Ivana Rudelic und Henrietta Csiszár verlängern in Leverkusen

2

Der vom Abstieg bedrohte Frauenfußball-Bundeslgist kann unabhängig von seiner Ligenzugehörigkeit in den nächsten zwei Jahren weiter auf Henrietta Csiszár und Ivana Rudelic bauen.

Ivana Rudelic (li.) und Henrietta Csiszár
Gehen mit Leverkusen durch dick und dünn: Ivana Rudelic (li.) und Henrietta Csiszár © Bayer 04 Leverkusen

Beide Spielerinnen verlängerten ihren Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Für das Vertrauen bedanken

Stürmerin Ivana Rudelic meint: „Bayer 04 hat mir mit meiner Verpflichtung nach einer längeren Verletzungszeit enorm viel Vertrauen entgegengebracht und mir mit viel Ruhe die Chance gegeben, mich wieder an meine Topform heranzukämpfen. Für dieses Vertrauen möchte ich mich nicht nur mit Toren, sondern nun auch mit meiner vorzeitigen Vertragsverlängerung bedanken.“

In jedem Spiel das Beste geben

Csiszár erklärt: „Ich fühle mich in Leverkusen und in der Mannschaft sehr wohl. Ich werde in jedem Spiel mein Bestes geben, um unsere Ziele zu erreichen – egal, ob es um den Klassenerhalt oder um den Aufstieg geht. Für das erneute Vertrauen bedanke ich mich. Das möchte ich dem Verein mit meinen Leistungen zurückgeben. Ich freue mich auf die kommenden zwei Jahre.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 28.01.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 KOMMENTARE

  1. ich freue mich sehr!!

    ein sehr gutes zeichen zur richtigen zeit. herzlichen glückwunsch an die spielerinnen und den verein. ich hoffe, andere werden sich anschließen.

    das team ist ja die letzten spiele immer stärker geworden, daran hatte sicher auch die ivana anteil, immerhin mit je einem tor gegen hoffenheim, potsdam und frankfurt. Henni csiszar ist schon weit länger eine stütze des teams.
    jetzt können beide befreit aufspielen.

    egal wo ab montag die reise hingeht, es würde stabilität und kontinuität bedeuten. die spielerinnen müssten sich nicht wieder finden, wenn die hälfte des kaders bei abstieg weggeht und neuzugänge integriert werden müssen.
    eigentlich sollte auch herr zamani in verantwortung bleiben…

    Ich drücke für morgen alle daumen und wünsche von herzen viel erfolg.

Comments are closed.