SGS Essen reaktiviert Torhüterin Jil Strüngmann

Von am 8. April 2019 – 10.08 Uhr 7 Kommentare

Not macht erfinderisch: Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat auf die anhaltende Verletzungsmisere seiner Torhüterinnen mit der Reaktivierung der zum vergangenen Saisonenende verabschiedeten Jil Strüngmann reagiert.

Jil Strüngmann im Tor der SGS Essen

Jil Strüngmann kehrt ins Tor der SGS Essen zurück © imago / Eibner

Nach den beiden verletzungsbedingten Langzeitausfällen von Stina Johannes (Sprunggelenksfraktur) sowie Kim Sindermann (Kreuzbandriss) erwischte es nun auch noch Lisa Klostermann und Lara Stober.

Anzeige

Klostermann und Stober ebenfalls verletzt

Lisa Klostermann erlitt im Mannschaftstraining eine Innenmeniskusverletzung und wurde am vergangenen Donnerstag operiert. Lara Stober verletzte sich im Rahmen eines Testspiels an der Mittelhand.

Jil Strüngmann reaktiviert

Aus diesem Grund hat der Verein auf die Verletzungssituation reagiert und den bislang ruhenden Vertrag mit Torhüterin Jil Strüngmann wieder aktiviert. Strüngmann war vergangene Saison zwar verabschiedet, ihr noch laufender Vertrag jedoch nicht aufgehoben worden.

Jennifer Gantenberg ergänzt Torhüterinnenkader

Die langjährige SGS-Torhüterin Jennifer Gantenberg, bereits seit 2005 im Verein, ergänzt die Kaderposition im Tor. Beide haben die Sporttauglichkeitsuntersuchung des DFB erfolgreich absolviert, befinden sich im Training der Erstligamannschaft und sind ab sofort spielberechtigt.

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Eine derartige Verletzungsseuche auf der Torhüterinnenposition dürfte wohl weltweit einmalig sein.
    Schön, dass Jil Strüngmann so kurzfristig wieder zur Verfügung steht.
    Hoffentlich bleibt sie wenigstens verletzungsfrei.

    (15) 17 Gesamt – 16 hoch – 1 runter
  • Aldur sagt:

    Das ist wahrscheinlich auch eine einmalige Situation – vier zeitgleich ausfallende Torhüterinnen, mit teilweise langwierigen Verletzungen.

    Ich drücke die Daumen, dass Jil Strüngmann trotz des „Kaltstarts“ die letzten Saisonspiele erfolgreich absolvieren kann.

    (15) 15 Gesamt – 15 hoch – 0 runter
  • Schnorchel sagt:

    Oje. Da denkt man schon, schlimmer geht nimmer. Aber denkste. Allen vier Keepern kann man da nur schnellstmögliche Genesung wünschen.

    (12) 12 Gesamt – 12 hoch – 0 runter
  • ruhri sagt:

    Das erinnert mich jetzt an den dänischen EM-Sieg der Männer in 1992:

    Jil Struengmann wird aus ihrem Alltag als Gymnasiallehrerin herausgerissen, absolviert ein paar Trainingseinheiten und bringt dann – am kommenden Sonntag – die Bayern-Frauen mit ihren Paraden zur Verzweiflung. Folge: 0 : 2 – Heimniederlage gegen die SGS.

    (7) 11 Gesamt – 9 hoch – 2 runter
  • bale sagt:

    Lasst es Krachen „Essen Dynamite “ viel glück

    (3) 5 Gesamt – 4 hoch – 1 runter
  • enthusio sagt:

    Jil Strüngmann hat bemerkenswerterweise in ihrer 9jährigen Bundesligazeit bei der SGS Essen nur zwei (!) Bundesligaspiele bestritten, saß ansonsten immer nur auf der Bank als Nr. 2 hinter Torhüterinnen wie Stefanie Löhr, Lisa Weiß oder Ursula Holl.
    Man darf daher von ihr keine Wunderdinge erwarten, auch wenn sie natürlich dank ihres jahrelangen Trainings mit dem Bundesligateam in ihren Leistungen nicht zu unterschätzen ist.

    Auf jeden Fall wird sie gleich bei den Bayern beweisen, was sie noch drauf hat. Ich wünsche ihr viel Erfolg und schließe mich gerne @ruhris guten Wünschen an.

    Außerdem darf man sehr gespannt sein, ob die SGS Essen trotz der unglaublichen Verletzungsseuche mit den Torhüterinnen Nr. 5 (Strüngmann) und Nr. 6 (Jennifer Gantenberg) am Saisonende nach den fünf noch ausstehenden Spielen gegen München, Bremen, Freiburg, Mönchengladbach und Leverkusen wie erhofft den 3. oder 4. Tabellenplatz belegen wird.

    Ich wünsche mir daher für die nächsten 5 Spiele keine Rückpässe auf die Torhüterin, sondern vermehrt kernige Schüsse und Kopfbälle auf das gegnerische Tor. 🙂
    Außerdem erhoffe ich mir, dass Lehrerkollegium, Schülerschaft und Eltern zahlreich die beiden Heimspiele Jil Strüngmanns an der Hafenstraße besuchen werden.

    https://www.waz.de/sport/lokalsport/essen/sgs-essen-reist-ohne-druck-zum-fc-bayern-muenchen-id216945563.html

    (3) 3 Gesamt – 3 hoch – 0 runter
  • Ritchie sagt:

    ruhri sagt:
    8. April 2019 um 19.12 Uhr Uhr
    Jil Struengmann wird aus ihrem Alltag als Gymnasiallehrerin herausgerissen—

    Da frage ich mich ob sie diese Möglichkeit im Arbeitsvertrag stehen hat. Es fallen immer wieder Stunden aus und allgemein wird über Lehrermangel geklagt.
    Das soll keine Kritik an Jil Strüngmann oder „ihrer“ Schule sein. Ich wundere mich nur aus persönlichen Gründen darüber.

    Zur SGS Essen: Ich wünsche allen Verletzten gute und schnelle Besserung.

    (-1) 1 Gesamt – 0 hoch – 1 runter

Kommentar schreiben

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 3 1. FFC Frankfurt 0 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen 15.12.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg MSV Duisburg