Nina Burger verlängert beim SC Sand

Von am 5. Juni 2018 – 23.09 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist SC Sand hat den Vertrag mit seiner österreichischen Stürmerin Nina Burger verlängert. Sie schoss in der abgelaufenen Saison zehn Tore.

Nina Burger im Spiel SC Sand gegen den 1. FFC Turbine Potsdam

Österreichs Topstürmerin Nina Burger (li.) bleibt beim SC Sand © R. Braun

Die 30-Jährige trägt seit Sommer 2015 das Trikot der Elf aus der Ortenau. Sands Trainer Sascha Glass freut sich über den Verbleib seiner Führungsspielerin, nachdem zwei von Burgers österreichischen Teamkolleginnen, Laura Feiersinger und Verena Aschauer, zur neuen Saison zum 1. FFC Frankfurt wechseln.

Anzeige

Zehn Saisontore

“Nina ist seit dieser Saison Vize-Kapitänin. Sie spielt eine sehr gute Saison, was unter anderem ihre 10 Treffer belegen. Leider wurde sie in den letzten Wochen von einer Verletzung zurückgeworfen“, erklärt Glass, der die Vorzüge Burgers skizziert.

Torgefährlich und erfahren

„Neben ihrer Torgefahr ist auch ihre Präsenz auf dem Platz ein wichtiger Faktor für unser Spiel. Es freut uns sehr, dass Nina ihren Vertrag verlängert hat, da sie auch in der nächsten Saison eine wichtige Rolle einnehmen und dem Team mit ihrer enormen Erfahrung weiterhelfen soll. sie hat eine sehr gute Saison gespielt.“

Schlagwörter: ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kommentar schreiben