Die Bundesligisten im Online-Check: Teil 3

Von am 27. November 2018 – 10.21 Uhr

In Teil 3 unseres Online-Checks der Frauenfußball-Bundesliga beleuchten wir die Web-Aktivität der Vereine TSG 1899 Hoffenheim, MSV Duisburg und SV Werder Bremen.

Screenshot der inoffiziellen Twitter-Seite der TSG 1899 Hoffenheim

Screenshot der inoffiziellen Twitter-Seite der TSG 1899 Hoffenheim

Anzeige

TSG 1899 Hoffenheim

Die Fußballerinnen der TSG 1899 Hoffenheim haben auf der Webseite einen eigenen Bereich. Dort sind die neusten News verzeichnet. Es sind auch Infos zu Kontakten, Tickets und den Spielorten gelistet. Unter aktuelle Meldungen sind die letzten Meldungen aufgelistet, sonst sind eher allgemeine Infos auf der Startseite zu sehen, diese sind mehr als Navigation aufgebaut. Die Artikel sind alle bebildert und aktuell. Guter Part der Webseite, der Teil der Frauen, auch zur 2. Mannschaft.

Im Onlineshop ist das Heimtrikot für Frauen gelistet. Es wird sogar mit einem Bild einer Spielerin (Judith Steinert) präsentiert. Leider ist dieses Trikot nur die Frauen-Version des Trikots der Männer. Bei den Flocks sind leider nur die Nummern und Namen der Männer auswählbar, außer man nimmt den Eigennamen-Flock. Das ist ähnlich wie bei den Frauen des FC Bayern München. Das Trikot mit Flock kostet 89,95 Euro. Es gibt sonst alle Artikel, die das Herz begehrt. Allgemein ein gutes Sortiment, nur das mit dem Flock ist ein bisschen schade. Vielleicht kann man das verbessern.

Auf Facebook haben die Frauen der TSG 1899 Hoffenheim rund 5.300 Gefällt-mir-Angaben. Im Header ist ein Jubelbild zu sehen. Es gibt die folgenden Spiele als Veranstaltung, Videos zu Vorberichten oder Trainings. Dazu Spielberichte oder geschriebene bzw. verlinkte Vorberichte, dazu Interviews mit Spielerinnen. Ganz gute Ordnung und sehr aktuell. Super Auftritt auch mit Interviews und Videos. Super 🙂

Auf Instagram gibt es knapp 5.000 Abonnenten. Auch hier gibt es Spielankündigungen, Ergebnisse von erster und zweiter Mannschaft, Interviewausschnitte und, und, und. Der Aufbau der Instagramseite ist auch gut, vor allem die Aktualität der Artikel ist hervorragend.

Jetzt lesen
Wolfsburg deklassiert Bayern

Der inoffizielle Twitter-Acccount der TSG-Frauen hat etwas mehr als 1.500 Follower. Es gibt nur eine inoffizielle Seite, diese wird aber mit viel Liebe und Aktualität betrieben von Herrn Sönmez, 1. Vorsitzender Des TSG Fanclubs Blue Angels. Gruß nach Hoffenheim 🙂 Der Account ist super gepflegt, auch die Interviews, Spielankündigungen etc. Es sind auch andere Seiten mal markiert, zb. 12termann.at, wenn TSG-Spielerinnen in Berichten genannt werden. Wie erwähnt sehr aktuell, umfangreich und liebevoll gestaltet. Gerade auch, obwohl es nicht die offizielle Seite ist, sollte man dieser Arbeit Respekt zollen. Weiter so.

Fazit: Da bei der TSG 1899 Hoffenheim auch ein großer Männerverein dahinter steht, wird gut und sauber auf die Auftritte auf allen Plattformen geachtet. Ich finde auch sehr toll, das die Twitterseite privat so gepflegt wird und somit überhaupt eine Seite besteht. Super Auftritt der TSG, im Fanartikelbereich könnte aber durchaus nachgebessert werden, vor allem auch die Spielerinnenflocks ohne Eigennamen wären Klasse. Eventuell könnten die Artikel am Spieltag dann vertrieben werden, dies würde den Frauen natürlich auch nochmal zu Gute kommen (gelernter Kaufmann ;)).

Screenshot der Website von Frauen-Bundesligist MSV Duisburg

Screenshot der Website von Frauen-Bundesligist MSV Duisburg

MSV Duisburg

Wie auch bei den anderen Vereinen mit Männerhintergrund haben auch die Frauen des MSV Duisburg einen eigenen Bereich auf der Webseite. Man sieht den Kader, in Form von großen Bildern mit Namen und Nummern, darunter tabellarisch alle Spielerinnen nach Position aufgelistet. Dazu gibt es das komplette, aktuelle Mannschaftsfoto. Dazu gibt es, was ich vorher auch noch nicht gesehen hatte, die Autogrammkarten der Spielerinnen mit Vorder- und Rückseite, auch zum Ausdrucken. Auf der Mobilseite gibt es wieder die Navigation mit den drei Balken, unter dieser findet man noch die Berichte zum DFB-Pokal und die Spieltage und Tabelle, vor allem die letzten Spieltage und die kommenden sind dann tabellarisch geordnet. Es gibt auch ein paar Berichte und ähnlches. Super Idee und Aufbau der Webseite. Die Idee und Ausführung mit den Autogrammkarten ist klasse. Danke für diese Idee MSV. Gute Arbeit.

Der für Frauen wie Herren gleiche Zebrashop, hat einige Artikel für Damen und Herren und auch viele andere Sachen wie Tassen, Schals, Mützen etc. Im Shop sind auch die Frauen-Trikots zu erwerben. Erwerbbar sind das Heim- und das Auswärtstrikot. Man kann alle Namen der Spielerinnen wählen oder auch einen Eigennamen. Der Preis des Jerseys beträgt mit Flock 77,90 Euro mit Spielerinnenname. Gutes Sortiment, gute Ausstattung und bis auf den Trikotpreis auch alles recht preiswert. Der Trikotpreis liegt im Mittelfeld.

Die Facebook-Seite ist leider keine alleinige Seite, sondern mit den Männern zusammengelegt. Deshalb auch die hohe Anzahl von fast 80.000 Gefällt-mir-Angaben. Es gibt aber Berichte und Ergebnisse und Interviews, genauso wie bei den anderen Vereinen, nur vielleicht nicht so umfangreich.

Auf der Instagramseite, die über gut 3.750 Abonnenten verfügt, sind interessante Posts zu sehen, zu den Spielen gibt es die Aufstellungen in Form von Einzelbildern, die Spielergebnisse und Vorberichte, meist in Videoform. Dazu werden Geburtstagsglückwünsche, aktuelle News und Spielankündigungen gepostet. Sehr häufige und aktuelle Postings, auch abwechslungsreich in Form von Bildern und Bewegtbildern. Gute Gestaltung der Instagramseite.

Es gibt keine offizielle Twitter-Seite der Frauen, diese ist erneut nur mit den Männern zusammengelegt worden. Dort gibt es aber, genauso wie bei den anderen Teams, die News, Berichte etc. Man könnte natürlich eine Seite aufbauen, eventuell ist dies aber aus Gründen der Pflege nicht gewünscht.

Fazit: Gerade die Webseite weiß zu begeistern, vor allem die Idee mit den Autogrammkarten sticht heraus, auch weil das kein anderer Verein so macht. Dazu kann man beide Trikots erwerben, mit den Frauen-Flocks. Dies ist leider auch nicht selbstverständlich. Alles in allem auch hier ein guter Auftritt, nur leider ohne eigene Twitterseite.

Screenshot der Facebook-Seite der Frauen des SV Werder Bremen

Screenshot der Facebook-Seite der Frauen des SV Werder Bremen

SV Werder Bremen

Die Werder-Frauen sind auf der allgemeinen Website des SV Werder Bremen vertreten. Dort startet man im Start-Center mit News, Ergebnissen, Interview und allgemeinem. Dazu sieht man unter der Navigation die 1. Frauenmannschaft, mit Mannschaftsfoto und Kaderauflistung und Erfolge der Mannschaft. Dazu sind eine Spielübersicht, die weiteren Teams und unter anderem die Geschichte aufgelistet. Auch der clubeigene Websender, Werder TV, ist zu sehen und auch mit zahlreichen Videos der Frauen gespickt. Viele Informationen, gute Strukturierung und gute Übersicht. Sehr gut.

Der Online-Shop hat im Allgemeinen viele Artikel zu bieten. Mützen, Schals, Tassen, Hausschuhe usw. Auch ein Frauen-Trikot ist zu erwerben, leider nur die Frauen-Version des Herren-Jerseys. Diese ist auch nur mit Eigennamen oder Flock der Männer wählbar. Das Jersey mit Flock kostet 99,95 Euro, Trikot an sich 84,95 Euro plus Beflockung 15 Euro.

Auf Facebook haben die Werder-Frauen rund 21.000 Gefällt-mir-Angaben. Im Header ist derzeit ein Foto der Mannschaft zu sehen. In der Kategorie Videos sind Serien wie Butter bei die Fische zu sehen, bei der den Spielerinnen Fragen bzw. Gegenüberstellungen vorgeschlagen werden. Nettes Format und sehr sehenswert. Es sind auch Shop-Artikel wie Schals und Mützen mit Direktlink gelistet. Dazu kommen aktuelle News, Geburtstagswünsche, Ergebnisse und Vorschauen und Verlinkung auf Spielberichte. Sehr umfangreich und liebevoll alles aufgebaut und gestaltet.

Auf Instagram gibt es 12.300 Abonnenten. Sehr regelmäßige, aktuell Posts der Werder-Frauen. Geburtstagswünsche, Endergebnisse, Spieltagsankündigungen und allgemeine Posts, auch mit Hinweisen auf Fanshop und Spielberichte. Auch sehr aktuelle und gute Gestaltung.

Die Werder Frauen besitzen eine Twitterseite gemeinsam mit dem Leistungszentrum von Werder Bremen. Dort sind auch Spielberichte und Ergebnisse zu sehen. Auf dem Twitter-Account werden auch die Spiele der Frauen live getickert. Lediglich wenn die U23 zeitgleich spielt, wird der Übersichtlichkeit halber auf einen Ticker bei dem Frauen verzichtet. Die Aufstellungen an den Spieltagen werden aber auch gepostet. Umfangreicher Auftritt auch bei Twitter.

Fazit: Auch bei den Werder-Frauen gibt es einen recht guten Auftritt auf allen Kanälen, Twitter könnte eventuell noch ausgebaut werden, dafür überzeugt der Auftritt bei Facebook auch mit Videos sehr. Die Berichterstattung ist auf allen Kanälen sehr umfangreich und gut. Der Fanshop sollte aber ausgebaut werden, grade die Sache mit den Trikots wäre super.

Christian Hammes beschäftigt sich seit 2015 mit dem Frauenfußball und ist unter anderem auch bei Soccerdonna aktiv.

Kommentar schreiben