Ina Lehmann verlängert bei der SGS Essen

Von am 7. Dezember 2018 – 19.26 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen hat den Vertrag mit seiner Mittelfeldspielerin Ina Lehmann verlängert.

Anzeige

Logo der SGS Essen
Logo der SGS Essen © SGS Essen

Die 28-Jährige verlängerte ihren Vertrag um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020. Mit bislang nahezu 13.000 Minuten im Essener Trikot, die sie in wettbewerbsübergreifend 174 Partien für die SGS bestritt, zählt sie zu den erfahrensten Spielerinnen und trug in den beiden vergangenen Spielzeiten auch die Kapitänsbinde.

„Absolute Herzensangelegenheit“

Ina Lehmann erklärt: „Seit 2009 trage ich mittlerweile das Trikot der SGS Essen und ich bin stolz, ein weiteres Jahr Teil dieses Teams sein zu dürfen. Dieser Verein ist für mich eine absolute Herzensangelegenheit. Wir haben eine sehr, sehr gute Mannschaft mit einem extremen Potential und vielen jungen Talenten. Diesen Weg begleite ich gerne
weiter.“

Unbändiger Wille

SGS-Geschäftsführer Philipp Symanzik sagt: „Ina Lehmann verkörpert wie nur wenige bei uns den Verein. Ihr unbändiger Wille und ihre Einstellung stehen zugleich für die Mentalität des Ruhrgebiets. Wir sind sehr glücklich, dass sie auch in der aktuellen Situation gemeinsam mit uns nach vorne blickt und sich ganz klar zu uns bekennt. Mit ihren Führungsqualitäten ist sie auch abseits des Platzes ein großes Vorbild für unsere jüngeren Spielerinnen. Wir hoffen alle, dass Ina bald wieder zurückkehren wird.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben