Melanie Behringer beendet Karriere

Von am 22. Februar 2019 – 9.51 Uhr 5 Kommentare

Melanie Behringer, 123-fache Nationalspielerin und langjährige Kapitänin des FC Bayern München, wird nach der Saison ihre Karriere beenden.

Bayern-Kapitänin Melanie Behringer beendet nach 16 Jahren ihre erfolgreiche Karriere © imago / Lackovic

Anzeige

Nach 16 Jahren Bundesligafußball und einer überaus erfolgreichen Karriere wird die 33-Jährige nach der Saison 2018/19 ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen. Hauptgrund für die Entscheidung, ihre Karriere zu beenden, sind anhaltende Kniebeschwerden. Bis Saisonende bleibt Behringer fester Bestandteil im Team der FC Bayern Frauen und wird ihre Teamkolleginnen mit ihrer Erfahrung in in Liga, Pokal und Champions League unterstützen.

Erfolgskarriere

Behringer ist eine der erfolgreichsten Fußballerinnen im deutschen Frauenfußball, bestritt in ihrer Profi-Karriere fast 500 Spiele und erzielte dabei 127 Tore. Neben dem Gewinn der Weltmeisterschaft 2007 wurde sie mit der deutschen Nationalmannschaft zwei Mal Europameisterin (2009, 2013), Olympiasiegerin und gleichzeitig Torschützenkönigin des Olympischen Turniers (2016) und Olympia-Bronzemedaillengewinnerin (2008). Auf Vereinsebene gewann sie mit dem FC Bayern als Kapitänin zwei Mal die Deutsche Meisterschaft. Mit dem 1. FFC Frankfurt gewann sie zwei Mal den DFB-Pokal (2011, 2014).

Melanie Behringer: „Unendlich dankbar“

Melanie Behringer erklärt: „Für mich geht eine sehr schöne, aber auch intensive Zeit zu Ende. Ich schätze mich überaus glücklich und gesegnet, dass ich mein Hobby jahrelang als Beruf ausüben durfte. Ich bin unendlich dankbar für alles, was ich in diesen Jahren erleben durfte und wie vielen tollen Menschen ich begegnet bin.“

Hoeneß: „Herausragendes für den deutschen Frauenfußball geleistet“

„Es ist sehr schade, dass Melanie Behringer ihre Karriere beenden muss. Sie hat Herausragendes für den deutschen Frauenfußball geleistet und steht für große Erfolge beim FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft. Besonders gefallen hat mir ihr vorbildlicher Einsatz und ihre Fähigkeit, eine Mannschaft zu führen. Wir wünschen Melanie Behringer für die Zukunft alles Gute“, so Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern München.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Volker sagt:

    Melanie Behringer ist eine herausragende Sportlerin die einen festen Platz in der Geschichte des deutschen Frauenfußball verdient hat. Alles Gute und Danke Mel.

    (10) 14 Gesamt – 12 hoch – 2 runter
  • fußball, F1 sagt:

    Ich hoffe, das wir sie mit neuer Aufgabe wiedersehen

    (3) 9 Gesamt – 6 hoch – 3 runter
  • Bernd sagt:

    Bin gespannt wo ihr zukünftiger Lebensmittelpunkt sein wird.
    Tolle Karriere, niemals negativ aufgefallen. Ihr harter präziser Schuss wird mir in Erinnerung bleiben. Alles Gute für die Zeit nach dem aktiven Profifussball!

    (6) 8 Gesamt – 7 hoch – 1 runter
  • balea sagt:

    sogar herrn hoeness wurde mitgeteilt, dass er etwas sagen soll.

    (3) 11 Gesamt – 7 hoch – 4 runter
  • Dori sagt:

    Danke für die schönen Jahre Mel! Als Spielerin und als Mensch top.

    (4) 6 Gesamt – 5 hoch – 1 runter

Kommentar schreiben