2. Liga: Hoffenheim neuer Spitzenreiter

1

Der 8. Spieltag der 2. Frauenfußball-Bundesliga brachte einen neuerlichen Wechsel an der Spitze. Neuer Tabellenführer ist die TSG 1899 Hoffenheim II, da der VfL Wolfsburg II verlor und das Spiel zwischen Saarbrücken und Bayern remis endete.

Logo der 2. Frauenfußball-Bundesliga
Logo der 2. Frauenfußball-Bundesliga © DFB

Die TSG 1899 Hoffenheim II gewann beim 1. FC Köln mit 1:0 (0:0). Annika Eberhardts Tor in der 58. Minute sorgte dafür, dass die Elf aus dem Kraichgau die Tabellenspitze übernahm.

Anzeige

Wolfsburg patzt, Voňková rettet Bayern-Remis

Denn der bisherige Tabellenführer VfL Wolfsburg II unterlag beim BV Cloppenburg mit 0:1 (0:0). Natsuki Kishikawa erzielte den einzigen Treffer der Partie (66.).

Das Verfolgerduell zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem FC Bayern München II endete 3:3 (1:0). Ein Eigentor von Jana Kappes (15.) sorgte für die Führung der Gastgeberinnen, die durch Chiara Loos sogar auf 2:0 davonzogen (54.). Lucie Voňková gelang der Anschlusstreffer (68.), ehe Anja Pfluger per Elfmeter den Ausgleich markierte (76.). Jacqueline De Backers später Treffer ließ Saarbrücken vom Sieg träumen (89.), doch Voňková sorgte mit ihrem zweiten Treffer für den Ausgleich (90.).

Jenas Tina Kremlitschka (li. ) kann Essens Hannah Lenzen nicht am Schuss hindern © Holger Peterlein

Heimsiege für Jena und Gütersloh

Der FF USV Jena gewann gegen die SGS Essen II mit 3:1 (2:1). Den frühen Rückstand durch Annalena Rieke (3.) drehten Susann Utes (33.) und Anna Weiß (45.+1). Lara Schmidt sorgte für den Endstand (69.). Ebenfalls nach Rückstand gewann der FSV Gütersloh 2009 mit 2:1 (0:1) gegen den 1. FFC Turbine Potsdam II. Die Gäste gingen fast mit dem Pausenpfiff durch Corinna Statz in Führung (45.). Doch in der zweiten Halbzeit drehten Melanie Ott (59.) und Shpresa Aradini die Partie (71.).

Ebert trifft doppelt bei Frankfurt-Remis

Der SV Meppen und der 1. FFC Frankfurt trennten sich 2:2 (0:1). Die Gästeführung durch Lisa Ebert (23.) glich Elisa Senß aus (49.). Nach der Meppener Führung durch Shiho Shimoyamada (57.) rettete Ebert mit ihrem zweiten Treffer den Frankfurterinnen zumindest einen Punkt (75.).

Last-Minute-Sieg für Weinberg

Der FSV Hessen Wetzlar unterlag auf eigenem Platz mit 1:2 (1:1) gegen den SV 67 Weinberg. Julia Schermuly sorgte für die Führung (21.), doch den Gäste gelang postwendend durch Annika Kömm der Ausgleich (25.). In der zweiten Minute der Nachspielzeit sorgte dann Sara Hofmann noch für einen Erfolg der Weinbergerinnen (90.+2).

Ergebnisse und Tabelle

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 15.09.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
1 Kommentatoren
Zaunreiter Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Zaunreiter
Zaunreiter

FSV Hessen Wetzlar – SV 67 Weinberg 1:2 (1:1) Auch wenn es euch vielleicht auf den Geist geht, ich fange einfach mit meiner Litanei über das Laufenlassen des Spiels durch die Schiedsrichterin und der durch sie seltenen Kartenvergabe an. Das Objekt meiner Kritik ist diesmal die Sportkameradin „Annika Paszehr“ aus Schwerte und Schiedsrichterinnendarstellerin. Von Beginn an standen beide Abwehrreihen hoch und daher fand die meiste Zeit das Spiel im Mittelfeld statt. Der Ball ging nach hüben und drüben, kontrollierte Ballstaffetten gab es selten. Dadurch das auch die Weinberger Abwehrreihe hoch stand und sich im Mittelfeld viele Spielerinnen tummelten gestaltete sich… Weiterlesen »