U17-EM: DFB-Kader benannt

Von am 20. April 2018 – 11.11 Uhr 4 Kommentare

DFB-Trainerin Anouschka Bernhard hat ihren 20 Spielerinnen umfassenden Kader für die U17-EM in Litauen (9. bis 21. Mai) benannt.

Das Logo des DFB

Das Logo des DFB ©️ DFB

Logo

Anzeige

Ab 29. April startet die U17 mit einem Lehrgang in Bad Gögging in die direkte EM-Vorbereitung, am 2. Mai (11 Uhr) bestreiten die DFB-Juniorinnen in Domazlice gegen Gastgeber Tschechische Republik die EM-Generalprobe, ehe am 9. Mai (16 Uhr) in Marijampole das EM-Auftaktspiel gegen Finnland auf dem Programm steht.

Bernhard erklärt: „Wir freuen uns, mit Tschechien auf einen starken Gegner im letzten Testspiel vor der Europameisterschaft zu treffen. Wir wollen in diesen Tagen weiter an Details in unserem Spiel arbeiten. Den Schwung aus der erfolgreichen Qualifikation wollen wir in eine gute Spielleistung umsetzen, um dann mit einem positiven Gefühl nach Litauen fahren zu können.“

Stegemann fehlt in der Vorbereitung

Dabei muss Bernhard im Lehrgang und gegen die Tschechinnen auf ihre erfahrenste Abwehrspielerin Greta Stegemann verzichten, die zunächst noch ihre Abiturklausuren schreibt, bevor sie in Litauen bei der EM zum Team stößt. Ihre Teamkolleginnen reise bereits am 5. Mai von Frankfurt aus nach Litauen.

Kader U17-EM

Tor: Wiebke Willebrandt (FSV Gütersloh), Maria Luisa Grohs (1. FC Gievenbeck)

Abwehr: Anna Aehling, Charlotte Blümel (beide FSV Gütersloh), Emilie Bernhardt (DJK Ingolstadt), Laura Donhauser (FC Amberg), Lina Jubel (1. FC Neubrandenburg), Julia Pollak (FC Bayern München), Madeleine Steck (VfL Sindelfingen Ladies), Greta Stegemann (SC Freiburg), Michelle Weiß (SV Alberweiler)

Mittelfeld: Pauline Berning (FSV Gütersloh), Miray Cin (SGS Essen), Gia Corley, Vanessa Fudalla, Leonie Köster (alle FC Bayern München), Laura Haas (FC Bürgstadt)

Sturm: Nora Clausen (Werder Bremen), Ivana Fuso (SC Freiburg), Shekiera Martinez (1. FFC Frankfurt)

Auf Abruf: Aliya Diagne (FC Homburg), Ann-Kathrin Dilfer (TSG 1899 Hoffenheim), Vanessa Fürst (1. FC Köln), Noreen Günnewig (FSV Gütersloh), Lisa Hartmann, Katharina Zirch (beide FC Bayern München), Jule Kleymann (SC Freiburg), Selma Licina (Werder Bremen), Sophie Trepohl (1. FFC Frankfurt), Sophie Weidauer (1. FFC Turbine Potsdam)

Schlagwörter:

Markus Juchem (51) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • sonic sagt:

    Weiß vielleicht jemand, weshalb Sophie Weidauer nur auf Abruf steht? Ihre Torquote in der U17 Bundesliga ist schließlich mehr als doppelt so hoch wie die der drei Stürmerinnen, die nominiert wurden.

    Wenn ich noch sehe, daß die Hälfte der Feldspielerinnen als Abwehrspielerinnen nominiert wurden, entsteht bei mir der Eindruck, dass die U17 keine Tore schießen, sondern sich zum Sieg mauern möchte.
    Neue Strategie beim DFB?

    (5) 5 Gesamt – 5 hoch – 0 runter
  • FFFan sagt:

    @ sonic:

    Die Torquote von S.Weidauer ist in der Tat beeindruckend! Allerdings ist das halt ’nur‘ die U17-Bundesliga, noch dazu die Staffel Nord/Nordost, die von allen drei Staffeln mutmaßlich das größte Leistungsgefälle aufweist.
    Die Konkurrenz im Sturm (N.Clausen, I.Fuso, S.Martinez) hat dagegen schon Spiele in der 1. und 2.Bundesliga der Frauen absolviert, ist also schon einen Entwicklungsschritt weiter.
    Weidauer ist aber auch Jahrgang 2002, d.h. eigentlich erst U16. Mal sehen, wo ihr Weg noch hinführt. Vielleicht sehen wir sie ja schon nächste Saison in der Frauen-Bundesliga!?

    Und zu dem anderen Thema: ja, es sind auffallend viele Spielerinnen als Abwehrspielerinnen eingestuft. Das ist aber wohl eher Tarnung. Bei der Eliterunde im März wurde die Hälfte aller deutschen Tore durch nominelle Abwehrspielerinnen erzielt!

    (0) 4 Gesamt – 2 hoch – 2 runter
  • spoonman sagt:

    Das Halbfinale Deutschland – England gibt es morgen um 15:30 Uhr live auf Sport 1.

    https://tv.sport1.de/programm/wochenprogramm/?d=20180518

    (1) 1 Gesamt – 1 hoch – 0 runter
  • Markus Juchem sagt:

    @spoonman: Yep, das haben wir auch schon gelistet: https://www.womensoccer.de/frauenfussball-live-im-tv/

    (1) 1 Gesamt – 1 hoch – 0 runter
Bundesliga 2019/20
16.08.19 18.30 Uhr 1. FFC Frankfurt 3 Turbine Potsdam 2 17.08.19 13.00 Uhr FF USV Jena 1 TSG Hoffenheim 6 17.08.19 13.00 Uhr SC Freiburg 1 Bayern München 3 18.08.19 14.00 Uhr 1. FC Köln 2 MSV Duisburg 1 18.08.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg 1 SC Sand 0 18.08.19 14.00 Uhr SGS Essen 3 Bayer Leverkusen 1 23.08.19 19.15 Uhr Bayern München 1. FFC Frankfurt 24.08.19 13.00 Uhr TSG Hoffenheim 1. FC Köln 25.08.19 14.00 Uhr MSV Duisburg VfL Wolfsburg 25.08.19 14.00 Uhr SC Sand SGS Essen 25.08.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam FF USV Jena 25.08.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SC Freiburg 13.09.19 19.15 Uhr 1. FC Köln Turbine Potsdam 15.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg TSG Hoffenheim 15.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg SC Sand 15.09.19 14.00 Uhr Bayern München Bayer Leverkusen 15.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt FF USV Jena 15.09.19 14.00 Uhr SGS Essen MSV Duisburg 20.09.19 19.15 Uhr TSG Hoffenheim SGS Essen 21.09.19 13.00 Uhr Turbine Potsdam VfL Wolfsburg 22.09.19 14.00 Uhr SC Sand Bayern München 22.09.19 14.00 Uhr FF USV Jena 1. FC Köln 22.09.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen 1. FFC Frankfurt 22.09.19 14.00 Uhr MSV Duisburg SC Freiburg 27.09.19 19.15 Uhr Bayer Leverkusen SC Sand 29.09.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt 1. FC Köln 29.09.19 14.00 Uhr SGS Essen Turbine Potsdam 29.09.19 14.00 Uhr Bayern München MSV Duisburg 29.09.19 14.00 Uhr SC Freiburg TSG Hoffenheim 29.09.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg FF USV Jena 13.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln VfL Wolfsburg 13.10.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FFC Frankfurt 13.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena SGS Essen 13.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg Bayer Leverkusen 13.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam SC Freiburg 13.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Bayern München 20.10.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen TSG Hoffenheim 20.10.19 14.00 Uhr SC Sand MSV Duisburg 20.10.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt VfL Wolfsburg 20.10.19 14.00 Uhr SC Freiburg FF USV Jena 20.10.19 14.00 Uhr SGS Essen 1. FC Köln 20.10.19 14.00 Uhr Bayern München Turbine Potsdam 27.10.19 14.00 Uhr FF USV Jena Bayern München 27.10.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FFC Frankfurt 27.10.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg SGS Essen 27.10.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim SC Sand 27.10.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam Bayer Leverkusen 27.10.19 14.00 Uhr 1. FC Köln SC Freiburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayern München 1. FC Köln 03.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt SGS Essen 03.11.19 14.00 Uhr SC Freiburg VfL Wolfsburg 03.11.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen FF USV Jena 03.11.19 14.00 Uhr SC Sand Turbine Potsdam 03.11.19 14.00 Uhr MSV Duisburg TSG Hoffenheim 23.11.19 14.00 Uhr VfL Wolfsburg Bayern München 23.11.19 14.00 Uhr SGS Essen SC Freiburg 23.11.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam MSV Duisburg 23.11.19 14.00 Uhr 1. FC Köln Bayer Leverkusen 23.11.19 14.00 Uhr FF USV Jena SC Sand 23.11.19 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt TSG Hoffenheim 01.12.19 14.00 Uhr SC Freiburg 1. FFC Frankfurt 01.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen VfL Wolfsburg 01.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim Turbine Potsdam 01.12.19 14.00 Uhr Bayern München SGS Essen 01.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg FF USV Jena 01.12.19 14.00 Uhr SC Sand 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr TSG Hoffenheim FF USV Jena 08.12.19 14.00 Uhr MSV Duisburg 1. FC Köln 08.12.19 14.00 Uhr Turbine Potsdam 1. FFC Frankfurt 08.12.19 14.00 Uhr Bayern München SC Freiburg 08.12.19 14.00 Uhr SC Sand VfL Wolfsburg 08.12.19 14.00 Uhr Bayer Leverkusen SGS Essen