Gesamt – 7 hoch – 4 runter
  • balea sagt:

    @quotis
    Die Bewertungen beweisen: Ich bin doof und Du hast Recht. Wie kann ich mir nur anmassen, eine Meinung zu äussern? Sorry.

    (-5) 9 Gesamt – 2 hoch – 7 runter

Kommentar schreiben