Trauer um Heidi Mohr

Von am 8. Februar 2019 – 18.22 Uhr 2 Kommentare

Die ehemalige 104-fache DFB-Nationalspielerin Heidi Mohr ist im Alter von 51 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

Heidi Mohr im EM-Finale 1995

Heidi Mohr im EM-Finale 1995 © imago/Pressefoto Baumann

Anzeige

In ihrer Länderspielkarriere erzielte Mohr 83 Tore. 1989, 1991 und 1995 wurde sie Europameisterin, 1995 Vizeweltmeisterin.

Fünf Mal Bundesliga-Torschützenkönigin

Von 1991 bis 1995 war sie fünf Mal in Folge Bundesliga-Torschützenkönigin. Zu ihren Erfolgen zählen ein Deutscher Meistertitel (1993) und ein DFB-Pokalsieg.

„Wir werden sie sehr vermissen“

Hannelore Ratzeburg, DFB-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball, sagt: „Ich bin tief betroffen und sehr traurig. Heidi hat große Verdienste am Erfolg des Frauenfußballs, war dabei immer eine bescheidene, zurückhaltende und höfliche Person. Sie wollte nie, dass viel Aufhebens um sie gemacht wurde, sondern hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt. Wir werden sie sehr vermissen.“

Geniale Stürmerin

Ex-Bundestrainerin Tina Theune sagt: „Heidi hatte eine unglaubliche Torquote und in fast jedem Spiel getroffen, war kreativ, explosiv, eine geniale Stürmerin. Manchmal brauchte es nur eine kurze Aufforderung von der Bank, und sie hat getroffen. Heidi war humorvoll, eine Teamplayerin, auf die wir uns immer verlassen konnten. Ich bin sehr traurig.“

Jetzt lesen
Rahmenterminkalender für 2019/20 verabschiedet

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Witzfigur sagt:

    Nur die Besten sterben jung! Prima, dass sie noch vor wenigen Tagen erleben durfte, in die Hall of Fame gewählt worden zu sein, was ihr den letzten Gang u.U. etwas leichter gemacht hat.
    Den Verwandten und Freunden mein tiefes Mitgefühl!

    (13)
  • FFFan sagt:

    Eine der ganz Großen!

    83 Tore in 104 Länderspielen sind eine phänomenale Quote. Das wohl berühmteste war das 2-1 im EM-Finale 1991:

    https://www.sportschau.de/sendung/tdm/archiv/chronik90er/juli1991tdm100.html

    Dieses Tor zeigt exemplarisch, was Heidi Mohr als Stürmerin ausgezeichnet hat: Willensstärke, Durchsetzungsvermögen und Kaltschnäuzigkeit im Abschluss.

    R.I.P. Heidi Mohr!

    (13)

Kommentar schreiben