Klara Bühl verlängert beim SC Freiburg

Von am 29. Januar 2019 – 8.41 Uhr 14 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Offensivspielerin Klara Bühl verlängert.

Freiburgs Managerin Birgit Bauer (li.) freut sich über die Vertragsverlängerung von Klara Bühl

Freiburgs Managerin Birgit Bauer (li.) freut sich über die Vertragsverlängerung von Klara Bühl © SC Freiburg

Anzeige

Bühl erklärt: „Ich freue mich sehr, auch in den nächsten Jahren in Freiburg spielen zu dürfen“, so die 18-Jährige, die 2014 in den Breisgau wechselte.

Beste Bedingungen

„Hier genieße ich beste Bedingungen, um mich persönlich und sportlich weiterzuentwickeln. Die familiäre Stimmung im Verein unterstützt mich dabei sehr. Ich hoffe wir können an vergangene Erfolge anknüpfen und attraktiven Fußball spielen.“

Klares Zeichen

Freiburgs Managerin Birgit Bauer freut sich, Bühl im Verein halten zu können. „Klara Bühl hat sich trotz einiger anderer lukrativer Angebote dafür entschieden, unseren gemeinsamen Weg fortzusetzen. Sie setzt damit ein klares Zeichen für den Freiburger Weg. Wir freuen uns, ihre sehr positive Entwicklung in den nächsten Jahren mit ihr weiter voranzutreiben und sind uns sicher, dass wir noch viel Freude an ihr haben werden.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

14 Kommentare »

  • SCF Klausi sagt:

    Besser könnte der Tag nicht beginnen.Auf soccerdonna ist zu lesen das Klara Bühl eien langfristigen Tag unterschrieben hat .

    (8)
  • Witzfigur sagt:

    Doch nur, um eine mögliche Ablösesumme als Ausbildungsentschädigung abstauben zu können!

    (-20)
  • Bernd sagt:

    @ Witzfigur
    Was soll denn diese Behauptung?

    (8)
  • SCF Klausi sagt:

    @ Witzfigur

    Du schreibst ja oftmals ziemlichen Quark,aber das übertrifft alles.Als ob Potsdam nicht auch alles daran setzen um ihre besten Talente langfristig an den Verein zu binden.Siehe Artikel zu VVL von Vanessa Fischer.

    (4)
  • Witzfigur sagt:

    Da habe ich ja richtig ins Schwarze getroffen; scheint also doch was dran zu sein, wenn man sich so echauffiert und zusätzlich mit persönlicher Schmähung im Ton vergreifen muss.

    (-12)
  • Ludwig sagt:

    @witzfigur
    Du setzt hier eine niederträchtige, durch nichts zu begründende Behauptung in die Welt und wirfst anderen eine persönliche Schmähung vor, bzw. sich im Ton zu vergreifen? Geht’s noch?

    (6)
  • holly sagt:

    @ludwig, das ist ja seine Absicht das jemand auf seine Posts antwortet. anscheinend hat er sonst in seinem Leben niemand der ihm aufmerksamkeit schenkt.
    Darum versucht er halt hier sich streicheleinheiten zu erhaschen egal ob positiv oder negativ.
    am besten einfach ignorieren.

    (5)
  • Witzfigur sagt:

    Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich meine Aussage bestätigen wird und wir erneut schreiben werden, bloss dann werden diejenigen, die jetzt rumkrakeelen, sich aus dem Funkverkehr raushalten. Aber Hauptsache, man hat mal vom Leder gezogen!
    Und holly, schön wie Du aus eigener Erfahrung schreibst; soviel Selbstkritik hatte ich so gar nicht erwartet.

    (-5)
  • Witzfigur sagt:

    Eigentlich müsste ich bei so manchem hier seine scheinbar grenzenlose Naivität hinterfragen und ob sie jemals Kenntnis genommen haben, wie die Mechanismen im Profigeschäft funktionieren.
    Denn man benötigt dazu kein Sportmanagementstudium, um zu wissen, dass der Abschluß langer Verträge bei Sportlern, deren Marktwert noch lange nicht ausgereizt ist, nicht nur mit einer Erhöhung der Bezüge verbunden ist, sondern dies alles genau darauf abzielt, von der Wertsteigerung finanziell zu partizipieren. Eine legale Handlungsweise, die einer Logik folgt, aber hier in eine Sackgasse der Unwissenden führt.

    (-5)
  • SCF Klausi sagt:

    Danke @ Witzfigur das Du uns unwissenden Fußballromantiker aufklärst wie der Hase in diesem Buisness läuft.

    Aber ich denke gerade wir Freiburger bekommen das nur all zu oft selbst mit wie uns Jahr für Jahr sowohl bei den Profis als auch den Frauen die besten Spieler/innen weggeholt werden.

    Wenn dann dabei ein paar Cent über die Theke geschoben werden ist das nur all zu gerecht.Schließlich entstehen für die Ausbildung der Spieler/innen auch nicht unerhebliche Kosten und es ist nicht einzusehen das wir uns zum kostenlosen Selbstbedienungsladen machen lassen.

    (1)
  • Bernd sagt:

    @ Witzfigur

    Eigentlich hatte ich das Gefühl du hättest dich mit peinlichen und diffamierenden Beiträgen etwas gemäßigt.
    Deine Beiträge hier zum Thema Klara Bühl sind allerdings mal wieder allesamt unterste Schubade!
    Dann auch noch schreiben:
    „Aber Hauptsache, man hat mal vom Leder gezogen!“
    Etwas Selbstreflektion könnte da bestimmt hilfreich sein!

    (1)
  • Witzfigur sagt:

    Ach, SCF Klausi, jetzt wo alle Lichter am Baum brennen und die Dunkelheit aus den Köpfen ist, nur weil man ihnen gedanklich auf die Sprünge geholfen und ihnen zudem nachgewiesen hat, das Beleidigungen und Rundumschläge, wie „Du schreibst ja oftmals ziemlichen Quark,aber das übertrifft alles.“, wird Euch bewußt, das hier keine Provokation vs Freiburg und Klara Bühl im Spiel war! Bloss ändern tut das nichts!
    Anstatt sich für das Normalsten auf der Welt, zu einer Entschuldigung wegen eines Mißverständnisses etc. zu entschliessen, wird weiter scharf geschossen!
    Asche auf’s Haupt täte Not, auch wenn’n nicht unbedingt Eure eigene sein muss.
    Die Kritik, die Ihr Anderen zuteilwerden laßt, solltest Ihr selbst erst mal beherzigen! Somit kommen Eure perversen Daumenrunter ungenutzt zurück; diese sind bei Euch sinnvoller aufgehoben!
    Mit solch derart uneinsichtigen und verbohrten Kommentierungen stelle nicht ich mich ins Abseits, sondern die mit erheblichen Defiziten und Lücken, deren Felle bereits weit weggeschwommen sind, sich quasi ausser Sichtweite befinden.
    Die angemahnte Selbstreflektion, nicht mal der hatte das Problem und die Zusammenhänge erkannt 😀 , täte wirklich Not. Nur wird dies aufgrund Fehlens genau dieser nicht stattfinden…

    (-1)
  • Christo sagt:

    @alle: Ich sehe es ebenfalls so, daß „Witzfigur“ nur provozieren, besserwissen und Aufmerksamkeit haben will.
    @Witzfigur: Läge es in Deiner Möglichkeit, den ganzen beleidigenden, angreifenden und provizierenden Kram einfach wegzulassen ? Das stört einfach nur.

    (-1)
  • Witzfigur sagt:

    @Christo
    Hättest Du hier von Anbeginn an gelesen, dann sollte Dein Vorwurf nicht an mich gehen, denn die Initiative der persönlichen Beleidigungen ging von #4 aus. Aber klar, die roten Freiburg-Socken halten zusammen, da werden solche Nebengeräusche ausgeblendet. Was nicht sein darf, das nicht sein kann – mein letztes Wort an Unbelehrbare, deren Eigenwahrnehmung nicht größer von der Fremdwahrnehmung abweichen kann.

    Schlussendlich habe ich in #10 die Bestätigung für die Richtigkeit meines Beitrag #2 erhalten!

    Wenn man dann nach dem Prinzip „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück!“ verfährt, kommen die Oberschlauen mit der Selbstreflektion, wobei genau dort es ihnen selbst am deutlichsten mangelt!

    (-1)

Kommentar schreiben