Frauen-Bundesliga: Big Points für Bayern, Dramatik im Abstiegskampf

51

Am 19. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg seinen Siegeszug fortgesetzt. Der FC Bayern München zerstörte die letzten Champions-League-Träume von Turbine Potsdam, der MSV Duisburg und der FF USV Jena landeten wichtige Dreier im Abstiegskampf, der sich drei Spieltage vor Schluss zugespitzt hat.

Bayern Münchens Spielerinnen bejubeln mit Nicole Rolser ein Tor gegen Turbine Potsdam
Nicole Rolser (Mi.) erzielte drei der fünf Bayern-Tore © imago / foto2press

Wolfsburg meisterlich

Die Wolfsburgerinnen setzten sich bereits am Vormittag mit 2:0 (1:0) beim 1. FFC Frankfurt durch. Vor 1.580 Zuschauern im Stadion am Brentanobad sorgten Lara Dickenmann mit einem abgefälschten Schuss (31.) sowie Pernille Harder (56.) für einen überlegenen Gästesieg, der die Tabellenführung weiter festigte.

Nicole Rolser zerlegt Turbine

Um den zweiten Champions-League-Startplatz streiten sich ab sofort der FC Bayern München und der SC Freiburg. Die Münchenerinnen gewannen gegen Turbine Potsdam vor 1.025 Zuschauern im Grünwalder Stadion klar mit 5:0 (1:0). Nicole Rolser war mit drei Treffern (7., 60., 75.) maßgeblich am Erfolg beteiligt. Die weiteren Bayern-Tore erzielten Leonie Maier (77.) und Sara Däbritz (88.). Turbine hatte Pech, dass beim Stand von 0:1 dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer von Nina Ehegötz von Schiedsrichterin Ines Appelmann die Anerkennung verweigert wurde. Mit nun acht Punkten Rückstand auf Platz sind die Champions-League-Chancen der Turbinen nur noch rechnerischer Natur.

Links zur Frauenfußball-Bundesliga


Tabelle
Spielplan
Transfers
Tippspiel
Live in TV/Stream

Freiburg siegt bei Simon-Comeback

Der SC Freiburg gewann das südbadische Derby gegen den SC Sand souverän mit 3:0 (1:0). Lina Magull brachte die Gastgeberinnen vor 1.249 Zuschauer im Möslestadion früh in Führung (3.). Clara Schöne baute anfangs der zweiten Halbzeit die Führung aus (48.), Giulia Gwinn sorgte für die Entscheidung (70.) zugunsten der Elf von Trainer Jens Scheuer, die erstmals wieder auf Carolin Simon bauen konnte.

Essen schießt Bremen in den Abstiegskampf zurück

Die SGS Essen feierte gegen den SV Werder Bremen vor 713 Zuschauern im Stadion Essen einen 6:2 (6:1)-Kantersieg, der die Hanseatinnen direkt zurück in den Abstiegskampf befördert. Lea Schüller (3.) und Linda Dallmann (10.) sorgten für die frühe Führung. Sara Doorsoun erhöhte per Elfmeter (27.), um kurz darauf einen zweiten Treffer folgen zu lassen (29.).

Schüller machte mit zwei weiteren Treffern noch vor der Pause das halbe Dutzend voll (36., 44.). Franziska Gieseke hatte dazwischen für die Gäste getroffen (37.). Lisa-Marie Scholz betrieb in der Schlussphase für die Gäste Ergebniskosmetik (81.).

Duisburg verlässt Abstiegsränge
Der MSV Duisburg gewann den Abstiegsgipfel beim 1. FC Köln vor 525 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion mit 2:0 (0:0). Die Treffer erzielten Genoveva Anonma (56.) und Lucia Harsanyova (72.), wodurch die Duisburgerinnen einen Sprung auf Tabellenplatz 9 machten und somit die Abstiegsränge verließen.

Hoffnung beim FF USV Jena
Ebenfalls wieder Hoffnung schöpfen kann der FF USV Jena nach einem 3:2 (2:1)-Auswärtssieg bei der TSG 1899 Hoffenheim. Lisa Seiler brachte die Gäste vor 1.050 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion in Führung (7.), Isabella Hartig gelang jedoch umgehend der Ausgleich (10.). Stephanie Breitner scheiterte mit einem Handelfmeter an Jenas Torhüterin Erin McLeod (26.), Amelia Pietrangelo sorgte für die neuerliche Führung der Elf aus Thüringen (36.), ehe Tabea Waßmuth der erneute Ausgleich gelang (66.).

Doch Kapitänin Susann Utes ließ mit ihrem Treffer in der Schlussphase (84.) Jenas Hoffnung auf den Klassenerhalt wiederaufleben. Bei Hoffenheim sah die eingewechselte Nicole Billa in der Schlussminute die Rote Karte (90.). Durch die Siege von Duisburg und Jena hat sich der Abstiegskampf zugespitzt. Drei Spieltage vor Schluss sind die vier Abstiegskandidaten nur durch zwei Punkte getrennt.

Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

51
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
51 Kommentar-Themen
0 Themen-Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf den am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar-Thema
23 Kommentatoren
Carly BHelmutFanenthusioFFFan Neueste Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Altwolf
Altwolf

Wolkenloser Himmel in Frankfurt, ein gut aussehendes, allerdings nicht vor Spielbeginn gewässertes Grün, ausreichend guter Zuschauerbesuch, gute Stimmung, Kompliment auch für das gut aufgemachte Stadionheft und abweichend von den anderen Stadien, gibt es in Frankfurt, statt der obligatorischen Bratwurst, eine Rindswurst, die im Wasserbad erhitzt wird. Der Spielbeginn so, wie es offenbar alle Trainer in der Liga gegen WOB als Chance sehen, nämlich gleich zu Beginn Druck auf die Wölfinnen auszuüben in der Hoffnung sie so zu Fehlern zu zwingen und dadurch auch mal eine sich ergebene Torchance erfolgreich nutzen zu können. Dies gelang den Frankfurtern bis auf e. Halbchance… Weiterlesen »

Webcam
Webcam

Beim Blick auf die Rückrundentabelle fällt auf, dass Duisburg und Frankfurt mit 12 Punkten gleichauf liegen – die Trainerentlassung in Duisburg war nach 0 Punkten aus der Hinrunde überfällig …

Und selbst Jena liegt mit 6 Punkten da mit 6 PUnkten vor Hoffenheim (4 Pkte.)

Sprich: Die Tendenz im Abstiegskampf spricht für Jena und Duisburg …

Helmut
Helmut

Derzeit besteht das Aufbauspiel von TP fast ausschließlich aus Svenja Huth und Lia Wälti. Huth läuft sich auf der Aussenbahn regelrecht wund findet selten geeignete Futterververter in der mitte. Man sollte sich mal langsam Gedanken für die nächste Saison machen. Ferner hat man erkennen können das sich TP nach dem 2:0 auch moralisch geschlagen gegeben hat, was ich bis dato auch so noch nicht gesehen habe, und man konnte froh sein das sie am Ende nur 5 Tore kassiert haben. Zu dem nicht gegeben 1:1 habe ich was interessantes zum Thema aktives Abseits entdeckt: (aus Wikipedia) Eine aktive Teilnahme am… Weiterlesen »

enthusio
enthusio

@Webcam: Das Restprogramm im Abstiegskampf spricht vor allem gegen Köln. Duisburg scheint wohl die besten Karten zu haben. Duisburg: H Hoffenheim A Sand H Jena Bremen: H München A Köln H Hoffenheim Jena: H Sand H Freiburg A Duisburg Köln: A Potsdam H Bremen A Wolfsburg Im Meisterschaftsrennen hat Wolfsburg noch drei Heimspiele gegen Freiburg, Essen und Köln und nur ein Auswärtsspiel in München (am vorletzten Spieltag). (Hinzu kommen allerdings noch die schweren Spiele am 19.05. im DFB-Pokal gegen München und am 24.05. im WCL-Finale gegen Lyon.) Mit zwei Siegen in vier Spielen wäre Wolfsburg bereits Deutscher Meister. München hat… Weiterlesen »

JK
JK

Was war der Grund für die rote Karte von Billa? Hoffenheim erwähnt den Platzverweis im Spielbericht nicht einmal…

Fan2
Fan2

@Webcam: Nur dass Duisburg und Jena noch aufeinandertreffen und Werder und Köln auch. Meine Prognose: Die beiden Sieger bleiben drin.

enthusio
enthusio

Dies SGS Essen hat heute in der 1. Halbzeit gegen Bremen ein wahres Offensivfeuerwerk abgebrannt, immer wieder durch präzise lange Bälle auf die Flügel die Bremer Abwehr ausgehebelt und zur Halbzeit bereits 6(!) Tore erzielt. In der IV kam erstmals nach langer Verletzungspause Nina Brüggemann neben Sara Doorsoun zum Startelfeinsatz, Marina Hegering übernahm dafür die Position der verletzten Kapitänin Ina Lehmann im defensiven Mittelfeld. Das frühe Führungstor fiel allerdings nicht durch Kombinationsfußball, sindern durch einen Standard, als Schüller einen von Dallmann hereingebrachten Eckball per Kopf zum Führungstor versenkte. Bremen versteckte sich keineswegs, sondern hatte durchaus Torchancen, doch Lisa Weiß war… Weiterlesen »

SCF Klausi
SCF Klausi

Zum ersten mal in diesem Jahr konnte Jens Scheuer außer auf die Langzeitverletzte Laura Benkarth und die wieder im Mannschaftstraining befindliche Sandra Starke kadertechnisch aus dem Vollen schöpfen,weshalb Carolin Simon nach langer Verletzungspause zu ihrem Comsback in der Startelf kam. Vor 1249 Zuschauern und bei bestem Fußballwetter nahm Freiburg von Beginn an das Heft in die Hand. Schon nach zwei Minuten ging Freiburg mit einem Kopfballtor von Lina Magull,getreten von Sara Puntigam in Führung. Sand kam jedoch mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel und erspielte sich so auch die ein und andere Torchance,die aber alle samt keine größere Gefahr… Weiterlesen »

Fußball, F1
Fußball, F1

Jena hätte ich nicht erwartet. Alle Achtung in die Heimat

SCF Klausi
SCF Klausi

@ Helmut

Zitat : Derzeit besteht das Aufbauspiel von TP fast ausschließlich aus Svenja Huth und Lia Wälti. Huth läuft sich auf der Aussenbahn regelrecht wund findet selten geeignete Futterververter in der mitte. Man sollte sich mal langsam Gedanken für die nächste Saison machen.

Diese Gedanken hat man sich doch schon in Potsdam gemacht und Lena Petermann aus Freiburg verpflichtet.

ajki
ajki

Vielleicht hat es beim FCB nach dem schier unsäglichen Grottenkick gegen Jena neulich intern mal so richtig gescheppert unter den Spielerinnen. Wenn man an die Spitze will, kann man sich solche Totalausfälle ja einfach nicht leisten.

Detlef
Detlef

SCF Klausi schrieb; „Ja mei,was ist denn da passiert ?“ Das haben wir uns gestern im Stadion auch gefragt!!! Denn zunächst hatte Potsdam das bessere Auftreten!!! Im Gegensatz zum Pokalspiel kam TURBINE besser in die Zweikämpfe, hatte auch mehr Ballbesitz, und kam zu einigen guten Möglichkeiten!!! Auch der schnelle Gegentreffer änderte daran zunächst nichts!!! Im Gegenteil, NINA EHEGÖTZ schloß nur kurze Zeit später eine gute Chance zum vermeintlichen Ausgleich ab!!! Daß dieser Treffer zum Entsetzen aller TURBINE-Fans nicht gegeben wurde, ist eine Schande für den DFB und seine Schiri-Abteilung!!! Zunächst hatten auch wir spekuliert, daß die Schiri auf Foul entschieden… Weiterlesen »

sam2009
sam2009

Das war ein sehr versöhnlicher Auftritt der Bayern Frauen gestern, sehr unterhaltsam anzuschauen.
Endlich mal ein Spiel mit durchgehend Zug nach vorne, schönen Torchancen und funktionierendem Zusammenspiel.
Wobei man tatsächlich sagen muß, daß Potsdam unerklärlich harmlos agierte.
Wurde das 1:1 wegen Abseits nicht gegeben?
Meiner Meinung nach ging dem Tor ein grobes Foul von Svenja Huth voraus.
Sah jedenfalls im Stadion so aus.

Fan2
Fan2

Achja, immer wieder schön, zu sehen wie spannend die Liga doch ist! Da habt ihr ja echt nicht zu viel versprochen! 5:0, knapper hätte es im „Topspiel“ ja kaum ausgehen können. Da kommt ja nochmal richtig Spannung auf im Kampf um die CL-Plätze! Wie sollen sich die Freiburger nut je bei den Potsdamerinnen für die „Schützenhilfe“ bedanken? Nicht allein, dass Potsdam die 3 Punkte in München gelassen hat, nein, sie haben den Bajuwarinnen auch noch dabei geholfen, ihr Torverhältnis hübsch aufzupolieren! Respekt, besser hätte man das gar nicht hinbekommen können… Und da soll mir nochmal einer kommen und sagen, in… Weiterlesen »

Pauline
Pauline

Unter Rudolph wird Potsdam nie am Ende unter den ersten zwei stehen.
Er sollte die B Juniorinnen trainieren da kann er jede Spielsituation schön reden.
Was die Mädels (Frauen ) zur Zeit spielen reicht nicht für die ersten Plätze.
Die Abwehr ist erschreckend (lassen sich austanzen von einer Spielerin),die Reaktion und Handlungsfähigkeit einiger Spielerinnen ist verloren …….
nur noch kampf und Krampf oder man schaut gelähmt zu
über die Flügel kommt wenig Zählbares und in der Mitte reibt man sich unermüdlich auf
von den Qualitativen Einwechslung …..
Tore entstehen meist durch Standart
Potsdam müsste mehr Anspruch haben
schade wenn man diese Entwicklung sieht

Aldur
Aldur

Detlef sagt: „…denn der Ball kam ganz deutlich vom Gegner, nämlich von TINI DEMANN!!!“ Das stimmt nicht ganz, denn Demann war dienjenige, der Huth den Ball abjagte. Ich glaube es war Roord, die im Duell mit Wälti den Ball Richtung Demann spitzelte. Ich kann mir die Entscheidung nur so erklären, dass die Schiri – wohl auf Intervention der vierten Offiziellen, oder einer der Assistentinnen – dem Irrtum unterlag, dass Wälti zuletzt am Ball war. Dann wäre Huth tatsächlich meilenweit aus dem Abseits gekommen. Das Video auf dfb-tv belegt aber relativ deutlich, dass der Ball von Roord gespielt wird. Ich hätte… Weiterlesen »

Helmut
Helmut

@Detlef das wir uns richtig verstehen, auch mir war das nicht ganz klar warum das Abseits war. Aber lies nochmal genau: Ist nach Ansicht des Schiedsrichters NUR EIN IN ABSEITSSTELLUNG STEHENDER SPIELER in der Lage, den Ball ANZUNEHMEN, und BEMÜHT sich dieser um den Ball, so soll er unmittelbar auf Abseits entscheiden. Ines Appelmann kann dann wahrscheinlich nur folgend argumentiert haben: Nur die im Abseits stehende Svenja Huth konnte den Ball erreichen und hat sich um diesen bemüht. Das heißt das selbst das Angehen des Balles strafbar ist. Und deshalb spielt es auch keine Rolle von wem der Ball kommt.… Weiterlesen »

balea
balea

Durch einen Krankheitsfall in der Familie komme ich zZ nicht dazu, mich dem Hobby FF zu widmen. Aber wenn ich die Egebnisse so sehe, weiss ich, dass ich definitv nichts Relevantes verpasse, sondern mir nur viel Zorn, Frust und Unverständnis erspare.

never-rest
never-rest

Da helfen keine Ausreden und Schönreden: Turbine war in allen Belangen weit unterlegen. Der Sieg der Bayern-Ladies geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Der FCB hat endlich mal wieder gezeigt, was für ein riesiges Potential in der zusammen gekauften Mannschaft steckt. Da kann Potsdam einfach nicht mithalten: Vorne harmlos, im Mittelfeld zu passiv und in der Abwehr oft schlicht überfordert. Anders kann ich es nicht beschreiben. Eine Tabea Kemme fehlte an allen Ecken und Enden.

Detlef
Detlef

Helmut schrieb; „Ines Appelmann kann dann wahrscheinlich nur folgend argumentiert haben: Nur die im Abseits stehende Svenja Huth konnte den Ball erreichen und hat sich um diesen bemüht.“ Also Frau Appelmann kann eigentlich gar nix argumentieren, denn für sie war es zunächst ein völlig reguläres Tor!!! Im Nachhinein muß es einen auch wundern daß sie zur Assistentin an der Linie läuft, die ja ihrerseits auch kein Foul oder Abseits angezeigt hatte!!! Da es im FF keinen Videobeweis gibt, den Frau Appelmann hätte konsultieren können, blieb nur das Erinnerungsvermögen!!! Und das sich beide Schiris ausgerechnet von der 4. im Bunde eine… Weiterlesen »