Champions League: Heimspiele des VfL Wolfsburg live im TV

Von am 29. August 2018 – 11.06 Uhr 5 Kommentare

Alle Heimspiele des VfL Wolfsburg in der UEFA Women´s Champions League werden in der kommenden Saison 2018/19 live im Fernsehen übertragen.

Logo der UEFA Women´s Champions League

Logo der UEFA Women´s Champions League © UEFA

SPORT1 begleitet die „Wölfinnen“ während der kompletten Saison. Auftakt ist am Mittwoch, 26. September, live ab 17.55 Uhr das Rückspiel im Sechzehntelfinale gegen den isländischen Meister Thór/KA.

Anzeige

Freude beim VfL Wolfsburg

Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter beim VfL Wolfsburg, meint: „Das ist wirklich klasse. Wir freuen uns sehr über diese Planungssicherheit und wollen uns einem hoffentlich großen TV-Publikum natürlich so stark wie möglich präsentieren.“

Tolle Partien

Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content von SPORT1, meint: „Die UEFA Women’s Champions League mit dem VfL Wolfsburg hat uns in der Vorsaison mit tollen Partien enorm viel Freude bereitet: Für besonders großes Zuschauerinteresse sorgte das Finale gegen Lyon – mit der Rekordquote von fast einer Millionen Zuschauer in der Spitze – und das Halbfinal-Rückspiel gegen Chelsea.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Altwolf sagt:

    Nach Mitteilung auf der Homepage des VFL bemüht man sich auch, zusammen mit Sport 1, um die Mitnutzung der Video-Bilder beim gastgebenden Verein im Rahmen der CL-Auswärtsspiele.

    (8)
  • GG sagt:

    Große Überraschung !!
    Der „Haus- und Hofsender“ des FC Bayern München erklärt sich zu den Wölfinnen – wohl auch in der nicht ganz abwegigen Erwartung, dass diese auch in der kommenden Spielzeit das Finale (am 18.05.2019 in Budapest) erreichen – und lässt die gleichfalls qualifizierten Bayern-Frauen außen vor !??
    Für den Frauenfußball in Deutschland ein weiterer Schritt in die richtige Richtung (mehr Medienpräsenz, dadurch Aufmerksamkeit und Anerkennung von z.T. herausragenden Leistungen). Jetzt muß Sport1 lediglich noch gewährleisten, dass sie Übertragungen auch stets ab Anpfiff der jeweiligen Begegnung beginnt ….

    (9)
  • Bernd sagt:

    Hatte immer gedacht der „Haus- und Hofsender“ des FC Bayern München wäre „Telekom Sport“ ?!

    (2)
  • FFFan sagt:

    @ GG:
    „Der „Haus- und Hofsender“ des FC Bayern München erklärt sich zu den Wölfinnen…“

    Die haben wahrscheinlich erkannt, dass sie mit Bayern aufs falsche ‚Pferd‘ gesetzt haben! 😉

    (3)
  • Altwolf sagt:

    Nachdem es von den WOB-Fans eine 2 stündige Film-Doku über „20“ Jahre Buli-Zugehörigkeit im Filmformat gedreht worden ist, hat dieselbe Crew nun auch eine 40-minütige Doku mit dem Titel “ immer alles geben“ über die Wölfinnen gedreht und diese soll nun auch im Zusammenhang mit einer der Live-Übertragungen von Sport-1 gezeigt werden. Zur Zeit ist dieser Film in der VFL Fußballwelt zu sehen.

    (2)

Kommentar schreiben