Werder Bremen muss weiter zittern

Von am 8. Mai 2019 – 21.06 Uhr 13 Kommentare

Der SV Werder Bremen hat das Nachholspiel vom 20. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München in letzter Minute verloren und muss weiter um den Klassenerhalt bangen.

Lucie Voňková (re.), hier im Duell mit Sabrina Horvat, sorgte für den späten Bayern-Sieg

Lucie Voňková (re.), hier im Duell mit Sabrina Horvat, sorgte für den späten Bayern-Sieg © imago / foto2press

Vor 453 Zuschauern auf Platz 11 des Weserstadions sorgte Bayern-Stürmerin Lucie Voňková mit einem Treffer in der Nachspielzeit (90.+2) für einen 1:0 (0:0)-Sieg der Münchenerinnen.

Anzeige

Fernduell gegen den Abstieg

Somit kommt es am kommenden Sonntag am letzten Spieltag zu einem Fernduell des SV Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen um den Klassenerhalt.

Heimspiel für Leverkusen, Auswärtsspiel für Bremen

Die Bremerinnen, die punktgleich mit Leverkusen derzeit aufgrund des besseren Torverhältnisses die besseren Karten haben, treten dann auswärts beim SC Freiburg an. Bayer 04 Leverkusen bestreitet ein Heimspiel gegen die SGS Essen.

Tabelle Frauenfußball-Bundesliga

Pl.TeamSp.S.U.N.Tore+-Pkt.
1.Logo des VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg22192194:118359
2.Logo des FC Bayern München FC Bayern München22174175:185755
3.Logo des 1. FFC Turbine Potsdam 1. FFC Turbine Potsdam22126459:253442
4.Logo der SGS Essen SGS Essen22118350:282241
5.Logo des 1. FFC Frankfurt 1. FFC Frankfurt22104848:381034
6.Logo der TSG 1899 Hoffenheim TSG 1899 Hoffenheim2296748:291933
7.Logo des SC Freiburg SC Freiburg22751041:33826
8.Logo des SC Sand SC Sand2267929:40-1125
9.Logo des MSV Duisburg MSV Duisburg22541321:61-4019
10.Logo von Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen22531422:75-5318
11.Logo des SV Werder Bremen SV Werder Bremen22441423:48-2516
12.Logo von Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach221217:110-1031

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

13 Kommentare »

  • SCF Klausi sagt:

    Bitter,einfach nur bitter für die Bremerinnen.Halten solange das Remis und kassieren dann in der Nachspielzeit durch ein irreguläres Tor die Niederlage.

    (8) 20 Gesamt – 14 hoch – 6 runter
  • Ritchie sagt:

    Schade! Die WERDER-Mädels hätten den Punkt absolut verdient gehabt. Einfach bitter!
    Und der Punkt hätte wohl auch den Klassenerhalt sicherer gemacht – ich habe jetzt die Tabelle nicht.
    Doch – jetzt mit Leverkusen punktgleich, besseres Torverhältnis.
    War jedenfalls ein Spiel auf Augenhöhe.

    (3) 11 Gesamt – 7 hoch – 4 runter
  • Ritchie sagt:

    Die Tabelle besagt, dass WERDER und Bayer 04 jetzt punktgleich sind.
    WERDER hat das bessere Torverhältnis.
    Okay – hat sich mit dem vorherigen Beitrag überschnitten. Aber doppelt hält besser. 🙂

    (2) 4 Gesamt – 3 hoch – 1 runter
  • bale sagt:

    Nicht nur bei den Männern trifft das Wort Bayerndusel zu
    Tor irregulär?????????

    (8) 14 Gesamt – 11 hoch – 3 runter
  • Christian Jahn sagt:

    Danke Bayern, dass ihr Bayer Leverkusen´s Funken Resthoffnung auf den Klassenverbleib noch bis Sonntag am Leben lasst. So halten die Bayern Frauen wenigstens diese 1 Entscheidung bis zum letzten Spieltag offen. Es ist ja auch besser so sonst hätte es jede Menge Beschwerden aus Leverkusen gehagelt, darüber dass das Spiel nach dem 21. Spieltag stattfand (nach der Meisterschaftentscheidung zugunsten der Wölfinnen) und nicht wie das Bayern Spiel gegen sand am Mittwoch vor dem Spieltag. Auch wenn ich fest davon ausgehe dass Werder Bremen trotzdem den Klassenerhalt schafft, weil die Bayer Frauen doch niemals gegen Essen punkten werden. Das ist ja quasi ausgeschlossen.

    (2) 10 Gesamt – 6 hoch – 4 runter
  • enthusio sagt:

    Bayer Leverkusen hatte einfach das Pech, dass mit Jessica Wich und Isy Kerschowski zwei unersetzliche Führungsspielerinnen durch ihre schweren Verletzungen fast die komplette Saison ausgefallen sind.

    Andererseits hatte Bremen in einigen Spielen (zuletzt etwa gegen Essen und München) gute Leistungen gezeigt, sich aber nicht belohnen können.

    Ich glaube, dass Leverkusen sich gegen die SGS am letzten Spieltag noch einmal so richtig zerreißen wird.
    Bremen ist gegen die schwächelnden Freiburgerinnen allerdings auch nicht chancenlos.

    Möge der am letzten Spieltag Bessere die Klasse erhalten !

    (11) 11 Gesamt – 11 hoch – 0 runter
  • ollerRentner sagt:

    Das Spiel hatte schon eine deutliche Ähnlichkeit mit Handball, jedenfalls auf der einen Seite. Klar ist es sehr enttäuschend in der Nachspielzeit das entscheidende Gegentor zu kassieren (bei dem ich keine Irregularität gesehen habe), aber bei dem Spielverlauf musste man eigentlich jederzeit damit rechnen.

    Meines Erachtens haben die Bremerinnen am Ende auch einen taktischen Fehler gemacht.

    Während der ersten 80 Minuten machten sie faktisch keinen ernst zu nehmenden Spielaufbau, sondern sie versuchten fast ausschliesslich lange Bälle auf die Einzelkämpferin an der Mittellinie zu schlagen. Das gelang ein paar wenige Male ganz gut, was auch zu zwei oder drei für die Bayerinnen gefährlichen Situationen führte. Nachgesetzt wurde praktisch nicht, sondern es wurde sich sofort in die Abwehrstrukturen zurückgezogen, sobald ein Ball verloren ging.

    Das war ja auch eine sehr erfolgreiche Mauertaktik, die zwar höchstens einen eigenen Glückstreffer erwarten, aber den Gegner auch verzweifeln liess.

    Nach der 80. Minute versuchte Bremen auch nach vorne zu spielen, wodurch aber natürlich das Abwehrbollwerk nicht mehr so aufrecht erhalten werden konnte, wie zuvor – zumal ja auch die Kräfte schwanden.

    Das Gegentor in der Nachspielzeit basierte eindeutig aus diesem geänderten Spielverhalten – jedenfalls meiner Meinung nach.

    (4) 6 Gesamt – 5 hoch – 1 runter
  • Christian Jahn sagt:

    enthusio: Beide Teams werden ihre Spiele am letzten Spieltag verlieren. Leverkusen weil sie zu schlecht sind und Werder Bremen weil das Spiel gegen die Bayern zu viel Kraft gekostet hat, während Freiburg sich diese Woche von der Englischen Woche mit drei Spielen gegen die Spitzenteams erholen konnte und die frischere Mannschaft sein dürfte. Ich denke dass Bremen ab der 60. Minute wahrscheinlich konditionell abbauen könnte. Bitter das Leverkusen auf Grund der schlechteren Tordifferenz absteigen wird. Da rächt sich das 4:4 Unentschieden gegen Gladbach.

    (0) 4 Gesamt – 2 hoch – 2 runter
  • SCF Klausi sagt:

    @ bale , @ ollerRentner

    Doch,das Tor hätte nicht zählen dürfen weil ein Foul voraus ging.Vonkova schlug Volkmer mit dem Ellenbogen ins Gesicht.

    Bei der normalen Kameraführung ist es schlecht zu sehen,aber in der Wiederholung wird es deutlich.

    (3) 9 Gesamt – 6 hoch – 3 runter
  • ollerRentner sagt:

    @SCF Klausi: Ich habe die Szene eben noch einmal auf DFB.TV gesehen und muss zugestehen, dass dieses Tor nicht hätte zählen dürfen.

    Das ist natürlich extrem ärgerlich.

    Allerdings bin ich immer noch der Meinung, dass die Bremerinnen zum Ende hin nicht deutlich offensiver hätten werden müssen. Den Münchnerinnen fiel ja ab dem 16er nicht wirklich viel während der 90 Minuten ein.

    (4) 4 Gesamt – 4 hoch – 0 runter
  • Ritchie sagt:

    ollerRentner sagt:
    9. Mai 2019 um 21.12 Uhr Uhr

    Allerdings bin ich immer noch der Meinung, dass die Bremerinnen zum Ende hin nicht deutlich offensiver hätten werden müssen. Den Münchnerinnen fiel ja ab dem 16er nicht wirklich viel während der 90 Minuten ein.

    Da sollte wohl noch ein Sieg erreicht werden. Ein Taktikfehler, der sich gerächt hat.

    (3) 3 Gesamt – 3 hoch – 0 runter
  • wisser sagt:

    werder steht da, wo sie hingehören. seit jahren wurschtelt frau B. darum.der hauptverein tut nichts relevantes.warum holt holt man nicht externes in den stab, das täte dem verein gut. immer nur um den abstieg spielen, das nervt, auch die zuschauer.steckt mal die köpfe zusammen und sucht nach neuen wegen

    (2) 2 Gesamt – 2 hoch – 0 runter
  • Ritchie sagt:

    wisser sagt:
    10. Mai 2019 um 11.54 Uhr Uhr

    Du bist mir ja einer… Die Zuschauer sollen nach neuen Wegen bei WERDER suchen…? Darauf wird man beim Verein sicher hören.
    „immer nur um den Abstieg spielen“ – ist gerade das zweite Jahr in drei Jahren, dazwischen sind sie abgestiegen und gleich wieder aufgestiegen.
    Carmen Roth ist ja als Trainerin extern in den Stab geholt worden. Leider verlässt sie den Verein wieder.
    Der Verein SV WERDER ist der nicht einzige Verein, der mehr für die Frauenfußballabteilung tun könnte. Aber der Verein könnte es, da stimme ich dir zu. Tschaun wir mal.

    (1) 3 Gesamt – 2 hoch – 1 runter

Kommentar schreiben

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg