Fans starten Spendenaktion für den FF USV Jena

7

Die Fans des Frauenfußball-Teams FF USV Jena haben eine Spendenaktion zur Rettung des in finanziellen Nöten steckenden Traditionsvereins gestartet.

Screenshot der Spendenaktion für den FF USV Jena
Ein Traditionsverein in Nöten: Fans sammeln für den FF USV Jena

Auf der Website „Gofundme“ haben die Fans eine Spendenkampagne gestartet, mit dem Ziel, 80.000 Euro zu erlösen, die dazu helfen sollen, den Spielbetrieb der laufenden Saison sicherzustellen.

Ein weiterer Traditionsverein droht zu verschwinden

Zur Begründung heißt es: „Ein Ende des Frauenfußballs in Jena hätte prekäre Folgen für die ganze Region. Stirbt Jena, so stirbt der ‚Leuchtturm‘ des Thüringer Frauenfußballs, der einzige Verein im Freistaat, der Frauenfußball auf professioneller Ebene anbietet. Stirbt Jena, so stirbt auch die herausragende Nachwuchsarbeit, welche den wichtigsten Pfeiler für die Ausbildung der Talente Mitteldeutschlands darstellt. Thüringen würde wieder zu einem weißen Fleck auf der Frauenfußballlandkarte. Stirbt Jena, so stirbt ein weiterer der nur noch wenigenden verbleibenden reinen Frauenfußballvereine auf diesem Niveau und damit ein weiteres Stück des Fundamentes, auf dem die erfolgreiche Geschichte des Frauenfußballs in unserem Land begründet ist.“

Zur Spendenaktion

Flammender Appell an Unterstützerinnen und Unterstützer

Daher appellieren die Fans an potenzielle Unterstützerinnen und Unterstützer: „Ohne Unterstützung hat der FF USV Jena keine Möglichkeit, dieser fatalen Entwicklung entgegenzuwirken. Wir Fans möchten alle Hebel in Bewegung setzen, um unseren Verein aus dieser Misere zu befreien undeine Zukunft zu ermöglichen. Angelehnt an die Jenaer Stadionhymne ‚Rette sich, wer kann (hier kommt der USV Jena)‘ stellen wir unseren Aufruf unter das Motto ‚Rette uns, wer kann.‘ Wir sind für jede Hilfe dankbar!“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
7 Kommentatoren
timmyFan2hollybaleaPauline Leon Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Detlef
Detlef

Ohje, jetzt ist es beim USV Jena also fünf vor zwölf!!! 🙁 Damit droht der nächste Traditionsverein, einer der ältesten FF-Vereine in Deutschland, der die DDR-Zeiten überstanden hat, und auch den schweren Weg nach der Wende bewältigen konnte, nun von der Bildfläche zu verschwinden!!! Was hat uns nun die hochgehypte Professionalisierung denn gebracht??? Immer mehr Vereine geraten in finanzielle Schieflage, die viele Jahre und Jahrzehnte gut über die Runden gekommen sind!!! Es tauchten dafür Vereine auf, die zT ihre Lizenzen solchen malten Klubs abgekauft hatten, aber selber keine Zuschauer und Fans an die Frauenteams binden konnten und können!!! Der Liga… Weiterlesen »

Bernd
Bernd

@ Detlef Eigentlich habe ich sehr viel Symphathien für das was Du schreibst. Nur wird es leider nicht so kommen. Es ist nicht möglich die Zeit zurück zu drehen. Man kann den Frauenfussball auch nicht isoliert von allen Anderem betrachten. Die unzähligen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung heutzutage, haben in vielen Bereichen ihre Auswirkungen. Viel mehr Menschen als früher wechseln den Wohnort aus vielfältigen Gründen, nicht zuletzt der Osten ist davon stark betroffen. Vereinstreue gibt es wohl noch, aber von entfernten Wohnorten ist der Stadienbesuch der Lieblingsmannschaft oft nicht mehr möglich. Neue innovative Ideen sind notwendig um auch in Zukunft attraktiv zu… Weiterlesen »

Pauline Leon
Pauline Leon

eine sehr wahre begründung.
eigentlich sollten 80.000 euro von einem geneigten fussballfan aufgebracht werden können. oder jedes männliche dfb-mitglied gibt 2 cent. oder die lizennehmervereine geben jeweils 5000 oder so.
das ist eine frage der solidarität. eine sehr rare sache, auf französisch fraternité. und in unseren zeiten eher als rebellion der habenichtse gesehen.
so sieht aus im fussball.

balea
balea

@Detlef

Die Idee mit dem Benefizspiel finde ich sehr gut. Das solltest Du Potsdam mal vorschlagen.

holly
holly

@Detlef, guck dich doch mal in den unteren Ligen beim MF um. Auch dort gibt es genügend Traditionsvereine, die aus dem gleichen Grund wie Jena am Abgrund stehen. Weil sie einfach schlecht wirtschaften bzw gewirtschaftet haben.

Fan2
Fan2

Jetzt kommen sie alle wieder aus den Löchern und rufen nach Tradition. Alle diejenigen, die sich längst mit solchen Vereinen wie Wolfsburg oder München abgefunden haben. @Detlef, @Pauline Leon, ernsthaft? Tut mir leid, es euch zu sagen, aber Potsdam war auch schon kurz vor einem Abstieg und einen Abstieg würde Potsdam genauso wenig verkraften wie Jena. In 5 Jahren geht Frankfurt, in 10 Jahren geht Essen, in 15 Jahren geht Potsdam! Man kann nicht Tradition schreien, gleichzeitig aber nichts gegen die feindliche Übernahme der Liga tun. Solidarität schön und gut, aber so etwas hilft immer nur kurzfristig. Und wo schon… Weiterlesen »

timmy
timmy

Mittlerweile erscheint wohl eine Übertragung des Spielrechts als wahrscheinlich. Siehe https://www.campusradio-jena.de/2018/12/25/der-sportteil-die-lage-des-ff-usv-jena/

Eine Rettung in den Aufstieg, weil es dann mehr Gelder gibt erscheint mir auch wirklich nicht sinnvoll.