Josephine Henning beendet Karriere

Von am 3. Juli 2018 – 8.47 Uhr 5 Kommentare

Vierfache Champions-League-Siegerin, Olympiasiegerin, Europameisterin und zahlreiche weitere Erfolge – Abwehrspielerin Josephine Henning hat in ihrer Karriere nahezu alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Doch im Alter von nur 28 Jahren ist jetzt Schluss.

Josephine Henning in Aktion für die DFB-Elf

Abwehrspielerin Josephine Henning beendet im Sommer ihre Erfolgskarriere © Brendan Moran / SPORTSFILE

„Diesen Sommer werde ich meine Karriere als Profi-Fußballerin beenden“, schreibt die 42-fache Nationalspielerin auf ihrer Instagram-Seite.

Anzeige

Richtiger Zeitpunkt

„Für mich ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, all‘ die schönen Momente zu realisieren. Ich fühle eine unglaublich große Dankbarkeit wenn ich zurück blicke und schätze mich sehr glücklich, solch eine Unterstützung in den vergangenen Jahren bekommen zu haben.“

Vierfache Champions-League-Siegerin

In ihrer Erfolgskarriere gewann Josephine Henning mit drei verschiedenen Vereinen die UEFA Women´s Champions League: 2010 mit dem 1. FFC Turbine Potsdam, 2013 und 2014 mit dem VfL Wolfsburg und 2017 mit Olympique Lyon. Viermal wurde sie Deutsche Meisterin (2010, 2011, 2013, 2014) und einmal französische Meisterin (2017).

Olympiasieg und EM-Titel

Dazu gelang ihr ein DFB-Pokal-Sieg (2013) und ein französischer Pokalsieg (2017). Mit der Nationalelf wurde Josephine Henning 2016 in Rio de Janeiro Olympiasiegerin, 2013 gewann sie in Schweden die Europameisterschaft. In ihrem letzten Länderspiel erzielte sie bei der EURO 2017 in den Niederlanden gegen Italien den Führungstreffer.

Jetzt lesen
DFB-Frauen spielen in Essen, Osnabrück und Erfurt
Josephine Henning bejubelt ihr Tor gegen Italien bei der EURO 2017

Josephine Henning bejubelt ihr Tor gegen Italien bei der EURO 2017 © Brendan Moran / SPORTSFILE

Josephine Henning: „Was für eine Zeit!“

Josephine Henning erklärt weiter: „Der Sport wird immer ein Teil meines Lebens bleiben, aber jetzt bin ich gespannt, in welche Richtung meine Reise weiter gehen wird. Vielen Dank für all‘ die tollen Begegnungen und Erfahrungen, die ich mit euch machen durfte. Was für eine Zeit!“

Was für eine Zeit! Diesen Sommer werde ich meine Karriere als Profi-Fußballerin beenden. Für mich ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, all' die schönen Momente zu realisieren. Ich fühle eine unglaublich große Dankbarkeit wenn ich zurück blicke und schätze mich sehr glücklich, solch eine Unterstützung in den vergangenen Jahren bekommen zu haben. Ich habe das Privileg gehabt, meinen Traum verwirklichen zu dürfen, was nicht selbstverständlich ist. Wenn ich eine Sache weitergeben dürfte, dann wäre es, dass wir alles schaffen können, wenn wir an uns glauben. Der Sport wird immer ein Teil meines Lebens bleiben, aber jetzt bin ich gespannt, in welche Richtung meine Reise weiter gehen wird. Vielen Dank für all' die tollen Begegnungen und Erfahrungen, die ich mit euch machen durfte. Was für eine Zeit! Eure Josi 😙

A post shared by Josephine Henning (@josephine_henning) on

Schlagwörter:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

Kommentar schreiben