Sarah Puntigam wechselt nach Montpellier

Von am 2. Juli 2018 – 18.11 Uhr 5 Kommentare

Die österreichische Nationalspielerin Sarah Puntigam wechselt vom SC Freiburg zu Montpellier Hérault SC nach Frankreich.

Von Freiburg nach Montpellier: Sarah Puntigam

Von Freiburg nach Montpellier: Sarah Puntigam mit Montpellier-Präsident Lauren Nicollin © Montpellier Hérault SC

Anzeige

Neues Kapitel

Die 25-Jährige, die bei ihrem neuen Verein die Rückennummer 27 tragen wird, freut sich: „Es ist das erste Mal, dass ich in der französischen Liga spielen werde. Ich bin schon aufgeregt und ungeduldig, dieses neue Kapitel in meinem Leben und meiner Karriere zu starten.“

Nach acht Jahren Bundesliga ins Ausland

Zuvor war Puntigam acht Jahre lang in der Frauenfußball-Bundesliga für den FC Bayern München und den SC Freiburg aktiv, nur unterbrochen von einem einjährigen Intermezzo beim SC Kriens in der Schweiz. 2017 erreicht sie mit der österreichischen Nationalelf das Halbfinale der Europameisterschaft in den Niederlanden.

Wunschspielerin

Montpelliers Präsident Lauren Nicollin sagt: „Ich freue mich sehr über die Verpflichtung von Sarah. Sie ist eine internationale Spielerin, die dem Profil entspricht, das sich unser Trainer Jean-Louis Saez wünscht und ich freue mich, dass wir seinen Erwartungen entsprechen konnten.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • Pauline Leon sagt:

    yeah. viel vergnügen im land der (vielleicht) kommenden weltmeister/innen.
    wie griezmann schon so schön sagte: „vive la france, vive la republique“

    (-3)
  • bale sagt:

    viel glück,hoffe das auch mal wieder stars zu uns in die Liga mal wieder kommen.
    wir haben Harder die neue bei Turbine und sonst jetzt auf top Niveau fällt mir keine ein,aber vielleicht entwickeln sich einige Spielerinnen noch in der saison ich bin gespannt.

    (2)
  • SCF Klausi sagt:

    Schade das Sarah Puntigam Freiburg verlassen hat.Ich wünsche ihr aber in Montpellier viel Glück,Erfolg und vor allem das sie Gesund und verletzungsfrei bleibt.

    @ bale

    Mir fallen da noch Jackie Groenen und neuerdings Desiree van Lunteren als amtierende Europameisterinnen ein.

    @ Markus Juchem

    Sarah Puntigam spielte insgesamt nur acht Jahre in der Bundesliga. 2009 bis 2013 bei Bayern München,2013 bis 2014 beim SC Kriens in der Schweiz und von 2014 bis 2018 in Freiburg.

    (1)
  • Markus Juchem sagt:

    @SCF Klausi: Danke, korrigiert und ergänzt.

    (1)
  • GG sagt:

    Ich denke, diesen Abgang werden die Freiburgerinnen nicht kompensieren können. Montpellier gewinnt an Wettbewerbsfähigkeit … die Aussichten auf UWCL-Teilnahme 2019/2020 sind m.E. ganz gut. Es tut sich also was in Frankreich, ich denke aber, #1 Spielzeit zu spät … um der nächste Weltmeister zu werden.

    (1)

Kommentar schreiben