Bayer 04 Leverkusen holt Karoline Heinze

Von am 12. Juni 2018 – 15.14 Uhr 1 Kommentar

Frauenfußball-Bundesliga-Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen hat Karoline Heinze vom FF USV Jena verpflichtet. Dazu verlängerten zwei Spielerinnen ihre Verträge.

Porträtaufnahme von Karoline Heinze

Karoline Heinze wechselt von Jena nach Leverkusen © Jürgen Scheere [Scheere Photos]

Anzeige

Karoline Heinze unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 und wird die Abwehr von Bayer 04 Leverkusen somit in den kommenden zwei Jahren verstärken. Die 24-jährige ist flexibel einsetzbar und kann dank ihrer Offensivstärke auch ins Mittelfeld aufrücken.

Zeit für einen Wechsel

„Nachdem ich nun fast 7 Jahre für Jena gespielt habe, ist es nun sowohl aus sportlicher als auch aus persönlicher Sicht Zeit für einen Wechsel“, erklärt Karoline Heinze. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe bei Bayer 04 und möchte mich schnell einbringen und der Mannschaft helfen, sich in der Bundesliga zu etablieren.“

Hagedorn: „Toller Transfer“

Leverkusens Trainerin Verena Hagedorn erklärt: „Karoline ist eine technisch versierte und sehr erfahrene Spielerin – möglicherweise eine Führungsspielerin. Ich hoffe, durch ihre Erfahrung kann sie uns nach dem Aufstieg in der ersten Liga weiterhelfen und uns über außen gut verstärken. Ein toller Transfer.“

Jessica Wich und Melissa Friedrich verlängern

Die 27-jährige Stürmerin Jessica Wich hat ihren Vertrag um zwei Jahre verlängert. „Ich freue mich, mit Bayer 04 wieder in der ersten Liga zu spielen. Nach dem direkten Wiederaufstieg kam ein Wechsel für mich nicht in Frage. Die Rahmenbedingungen stimmen und ich fühle mich hier sehr wohl.“ Auch Melissa Friedrich bleibt Bayer 04 ein weiteres Jahr erhalten. „Melissa ist auf ihrer Position solide und souverän und wirkt nach außen sehr abgeklärt. Sie ist noch jung, in Melissa steckt noch viel Potenzial“, so Hagedorn.

Jetzt lesen
2. Liga: Hoffenheim wieder vorn, erster Sieg für Essen

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Pauline Leon sagt:

    herzlich willkommen in der stadt mit dem „herz aus beton“.
    alles gute nächste saison und viel erfolg! ich freue mich sehr. auch über jessicas und melissas vertragsverlängerungen.
    die sommerpause ist viiiiel zu lang, es könnte auch eher losgehen…

    auch wünsche ich dem ff usv jena, das sie den direkten wiederaufstieg schaffen. falls es wirklich nur am geld liegt, wenn/das vereine sich für eine liga qualifizieren können würde ich sagen, hört dann auf!
    spielt wieder auf schotter, ohne zwang, ohne „nicht ohne meine mädels“-patches, von denen keiner weiss, was sie bedeuten sollen. hauptsache dfb steht mit drauf.

    macht den fc lübars und schafft das finanziell unmögliche. mit aufrechten, erhobenen häuptern sagen, sportlich haben wir es geschafft (nr.1 zu werden), die wahrheit liegt ja auf dem platz, aber die sponsoren verweigern sich. auch der dfb. wir haben gebettelt, aber sind mit ablehnung bestraft worden. trotz allem haben wir unsere würde nicht verloren.

    für mich wärs schon ok und ein armutszeugnis allererster güte. natürlich von allen verantwortlichen des fussballs, nicht vom usv.
    hoffentlich schafft ihrs, jena!!
    auch euch alles gute.

    (-1)

Kommentar schreiben