SGS Essen verlängert mit Turid Knaak

Von am 5. April 2019 – 9.17 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat den Vertrag mit seiner Stürmerin Turid Knaak um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

Turid Knaak gibt einen Schuss ab

Turid Knaak bleibt ein weiteres Jahr bei der SGS Essen © imago / foto2press

Anzeige

Turid Knaak erklärt: „Ich freue mich darüber, die positive sportliche Entwicklung bei der SGS Essen für ein weiteres Jahr mit zu begleiten und Teil dieser jungen sowie hungrigen Mannschaft zu sein. Mit meiner Erfahrung möchte ich auch weiterhin als Führungsspielerin vorangehen und Verantwortung in diesem ambitionierten Team übernehmen.“

Fünf Länderspiele

Seit April 2018 steht die Offensivakteurin im Kader der DFB-Frauen: Bislang stehen fünf Partien für Turid Knaak bei der DFB-Auswahl zu Buche und sie erhielt erst jüngst erneut eine Einladung für den Lehrgang mit Testspielen gegen Schweden (6. April 2019) und gegen Japan (9. April 2019).

Anhaltend hohes Spielniveau

SGS-Manager Philipp Symanzik meint: „Es ist toll, dass Turid als ´Essener Mädel` auch in der kommenden Spielzeit für die SGS auflaufen wird. Durch ihr anhaltend hohes Spielniveau ist sie nicht nur eine absolute Säule unseres Teams, sondern inzwischen auch fester Bestandteil der Frauen-Nationalmannschaft. Mit ihrer Einstellung, Motivation und Leistungsbereitschaft lebt sie auch perfekt die Werte, die das Ruhrgebiet verkörpern. Umso glücklicher sind wir, dass Turid sich entschlossen hat, weiter mit uns den SGS-Weg zu gehen.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • WAC sagt:

    Eine gute Nachricht. Die SGS hält wichtige Spielerinnen und damit den Laden zusammen. Auch wenn gelegentlich Stars gehen, wird die Substanz erhalten und damit die Basis für eine ordentliche weitere Entwicklung gelegt.

    (4) 6 Gesamt – 5 hoch – 1 runter

Kommentar schreiben