Bayern München verlängert mit Gina Lewandowski

Von am 15. November 2018 – 18.00 Uhr 14 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München hat den Vertrag mit seiner Defensivspielerin Gina Lewandowski um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

Gina Lewandowski führt den Ball

Gina Lewandowski hat ihren Vertrag um ein Jahr verlängert imago / foto2press

Anzeige

„Der FC Bayern München ist ein Top-Verein in einer Top-Liga und wir sind auf einem guten Weg. Ich freue mich sehr darauf, hier ein weiteres Jahr Fußball zu spielen“, so Lewandowski, die seit ihrem Wechsel nach München 2012 zwei Meistertitel feiern konnte.

„Vielseitig, zuverlässig und hochprofessionell“

Bayern-Teammanagerin Bianca Rech meint: „Gina ist eine feste Größe bei uns. Sie ist sehr vielseitig, absolut zuverlässig und füllt ihre Rolle auf dem Platz und im Team zu jederzeit hochprofessionell und mit vollem Engagement aus.

Erfahrene Spielerin

Und sie erklärt weiter: „Umso mehr freut es uns, dass Gina ihren Vertrag bei uns verlängert hat und der Mannschaft mit ihrem großen Erfahrungsschatz erhalten bleibt.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

14 Kommentare »

  • bale sagt:

    Ja es ist immer gut erfahrene Spielerinnen im team zu haben.

    (4)
  • JolaFan sagt:

    Gina hat polnische Wurzel, ihre Familie stammt aus der naehe von Wroclaw, man wollte dass sie fuer Polen spielt, aber bisher konnte sie nicht den polnischen Pass besorgen. Schade, sie ist sehr professionell und unheimlich nett. Viel Spass beim FC Bayern.

    (1)
  • Aldur sagt:

    JolaFan sagt:
    „Gina hat polnische Wurzel, ihre Familie stammt aus der naehe von Wroclaw…“

    In dem Lewandowski trifft Lewandowski Video (https://www.youtube.com/watch?v=68snvk1BHVU) werden ihre Wurzeln nach Krasnik verlegt. Das ist irgendwie so gar nicht in der Nähe von Wrocław…

    (2)
  • Zaunreiter sagt:

    @JolaFan:

    Sie hat schon für die USA auf dem Platz gestanden. Da kann sie sich nicht so einfach einen polnischen Pass besorgen und für Polen spielen.

    (1)
  • JolaFan sagt:

    @Zaunreiter

    Sie kann immer noch fuer Polen spielen. Fuer die USA hat sie zwar auf dem Platz gestanden, aber das war nur ein Freundschaftsspiel und lt. FIFA ist sie immer noch berechtigt fuer ein anderes Land aufzutreten.

    @ Aldur

    Es stimmt, ihre Familie stammt aus der Woiwodschaft Lublin. Das war ein Fehler von mir.

    (0)
  • Witzfigur sagt:

    Na, dann sagt oder schreibt ihr das doch mal so!

    (0)
  • Zaunreiter sagt:

    Warum sollte sie als US-Amerikanerin, die schon Ewigkeiten in Deutschland spielt (FFC Frankfurt, Bayern), für Polen Länderspiele bestreiten wollen?

    (1)
  • Witzfigur sagt:

    @Zaungast
    Das wirst Du sowieso nie begreifen, was es bedeutet, international für eine N11 aufzulaufen!

    (-2)
  • FFFan sagt:

    @ Zaunreiter:
    „Warum sollte sie als US-Amerikanerin, die schon Ewigkeiten in Deutschland spielt (FFC Frankfurt, Bayern), für Polen Länderspiele bestreiten wollen?“

    Das wäre allenfalls dann interessant, wenn sich Polen für die WM qualifizert hätte.
    Fürs ‚Ego‘ braucht Gina L. bestimmt kein Nationaltrikot mehr, sie hat ja zwei (?) Länderspiele für die USA bestritten.

    (4)
  • Zaunreiter sagt:

    Liebe Witzfigur,
    ich könnte mir das ganz gut vorstellen, international für eine N11 aufzulaufen, wenn ich
    1. nicht zu alt für sowas wäre und
    2. die nötigen konditionellen Voraussetzungen dafür hätte.

    Da ich aber genug Empathie besitze, würde mich gerne interessieren, ob ihr @JolaFan und @Witzfigur polnische Wurzeln habt, da euch das ja scheinbar am Herzen liegt.

    Und mit Wroclaw ist übrigens die alte schlesische Stadt Breslau gemeint. Darf ich mal als halber Schlesier feststellen, wobei ich betonen möchte, dass ich kein Revanchist bin und kein Problem damit habe, dass dieses Gebiet jetzt unter polnischer Verwaltung steht.

    Und vielleicht hat Frau Lewandowski sog. „volksdeutsche“ Vorfahren, wäre ja auch möglich. Und mit genügend Empathie könnte man dann verstehen, warum sie sich bisher nicht um einen polnischen Pass bemüht hat, die Zeit dafür hätte sie ja gehabt.

    (2)
  • Witzfigur sagt:

    @Zaungast
    Solche Inhalte hier verbreiten, sollte unter die Zensur fallen!
    Da das aber nicht geschieht, sind es 2 Beteiligte, Du und Markus, die dafür einstehen.
    Das Du genug Empathie besitzt, ziehe ich nach solchen Kommentaren mit Verlaub stark in Zweifel! Ausserdem kann man nie über genug Empathie verfügen oder gibt es da eine Obergrenze?

    […]

    Dieser Beitrag wurde den Womensoccer-Leitlinien entsprechend editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] versehen

    (-7)
  • Witzfigur sagt:

    @Markus
    Ha, ha, schön in die Zensurfalle getappt! Laß‘ mal Deine Elle neu justieren, da hapert’s gewaltig!

    (-3)
  • Markus Juchem sagt:

    @Witzfigur: Gelegentlich zur Lektüre empfohlen: https://www.womensoccer.de/ueber-uns/blog-regeln/

    (2)
  • bale sagt:

    meine güte lasst doch die gina in ruhe

    (3)

Kommentar schreiben