Nilla Fischer verlässt den VfL Wolfsburg

43

Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg wird ab der kommenden Saison ohne seine Kapitänin Nilla Fischer auskommen müssen. Die Schwedin kehrt im kommenden Jahr in ihre Heimat zurück.

Nilla Fischer in Aktion für den VfL Wolfsburg
Nilla Fischer kehrt 2019 vorzeitig in ihre Heimat zurück © imago / Hübner

Nilla Fischer erhält im Sommer 2019 einen Zweieinhalbjahresvertrag bei Linköpings FC. Von dort war die 34-Jährige nach Wolfsburg gewechselt, wo ihr Vertrag ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2020 datiert war. Doch die Innenverteidigerin macht Gebrauch von einer Ausstiegsklausel.

Keine leichte Entscheidung

Nilla Fischer erklärt: „Der Entschluss ist mir nicht leichtgefallen. Ich habe sonst immer meine Entscheidungen als Fußballerin getroffen, dieses Mal habe ich mich aber als Mutter zu diesem Schritt entschlossen, weil es für uns wichtig ist, dass unser Sohn im familiären Umfeld aufwächst. Es war also keine Entscheidung gegen den VfL Wolfsburg sondern für die Familie.“

„Unvergessliche Zeit“

Über ihre Zeit in Deutschland meint sie: „Es war für mich eine unvergessliche Zeit in Wolfsburg und ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, hier in diesem menschlich tollen und professionellen Umfeld spielen zu dürfen. Man kann jeder Fußballerin nur wünschen, dass sie die Chance erhält, bei einem Klub wie dem VfL spielen zu können. Ich werde das letzte Jahr im VfL-Trikot noch einmal in vollen Zügen genießen und alles dafür geben, dass wir als Team weiterhin auf der Erfolgsspur bleiben und zusammen noch so viele Titel wie möglich holen.“

„Respektieren und verstehen die Entscheidung“

Wolfsburgs Sportlicher Leiter Ralf Kellermann meint: „Nilla Fischer hat sich enorme Verdienste um den VfL Wolfsburg erworben und wird bei uns im AOK Stadion immer willkommen sein. Natürlich hätten wir sie gerne noch mindestens ein weiteres Jahr im grün-weißen Trikot gesehen, aber wir respektieren und verstehen natürlich auch ihre Entscheidung zugunsten ihrer Familie und wünschen ihr alles erdenklich Gute. Beiden Seiten war wichtig, dass frühzeitig Klarheit herrscht und wir so Planungssicherheit haben. Aber jetzt freuen wir uns erst einmal auf die restliche Saison mit Nilla, die wir gemeinsam zu einem erfolgreichen Ende bringen wollen.“

Mein Leben als Hope Solo
7 Bewertungen
Mein Leben als Hope Solo
  • 340 Seiten - 01.07.2013 (Veröffentlichungsdatum) - Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

43
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
43 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
23 Kommentatoren
DetlefSCF KlausiAltwolfshaneFan2 Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Zaunreiter
Zaunreiter

Das finde ich bedauerlich, dass eine Klasse-Frau wie Nilla Fischer nächstes Jahr die Bundesliga verlässt. *hachmach*

Aber ich kann das schon verstehen, dass das Kind dann in gewohnter schwedischer und familiärer Umgebung aufwachsen soll.

Woodstock
Woodstock

„weil es für uns wichtig ist, dass unser Sohn im familiären Umfeld aufwächst“

Als ob wir hier kein IKEA hätten! 😀

Alles Gute!

Fan2
Fan2

Wusste gar nicht, dass Fischer schwanger war…

GG
GG

Eine ganz Große verlässt die große Fußballbühne.
Im Prinzip war es nur noch eine Frage der Zeit, dass sie diesen Schritt geht. Neo – ihr Sohn, ausgetragen von ihrer Frau/Lebensgefährtin Mariah, wird selbstständiger … dann ist es auch an der Zeit ihn in der Umgebung aufwachsen zu lassen, in der er seine Kindheit und Jugend verbringen soll.
Ich zolle Nilla den allergrößten Respekt – für diesen Schritt, für ihre Karriere, für eine stets faire Fußballspielerin und einen der liebenswertesten Menschen, die ich kennenlernen durfte.
#11für Nilla

Altwolf
Altwolf

@GG

Deinen Worten schließe ich mich gerne an.
Sie war und ist immer noch eine der wichtigsten Spielerinnen bei den Wölfinnen und ist durch ihre konstant guten Leistungen auf höchstem Niveau ein nicht wegzudenkender Bestandteil dieser Erfolgsgeschichte.

Fan2
Fan2

@GG: Hört sich nach Leihmutterschaft an. Ist das mittlerweile legal in Schweden?

Beobachter
Beobachter

Das Diskutieren der Familiensituation gehört nach meiner Ansicht nicht in dieses Forum.

Helmut
Helmut

@Fan2 bevor du dich hier nochmal so hirnlose Kommentare loslässt will ich dir ganz persönlich folgende Artikel unseres Grundgesetzes nahe legen: Art 1: (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Art 2: (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt. Art 3: (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und… Weiterlesen »

Fan2
Fan2

@Helmut: Es wäre noch gut, wenn du dazu schreiben könntest, welches Ziel du mit der Auflistung der Artikel bezwecken willst. Zudem, wenn schon das Grundgesetz, dann auch bitte das Ganze.

@Beobachter: Nicht ich habe die Familiensituation eingebracht, sondern der Artikel. Insofern sehe ich also keinen Grund, wieso sie nicht Gegenstand der Diskussion sein sollte. Zumal sie von der Spielerin selbst als Begründung angegeben wurde und damit vor ihr bewusst oder unbewusst in den medialen Fokus gerückt wurde.

Christo
Christo

@Fan2: Würdest Du bei einem Hetero-Paar auch nachfragen, wie die Frau schwanger geworden ist ? Das ist der Punkt, der daneben ist.

Ich kannte Nilla Fischer nur vom Fußballplatz und auch ich bedauere, daß sie die Bühne verläßt.

Fan2
Fan2

@Christo: Nun, ich denke, wir haben alle in Biologie gut genug aufgepasst und haben es zumindest von unseren Eltern erfahren. Nun, das einzige, was ich nachgefragt habe, ist, ob es ihr Kind oder das ihrer Bekannten ist, da ich nichts darüber gehört habe, dass Nilla Fischer ausgesetzt hat wegen einer Schwangerschaft. Da @GGs Kommentar sich nach Leihmutterschaft angehört hat, hatte mich dies nur interessiert, ob das gemeint war und ob dies denn in Schweden legal sei, da ich nur weiß, dass dies in Deutschland illegal ist. Mehr nicht.

Helmut
Helmut

@Fan2

Das deine Kommentare gelegentlich etwas fragwürdig sind, ist in diesem Forum nichts neues und du kannst hier reinscheiben was du willst so lange es sachlich und nicht unter der Gürtellinie ist. Diese Bemerkungen die du hier geschrieben hast sind nur noch geschmacklos und entwürdigend.

Deshalb habe ich obige Auszüge des GG hier eingestellt. Bitte beachte sie auch. Besonders die Art. 1 und Art. 5

Fan2
Fan2

@Helmut: Inwiefern ich gegen meine Aussagen geschmacklos oder entwürdigend sein sollen, das belege mir bitte konkret anhand der einzelnen Aussagen. Die erste bezog sich auf ein Faktum, die zweite stellte eine ernsthafte Nachfrage nach einem Sachverhalt und einer gesetzlichen Regelung da. Was ist, ja kann daran in irgendeiner Weise beleidigend oder geschmacklos sein? Gegenüber diesen Rückfragen war ich hier im Forum bereits an vielen Stellen unsachlicher und emotionaler. Daher drängt sich mal wieder der Eindruck auf, dass Meinungsfreiheit eben an dieser Stelle bei manchen Themen eben nur für die eigene Meinung gilt und man sie nur so lange in Anspruch… Weiterlesen »

bale
bale

So fan 2 ,es reicht ,ja im DEUTSCHEM FRAUENFUSSBALL gibt es viele frauenpaare,die es aber geheimhalten,wegen diesem rumse eiere ,in Amerika und schweden wird diese Thematik viel lockerer gehandhabt.die deutschen frauenspielerinnen sind zurecht sehr zurückhaltend.
nicht interessiert nilla als Spielerin,immer fair ein grosses Vorbild für Mädchen und Sportlerinnen.

ajki
ajki

Was einige hier an der obigen rhetorischen Frage stört (ob Frau Fischer denn „schwanger“ war und wie ihre Lebenspartnerin schwanger wurde etc.) ist wohl nicht so sehr die „technische“ Seite. Was eher stört ist die Tatsache(!), dass es außer das Paar selbst es niemanden irgendwas angeht. Es ist völlig vergleichbar damit, dass jemand nach der Bekanntgabe einer Kindgeburt bei einem männlichen Fussballspieler süffisant fragen würde, ob denn wohl das neugeborene Kind von ihm wäre. So etwas ist niemals eine fussballbezogene Sachfrage, sondern immer nur ein Statement der eigenen Haltung.

Carly B
Carly B

Erneut ist es dem Troll gelungen die Diskusion vom eigentlichen Thema weg zuführen.
Der Wechsel von Fischer ist ein herber Verlust für die WOB abwehr und es wird interessant sein zu verfolgen, ob die Teamleitung die entstehende Lücke mit den vorhandenen Spielerinnen schließen möchte oder auf dem Transfermarkt tätig wird.
N.Fischer wünsche ich viel Glück und Erfolg auf Ihren weiteren Weg.

Fan2
Fan2

@ajki: Nun, wie gesagt, nicht ich habe das Thema aufgebracht, sondern Fischer höchstpersönlich. Markus hat dies in dem Beitrag aufgenommen. Meines Erachtens hat dieses Thema in einer öffentlichen Verlautbarung für die Gründe eines Wechsels nichts zu suchen. Hier muss nicht mehr gesagt werden, als dass es private Gründe sind, die Fischer zu diesem Wechsel veranlassen. Indem sie aber darüber hinausgeht, eröffnet sie selbst die Diskussion und Spekulation. Und wenn das Kind nicht biologisch von Nilla Fischer stammt, dann ist sie eben nicht die Mutter, sondern die Freundin/Bekannte/Geliebte der Mutter. Und das sollte man doch immerhin noch kritisch anmerken oder erfragen… Weiterlesen »

balea
balea

Könnte man nicht eine Regelung einführen, dass jeder User pro Thread max 3 Beiträge (und/oder 150 Zeilen) schreiben darf? Wer mehr will, muss gegen Cash ein Abo bei Herrn Juchem buchen.
Ich wette, dass unterstützt die Finanzierung dieser schönen Webseite und schützt den normalen User vor allzu viel Informationsumweltverschmutzung.

Zaunreiter
Zaunreiter

Fan2, wenn ich deine Kommentare lese, dann meine ich die Trump-Fans vor mir zu haben. Deine angebliche „wissenschaftliche Objektivität“, die du hier vorträgst, ist nicht objektiv. Deine Kommentare entstammen irrationalen Ängsten. Du könntest der Bruder von Alexander Gauland oder Beatrix von Storch sein, der nach „Fake-News“ schreit. Dich stört, dass die Frau von Nilla Fischer das Kind bekommen hat und zusammen mit ihrer Frau das Kind großzieht? Dann sprich das offen aus. Und werfe hier keine Nebelbomben. Steh dazu, dass du homophob bist! Ich erachte Nilla Fischer für eine wirkliche Kämpferin von Emanzipation und Gleichstellung. Dich stört das? – Get… Weiterlesen »

O. Christ
O. Christ

Fan2(der du hier mal unter anderem Nickname das Vorgehen des nigerianischen Fußballverbandes gegen ‚lesbische Orgien‘ unter den Spielerinnen gutgeheißen hast):

Nilla Fischer hat keinen Raum für „Spekulation“ eröffnet, das sie nie ein Geheimnis daraus gemacht hatte, dass sie Mutter ist. Und zwar mit nicht einer „Freundin/Bekannten/Geliebten“, sondern mit ihrer Frau, wie du aus öffentlichen Quellen ohne Weiteres erfahren kannst.