DFB-Pokal: Sandra Stolz leitet Finale

Von am 3. Mai 2018 – 12.09 Uhr 1 Kommentar

Schiedsrichterin Sandra Stolz wird am Samstag, 19. Mai, 15 Uhr, im Kölner RheinEnergieStadion das DFB-Pokal-Finale zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München leiten.

Nahaufnahme von Schiedsrichterin Sandra Stolz

Herausforderung Pokalfinale: Sandra Stolz wird das Duell zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München leiten © imago / foto2press

Komplettiert wird das Gespann von ihren Assistentinnen Vanessa Arlt (Greven) und Katia Kobelt (Berlin) sowie der Vierten Offiziellen Christine Weigelt (Leipzig).

Anzeige

Belohnung für die Leistungen

Die 35-jährige Stolz, die 2011 fast 50 Spiele in der Frauenfußball-Bundesliga geleitet hat, freut sich über die Nominierung: „Die Paarung ist ein absolutes Traumfinale. Ein Spiel um Alles oder Nichts. Dieses Endspiel in Köln leiten zu dürfen, sehe ich als Belohnung für meine Leistungen in den vergangenen Jahren. Ich habe immer davon geträumt, das ist eine tolle Herausforderung und ein echtes Highlight für mich.“

Persönlichkeit auf dem Platz

Christine Baitinger, verantwortlich für die DFB-Schiedsrichterinnen in der zuständigen Kommission, sagt: „Sandra Stolz hat durch sehr gute Leistungen überzeugt und sich die Finalansetzung über die Jahre in der Bundesliga erarbeitet. Außerdem ist sie eine Persönlichkeit auf dem Platz und hat das nötige Spielverständnis. Genau das braucht man als Schiedsrichterin in einem DFB-Pokalfinale.“

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Pauline Leon sagt:

    gibt es schon irgendwelche programme, die sich an die übertragung des spiels rantrauen?

    ich freue mich schon. das beste, was einem fussballfan passieren kann. zwei (hoffentlich) topteams im duell. in der hinrunde eins der wenigen spiele mit gegentor für wolfsburg. und bisher das letzte überhaupt!! (in der bl), und 2xgelb-rot. herz was willst du mehr…

    (-1)

Kommentar schreiben