Bayern München verlängert mit Maier, Faißt und Weimar

Von am 8. Mai 2018 – 11.23 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München hat die Verträge mit Leonie Maier, Verena Faißt und Jacintha Weimar verlängert.

Bleiben beim FC Bayern (v. li. n. re.): Jacintha Weimar, Leonie Maier und Verena Faißt

Bleiben beim FC Bayern (v. li. n. re.): Jacintha Weimar, Leonie Maier und Verena Faißt © FC Bayern

Anzeige

Bayern-Abteilungsleiter Karin Danner meint: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Leonie Maier und Verena Faißt zwei wichtige Säulen unserer Mannschaft behalten. Jacintha Weimar ist zudem eine herausragende Nachwuchstorhüterin mit enormem Entwicklungspotenzial. Der Verein sorgt mit den Vertragsverlängerungen für Kontinuität im Kader und ermöglicht eine positive und nachhaltige Entwicklung der Mannschaft für die nächsten Jahre.“

Viel Potenzial

Die 25-jährige Maier, die ihren Vertrag um ein Jahr bis zum 30. Juni 2019 verlängerte, meint: „Ich freue mich, ein weiteres Jahr Teil dieser Mannschaft zu sein. Ich fühle mich in München sehr wohl und wir haben hier super Bedingungen. In unserer Mannschaft steckt sehr viel Potenzial und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, unseren Weg erfolgreich fortzuführen.“

„Mein Ziel ist es, Titel zu gewinnen“

Die 28-jährige Faißt, die ihren Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2020 verlängerte, erklärt: „Ich bin komplett beim FC Bayern angekommen und fühle mich in der Mannschaft und dem Verein absolut wohl. Ich freue mich daher, für zwei weitere Jahre im Verein spielen zu können. Mein Ziel ist es seit Anfang an, hier beim FC Bayern Titel zu gewinnen. Ich werde alles dafür tun, dass wir gemeinsam mit der Mannschaft und unseren Fans noch so einiges feiern können.“

Überzeugendes Gesamtpaket

Die 19-jährige Weimar verlängerte ihren Vertrag ebenfalls um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2020. „Ich freue mich auf die weitere Zeit beim FC Bayern, da ich mich hier sehr gut weiterentwickeln kann und ich dem Verein weiterhelfen will. Das Gesamtpaket hat mich hier überzeugt und ich fühle mich in der Stadt, dem Verein und der Mannschaft sehr wohl.“

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.