Isabel Kerschowski erleidet Kreuzbandriss

Von am 1. Oktober 2018 – 17.53 Uhr 7 Kommentare

Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen bleibt das Verletzungspech treu: Nach Jessica Wich hat sich nun auch Isabel Kerschowski einen Kreuzbandriss zugezogen.

Isabel Kerschowski in Aktion

Isabel Kerschowski muss mehrere Monate pausieren © imago / foto2press

Erst zwei Wochen ist es her, dass sich Stürmerin Jessica Wich bei der 1:10-Auftaktniederlage gegen den FC Bayern München einen Kreuzband-, Innenband und einen Meniskusriss zuzog.

Anzeige

Erst Wich, dann Kerschowski

Nun folgte die nächste Hiobsbotschaft, denn bei der 0:3-Heimspielniederlage gegen den SC Freiburg zog sich auch Kapitänin Isabel Kerschowski in der Anfangsphase des Spiels einen Riss des vorderen Kreuzbands zu. Sie wird sich in rund zwei Wochen einem operativen Eingriff unterziehen müssen.

Bittere Nachricht

Bayer Leverkusens Trainerin Verena Hagedorn meint zur Verletzung der 30-Jährigen: „Das ist ein Schock und wirklich sehr bitter für Isy und auch sehr bitter für uns. Wir werden alles daran setzen, dass sie so schnell wie möglich wieder gesund und fit wird.“

Neue Führungsfiguren gesucht

Kerschowski, die erst im Sommer von VfL Wolfsburg nach Leverkusen zurückgekehrt war, wird dem Team als Führungsfigur fehlen. „Das müssen wir kompensieren. Auf dem Platz müssen nun andere die Führung und Verantwortung übernehmen. So schlimm ihr Ausfall ist, es bleibt uns nichts anders übrig, als die Situation zu nehmen wie sie ist“, so Hagedorn.

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • Detlef sagt:

    Ohje, da werden alte Erinnerungen wach!!!
    Alles Gute ISY, Kopf hoch und eine komplikationsfreie Heilung!!!

    (10) 12 Gesamt – 11 hoch – 1 runter
  • Pauline Leon sagt:

    alles, alles gute isy!

    führungsspielerinnen…
    spontan würde ich sagen, elisabeth mayr. ihre präsenz und energie macht eindruck. sicher auch bei den gegnerinnen. gegen freiburg hat sie es auch meist mit zwei aufnehmen müssen, was sie bestimmt gerne macht..

    von der erfahrung mit und in leverkusen müsste es merle barth oder frede kempe oder natürlich anna klink sein. die ist aber zu weit hinten und müsste lauter werden, hat aber den größten überblick.

    nicht verzagen. drei punkte gegen gladbach einfahren, dann sind gladbach und frankfurt mit null punkten schon mal weit weg

    (0) 4 Gesamt – 2 hoch – 2 runter
  • Pauline Leon sagt:

    ach ja,
    danke Markus Juchem, für das „uralt“foto von isy!!

    (0) 6 Gesamt – 3 hoch – 3 runter
  • bale sagt:

    gute Besserung ist

    (5) 5 Gesamt – 5 hoch – 0 runter
  • Carly B sagt:

    Ich wünsche Ihr eine rasche, unkomplizierte und vollständige Genesung.

    (7) 7 Gesamt – 7 hoch – 0 runter
  • Zaunreiter sagt:

    Das böse K-Wort…
    Da wünsche ich ihr doch auch eine gute, unkomplizierte und vollständige Genesung. Mag sie sich die Zeit nehmen, die sie braucht.

    (2) 6 Gesamt – 4 hoch – 2 runter
  • RW7 sagt:

    ist dann ja erst der 4. K-Riss für Isy…

    (0) 0 Gesamt – 0 hoch – 0 runter

Kommentar schreiben

Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 28.09.19 13.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 11.10.19 19.15 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 12.10.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 18.10.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen