Acht Spielerinnen verlassen den SC Freiburg

51

47 Punkte, Platz 3 und die beste Platzierung der Vereinsgeschichte – dennoch steht Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg vor einem gewaltigen Umbruch. Denn gleich eine ganze Reihe hochkarätiger Spielerinnen werden den Verein zum Saisonende verlassen – nun auch noch Sarah Puntigam, Julia Simic und Carolin Simon.

Logo des SC Freiburg
Logo des SC Freiburg © SC Freiburg

Neben den bereits seit längerem feststehenden Abgängen von Laura Benkarth (FC Bayern München), Mária Korenčiová (unbekannt), Lina Magull (FC Bayern München) und Lena Petermann (1. FFC Turbine Potsdam), werden nun auch noch Noemi Gentile, Sarah Puntigam, Julia Simic und Carolin Simon den Verein verlassen.

Personeller Aderlass

Ein personeller Aderlass sondergleichen, der den Verein und Trainer Jens Scheuer in der kommenden Saison vor gewaltige Herausforderungen stellen wird.

„Am Ende einer jeden Spielzeit stehen Veränderungen an“, so SC Freiburgs Managerin Birgit Bauer, ohne näher auf die Tragweite der Abgänge einzugehen.

Dank an die Spielerinnen

„In diesem Jahr verlassen gleich acht Spielerinnen unseren Sport-Club und suchen in anderen Vereinen eine neue Herausforderung. Im Namen des SC Freiburg möchte ich mich bei Ihnen für Ihren Einsatz und ihr Engagement für den Sport-Club bedanken. Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen Gesundheit und viel Erfolg. Ganz besonders herzlich bedanken möchte ich mich bei Laura Benkarth, die seit zehn Jahren ein Teil des Sport-Club ist und in dieser Zeit zu einem Gesicht des Vereins wurde.“

„Überragende Saison“

Während zuletzt noch der Ärger über die verpasste Champions-League-Qualifikation im Vordergrund stand, überwiegt bei Scheuer mittlerweile der Stolz auf die Leistungen seiner Elf. „Wir haben eine überragende Saison gespielt, das kann uns niemand mehr nehmen.“

Wie bewältigt Freiburg den Umbruch?

Ein Erfolg, der die Begehrlichkeiten anderer Vereine geweckt hat. Es wird spannend zu sehen, wie sich die Elf aus dem Breisgau in der kommenden Saison mit einem rund erneuerten Kader schlagen wird.

FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
1 Bewertungen
FRAUENFUSSBALL - Weltmeisterschaften 1991 bis 2019: Enzyklopädie des Sports
  • Roland M. Weissbarth
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 272 Seiten

Letzte Aktualisierung am 9.10.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

51
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
49 Kommentar-Themen
2 Themen-Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
19 Kommentatoren
Fan2WitzfigurDetleftavaliskMarkus Juchem Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
never-rest
never-rest

Bin sicher das Freiburg, den Umbruch auch dieses mal erfolgreich bestehen wird. So dramatisch ist der Abgang der meisten Protagonisten auch wieder nicht. Magull und Benkrath sind ja schon abgehakt. Von den anderen ist der Weggang von Simon vielleicht am schmerzhaftesten. Sie ist sicher für einige Clubs aus dem oberen Tabellendrittel interessant. Simic ist zwar hoch veranlagt, konnte aber bisher noch nirgendwo ihr Talent so richtig auf dem Platz bringen. Am besten hat sie mir noch bei TP gefallen. Der SC hat eine Reihe großer Talente in den eigenen Reihen, die jetzt so richtig durchstarten können. Tippe außerdem darauf, dass… Weiterlesen »

RW7
RW7

Gibt es denn einen Verein, in dem Frau Simic noch nicht war? Ach ja, ManU, den gibt es erst seit ein paar Tagen und die zahlen sicherlich gut..

Christo
Christo

Oh Mann……äh Oh Frau….
viele lieb gewordene Spielerinnen auf einen Schlag weg.
Es sind noch sehr viele tolle Spielerinnen da, aber ich würde mir doch noch etwas mehr „Verweildauer“ wünschen…

Bernd
Bernd

„So dramatisch ist der Abgang der meisten Protagonisten auch wieder nicht.“ @never-rest Magull, Benkarth, Petermann, Simon, Puntigam, die bessere Hälfte der Stammmannschaft verlässt den SC. Wenn der Abgang dieser Nationalspielerinnen nicht dramatisch ist, verstehe ich nichts vom Frauenfussball. Von den verbliebenen hat lediglich Giulia Gwinn noch vergleichbare Klasse. Hasret Kayikci war mir in dieser Saison zu zurückhaltend. Hoffe das sie in der neuen Saison wieder engagiertere Leistungen zeigt, auch defensiv. Mal schauen wie lange die neue Mannschaft braucht zusammenzufinden. Mit den Bayern und Wolfsburg werden wir sicherlich nicht mithalten können. Wenigstens ist das Nichterreichen des 2. Platzes nun nicht mehr… Weiterlesen »

Marolin
Marolin

@ never-rest Ich würde auch Sarah Puntigam durchaus als großen Verlust ansehen. Immerhin hat sie in der laufenden Saison die meisten Einsatzzeiten aller Freiburger Spielerinnen aufzuweisen. Neben den Abgängen steht auch Kim Fellhauer nach ihrer schweren Verletzung in der neuen Saison nicht zur Verfügung, welche ebenso eine große Lücke hinterläßt. Noch ein Wort zu Julia Simic: Sie hat bisher in 186 Bundeligaspielen immerhin 111 Tore erzielt. Eine solche Bilanz können nicht viele derzeit aktive Spielerinnen vorweisen!!! @ RW7 Nun ja, Julia Simic war in den letzten 13 Jahren bei 4 verschiedenen Vereinen unter Vertrag. Zum Vergleich: Fei Wang beispielsweise war… Weiterlesen »

Sc-Fan
Sc-Fan

Es liegt nicht nur an den Begehrlichkeiten sondern, wie man aus dem näheren Kreisen des Vereins hört, an dem Umgang des Trainer mit den Spielerinnen. Hier scheint Herr S. nicht immer die richtigen verbalen, glaubhaften Grundlagen in der Vergangenheit gewählt zu haben.

SCF Klausi
SCF Klausi

Der Umbruch fällt richtig heftig aus. Simons Wechsel kommt nun nicht überraschend,dass aber Simic und Sarah Puntigam auch gehen überrascht mich doch.Ich hätte nach der Kirchberger Verpflichtung eher darauf getippt das Schiewe den Verein verlässt oder vielleicht sogar ihre Karriere beendet. Nach dem nun auch für die Außenstehenden klar ist wer den Verein verlässt ist auch Scheuers Angriff auf Wolfsburg noch mal um einiges unverständlicher geworden. Er wusste doch schon längst das fast das komplette Stammteam den Verein verlässt,was hat er sich dann dabei gedacht,wollte er eine völlig neu formierte Mannschaft den Wölfen zum Fraß vorwerfen und das Team zum… Weiterlesen »

bale
bale

ja ,ist doch wirklich komisch,das SO VIELE den verein verlassen!!!!!

hat es vielleicht untereinander mit den Ladies nicht geklappt?

oder der Trainer….. alles sehr merkwürdig,wo gehen denn die anderen hin?

Bernd
Bernd

„Noch ein Wort zu Julia Simic:
Sie hat bisher in 186 Bundeligaspielen immerhin 111 Tore erzielt.
Eine solche Bilanz können nicht viele derzeit aktive Spielerinnen vorweisen!!!“
@Marolin
Wie kommst Du denn auf die 111 Tore? Meines Wissens waren es weniger als halb so viel, nämlich 53. Bilanzfälschung?
Ihr letztes Bundesligator war übrigens 2015.
In Freiburg hat sie es nicht zur Stammspielerin geschafft. Nur in vier Bundesligapielen beim SC spielte sie über die ganze Spieldauer. Von allen Wechseln wird Julia Simic mir am wenigsten fehlen.
Alle anderen Spielerinnen die wechseln, sind aktuelle Nationalspielerinnen, deren Verlust ich sehr bedauere.

Bernd
Bernd

@ Sc-Fan sagt:
31. Mai 2018 um 21.58 Uhr Uhr

Wenn Du schon solche Gerüchte in die Welt setzt, kannst Du wenigstens die Quelle benennen, oder Beispiele aufzählen.
Wäre sehr vorsichtig damit solche Gerüchte zu verbreiten, nur weil man mal was gehört hat! Das gilt nicht nur für den Fussball.

FFFan
FFFan

@ Marolin:
„Noch ein Wort zu Julia Simic: Sie hat bisher in 186 Bundeligaspielen immerhin 111 Tore erzielt.“

Die DFB-Statistik weist für J.Simic nur 53 Bundesligatore aus (davon keines für Freiburg):

https://www.dfb.de/datencenter/personen/julia-simic/spielerin

ajki
ajki

Ich bin tatsächlich gespannt auf die Bekanntgabe, wohin Frau Simon wechseln wird. Es ist zwar an sich Unsinn, überspannte Erwartungen an die Zukunft zu haben – aber vor ihrer letzten Verletzung schien mir ihr „Potential“ sehr groß zu sein. Wenn es ein gutes Team sein wird, in das sie wechselt – wenn sie ihre Leistungskurve nach oben wieder stabilisieren kann – wenn nicht einer von tausend möglichen anderen Gründen weiteren Erfolg hindert… dann könnte das echt mal was werden.

Marolin
Marolin

@ Bernd
@ FFFan

Bei den Toren von Julia Simic bin ich in der Statistik in der Spalte verrutscht, korrekt sind 53 Bundesligatore (die Zahl 111 stand bei den gewonnenen Spielen), sorry.
Mir ging es eigentlich auch nicht unbedingt um die Tore, sondern darum, dass ich nicht der Meinung bin, Julia hätte noch nirgendwo richtig Leistung gebracht.
In der laufenden Saison stand Julia Simic lt. Fussball.de in 18 Bundesligaspielen immerhin 1107 Minuten auf dem Platz und das in einer Spitzenmannschaft der Bundesliga. So schlecht scheint sie denn doch nicht zu sein.

Bernd
Bernd

@Marolin
Mit Zahlen hast du es nicht so, der?
Julia Simic spielte in den bisher 21 Spielen 813 Minuten!
(Wenn sie in der 80. Minute eingewechselt wird darfst du logischerweise nicht +80 rechnen, sondern nur bei ihrer Auswechselung!)
Das ist weniger als die Hälfte der Spielzeit in der bisherigen Saison. Für eine Spielerin die selbst angab in die Nationalmannschaft zurückkehren zu wollen, ist das sehr wenig.
Hinzu kommt das beim SC zwischenzeitlich so viele verletzt oder krank waren, dass sich die Aufstellung auch von Simic von selbst ergab. Habe alle Heimspiele und vier Auswärtsspiele live gesehen, dabei von Simic aber sehr wenig.

Bernd
Bernd

@ Marolin
Habe bei fussball.de mal nachgeschaut, dort stehen bei Julia Simic tatsächlich 1107 Minuten.
Habe die Spielminuten der einzelnen Spiele zusammengezählt und kam dabei auf wesentlich weniger Minuten. Habe dann auch bei anderen Spielerinnen nachgeschaut und kam ebenfalls auf niedrigere Minutenzahlen. Keine Ahnung wie fussball.de auf die Zahlen kommt und welche Daten dort verwendet werden.
Aber sorry, du hast dich auf jeden Fall nicht verrechnet, sondern nur die Zahl von fussball.de übernommen!

Bernd
Bernd

Entschuldigung Marolin!
Asche auf mein Haupt. Habe nochmal geschaut, ob ich einen Fehler beim zusammenzählen gemacht habe und genau so ist es!
Bei kicker.de habe ich die Spielminuten zusammengezählt, aber die vier Spiele nicht mitgezählt, wo bei Julia Simic kein Eintrag stand, aber das waren die vier Spiele wo sie durchgespielt hat.
Also ich bin derjenige der nicht rechnen kann!!!
Sorry!
Von den Leistungen von Frau Simic bin ich leider weiterhin, zumindest beim SC Freiburg, nicht angetan.
Bin trotzdem gespannt wohin sie wechselt, oder ob sie ihre Karriere beendet.

Fan2
Fan2

@Sc-Fan: Tut mir leid, aber so langsam drängt sich der Eindruck auf, dass die Spielerinnen nichts abkönnen. Es ist doch sehr erstaunlich, dass praktisch jeder Trainer, der in den letzten Jahren einen kleinen Verein ohne viel Geld zu Erfolg gebracht hat, als im Umgang schwierig gilt: Wörle bei Bayern, Schröder bei Potsdam, Bell bei Frankfurt, jetzt Scheuer bei Freiburg. Es scheint mir praktisch schon fast eine Erfolgsvoraussetzung zu sein, […] Da sollten sich die Damen mal überlegen, ob sie sich den richtigen Job ausgesucht haben, wenn sie so wenig belastbar sind und sich auch mal fragen lassen, ob sie womöglich… Weiterlesen »

SCF Klausi
SCF Klausi

@ Fan2

Wiso sollte für Simic noch Ersatz kommen ? Ich gehe eher davon aus das Minge die Position von Simic einnimmt.

Deine Startformation zumindest zu Beginn der Saison sehe ich auch anders.Scheuer wird kaum gestandene Spielerinnen zu Gunsten von Karl und Stegemann die noch reifen müssen auf die Bank oder Tribüne setzen.Bis Lena Lotzen wieder voll einsatzfähig ist tendiere ich eher zu dieser Startformation,natürlich immer davon abhängig,welchen Matchplan Scheuer für das jeweilige Spiel verfolgt :

Frohms
Rinast Schöne Kirchberger Lahr
Gwinn Beck Minge Wieder/Starke
Kayikci Bühl

Fan2
Fan2

@SCF Klausi: Tut mir leid, aber jetzt widersprichst du dir. Oder wie kann es sein, dass du Karl und Stegemann noch die nötige Reife absprichst, gleichzeitig aber vier U20-Spielerinnen deine Startelf zieren? Dann musst du schon konsequent sein. Ich für meinen Teil glaube kaum, dass Rinast, die vom Schweizer Vizemeister kommt, das Talent hat, sofort Stammspielerin zu werden. Die muss sich erstmal wieder an das BL-Niveau gewöhnen. Auch Kirchberger sehe ich maximal als IV Nr. 4. Unverständlich, dass du Schiewe rauslässt, die zuletzt sogar Puntigam auf die Bank verdrängt hat. Im Mittelfeld wird es dann ganz kurios. Wie kommt man… Weiterlesen »

FFFan
FFFan

@ Fan2: Bayern München als „kleiner Verein ohne viel Geld“? Du bist ein Komiker, ich wusste es immer! 😀 Ansonsten sehe ich es ähnlich: der Kader für die nächste Saison steht! Frohms (Nuding, Borggräfe) – Lahr (Stegemann), Schiewe (Fellhauer), Schöne (Kirchberger), Rinast (Karl) – Gwinn (Wieder), Hegenauer (Minge), Knaak (Beck), Bühl (Starke) – Kayikci (Fuso), Lotzen (Sanders, Müller). Einziges Problem könnte sein, dass Fellhauer und Sanders in der gesamten Hinrunde nicht zur Verfügung stehen werden. Auf diesen Positionen muss deshalb evtl. noch ’nachgebessert‘ werden. Vielleicht wird auch noch die ein oder andere Jugendspielerin (z.B. Sina Bühler) ‚hochgezogen‘. Aber insgesamt ist… Weiterlesen »