Jessica Wich erleidet Kreuzbandriss

Von am 20. September 2018 – 16.48 Uhr 2 Kommentare

Bayer 04 Leverkusen, Aufsteiger in die Frauenfußball-Bundesliga, wird in den kommenden Monaten auf Stürmerin Jessica Wich verzichten müssen.

Bayer 04 Leverkusens Stürmerin Jessica Wich

Leverkusens Stürmerin Jessica Wich muss mindestens sechs Monate pausieren © imago / foto2press

Anzeige

Die 28-Jährige zog sich am vergangenen Sonntag bei der 1:10-Niederlage gegen den FC Bayern München zum Saisonauftakt einen Riss des Kreuzbands, des Innenbands und des Innenmeniskus zu.

Erst Führungstreffer, dann Verletzung

Dabei hatte sie vor ihrem Ausscheiden noch für die 1:0-Führung ihrer Elf gesorgt.

„Team war geschockt“

„Das tut und sehr weh, das ganze Team war geschockt“, so Leverkusens Trainerin Verena Hagedorn. „Jess hat in den letzten Wochen eine tolle Leistung gezeigt und sich dann auch noch mit dem Tor gegen München belohnt. Das tut uns allen sehr Leid für sie, dass sie nun so schwer verletzt ist. Wir hoffen, dass sie wieder gesund wird, der Heilungsprozess gut verläuft und sie wieder zurückkommen kann.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • enthusio sagt:

    Sehr, sehr schade, nach ihrer Verletzung und Auswechselung kam ein Bruch ins Leverkusener Spiel. Es hatte so gut begonnen.
    Gute Besserung !

    (22)
  • Witzfigur sagt:

    Wieder son’s Schatten, der sich über den 1. BL-Spieltag legt und einen vor lauter Mitgefühl fast selbst Schmerzen erleiden läßt.
    Ich schliesse mich daher den Teamworten voll und ganz an und wünsche Jess, dass sie diese Saison zum Team zurückkehrt und das Drohende mit abwenden kann!

    (9)

Kommentar schreiben