Carolin Schiewe erleidet Kreuzbandriss

Von am 22. Februar 2019 – 15.24 Uhr 11 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg wird in den kommenden Monaten auf seine Abwehrspielerin Carolin Schiewe verzichten müssen. Die 30-Jährige zog sich im Training einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu.

SC Freiburgs Abwehrspielerin Carolin Schiewe am Ball

Fällt mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus: Carolin Schiewe © imago/foto2press

Anzeige

„Caro hat in den letzten Wochen und Monaten richtig stark und viel an sich gearbeitet und war in einer tollen Form. Ihr Ausfall ist einfach nur richtig bitter. Zudem verlieren wir mit ihr ein großes Maß an Erfahrung, das wir eigentlich brauchen“, erklärt Freiburgs Trainer Jens Scheuer.

Schöne fällt aus

Beim Gastspiel beim MSV Duisburg am Samstag, 23. Februar, 14 Uhr, am 15. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga wird zudem auch Kapitänin Clara Schöne mit Knieproblemen ausfallen, die beim 6:0-Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen am vergangenen Sonntag bereits nach 26 Minuten ausgewechselt werden musste.

Auch Nuding fehlt

Somit steht in der Ex-Duisburgerin Virginia Kirchberger nur noch eine gesunde Innenverteidigerin zur Verfügung. „Wir müssen das so annehmen und werden es lösen“, bleibt Scheuer optimistisch. Ebenfalls nicht mit nach Duisburg reisen können Lena Nuding, die mit einem grippalen Infekt ausfällt, sowie Kim Fellhauer und Hasret Kayikci.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

11 Kommentare »

  • Bernd sagt:

    Oh nein, das ist bitter. Gerade noch das tolle Kopfballtor gegen Leverkusen erzielt und wieder eine feste Größe in der SC-Abwehr im doppelten Sinn und nun diese Sch…verletzung. Die Kreuzbandrisse bei den Frauen sind wirklich ein Dauerthema. Hoffentlich gibt es irgendwann einmal eine Möglichkeit diese grosse Gefahr zu minimieren.
    An Caro Schiewe die besten Wünsche für eine unkomplizierte und vollständige Genesung! Alles Gute!
    Come back stronger!

    (20)
  • Ritchie sagt:

    Das tut mir für den SC Freiburg und zuerst natürlich für die Spielerinnen sehr leid! Gute Besserung an die Spielerinnen und ich hoffe, sie kommen bald wieder.
    Ein Kreuzbandriss ist natürlich heftig…

    (12)
  • SCF Klausi sagt:

    Das stimmt so nicht dass Virginia Kirchberger jetzt noch unsere einzigste IV ist.Rebecca Knaak hat schon des öfteren in verschiedenen Paarungen als IV gespielt und Greta Stegemann kann diese Position auch einnehmen.

    Das passt nun wieder ganz gut das ausgerechnet jetzt wo sich die Mannschaft endlich gefunden hat wieder Leistungsträgerinnen ausfallen.

    Gut Besserung an alle verletzten und grippegeschwächten Spielerinnen Spielerinnen.

    (5)
  • Markus Juchem sagt:

    @SCF Klausi: Das kam so vom Verein und steht auch hier so: https://www.scfreiburg.com/node/23801

    (4)
  • SCF Klausi sagt:

    @ Markus Juchem

    Ich weiss,ich habe die Mitteilung auf der Vereins HP bereits gelesen.Der Fehler liegt hier in der Mitteilung des SC Freiburg.
    Ich wollte nur darauf hinweisen,das Rebecca Knaak schon des öfteren als IV auflief.Zu Beginn dieser Saison an der Seite von Caro Schiewe als Clara Schöne für mehrere Wochen ausfiel und letzte Saison auch in einigen Spielen an der Seite von Schöne.Zudem ist Rebecca Knaak stellvertretende Kapitänin.

    Greta Stegemann wird in den U Auswahlen auch zum Teil als IV eingesetzt.

    (3)
  • Ritchie sagt:

    @SCF Klausi und @Markus Juchem
    Ich verstehe den Artikel des SCF so, dass es mit Virginia Kirchberger nur noch eine „gelernte“ Innenverteidigerin gibt. Natürlich können andere Spielerinnen wie Rebecca Knaak und Greta Stegemann diese Position auch spielen.
    Es wäre ja schlimm, wenn man die Postion von verletzten Spieler/Innen nicht mehr besetzen könnte.

    (5)
  • Dori sagt:

    Ist ja leider meistens so, dass es nicht für längere Zeit einfach mal gut laufen kann, ohne dass etwas Schlimmes passiert… Besonders was die Verletzungen im Frauenfußball betrifft.

    Auch von meiner Seite gute Besserung, viel Kraft und Geduld!

    (7)
  • Fan2 sagt:

    Das ist in der Tat bitter! Doch hier muss auch die Frage erlaubt sein: Wie kann man sich bitte im Training das Kreuzband reißen? Vielleicht sollte da mal über die Art des Training nachgedacht werden, wenn solche Verletzungen jetzt nicht mehr nur im Spiel, sondern auch schon im Training auftreten.

    (-8)
  • Pauline Leon sagt:

    rebecca knaak ist als innenverteidigerin und auch torschützin 2014 weltmeisterin mit der u-20 geworden. na sicher kann sie das!!
    SCF Klausi hat natürlich recht.

    (3)
  • Anonym sagt:

    @Fan2 du weißt schon, dass die meisten Kreuzbandrisse ohne Gegnerkontakt zustande kommen?! Einmal im Boden hängen geblieben und schon ist das Kreuzband durch. Sieht man leider viel zu oft.
    Leider muss man sich im Training bewegen, deswegen kanns auch passieren, dass man mal bei einer Bewegung im Boden hängen bleibt. Das Training in Freiburg dafür verantwortlich zu machen ist doch sehr lächerlich.

    (6)
  • Kanngarnix sagt:

    Wenn das stimmt was ich gestern nach dem Spiel gehört habe, kommt wohl Sharon Beck mit einer Knieverletzung dazu.

    Gute Besserung an alle.

    (3)

Kommentar schreiben