Sara Björk Gunnarsdóttir muss längere Pause einlegen

Von am 6. November 2018 – 21.16 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg musste bereits im Champions-League-Spiel bei Atlético Madrid und dem Bundesligaspiel beim MSV Duisburg auf Sara Björk Gunnarsdóttir verzichten. Doch die Isländerin wird sogar länger ausfallen.

Sara Björk Gunnarsdóttir fehlt dem VfL Wolfsburg mehrere Wochen

Sara Björk Gunnarsdóttir bleibt bis 2020 in Wolfsburg ©imago /regios 24

Verletzung am Wadenbein

Bei der 28-Jährigen wurde eine sehnige Verletzung am Fibulakopf (oberes Ende des Wadenbeins) diagnostiziert.

Anzeige

Gunnarsdóttir fehlt vier bis sechs Wochen

Gunnarsdóttir wird ihrem Team deswegen vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Zwei Wochen Pause für Schult

Verletzungsbedingt muss auch Torhüterin Almuth Schult wegen einer Sprunggelenksverletzung aus dem Spiel beim MSV Duisburg eine etwa zweiwöchige Pause einlegen.

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • enthusio sagt:

    Ohne Goeßling, Baunach, Dickenmann, Gunnarsdottir, Burmeister und Schult hat Wolfsburg immer noch einen Kader, der stark genug ist, erfolgreich auf drei Hochzeiten zu tanzen.
    Allerdings darf Torhüterin Earps jetzt nicht auch noch ausfallen, sonst drohen im Tor „Essener Verhältnisse“ (= 3 verletzte Torhüterinnen).

    Allen verletzten Spielerinnen gute Besserung !

    (12)

Kommentar schreiben